Autor Thema: Historische Mineralien-Etiketten  (Gelesen 19834 mal)

Labrador

  • Gast
Re: Historische Mineralien-Etiketten
« Antwort #75 am: Juli 29, 2008, 14:46:10 nachm. »
Etikett der Berliner Mineralienhandlung A. Böttcher zu einem Schneckenstein-Topas (um 1900)

Etikett vor 1900 zu einem Amethyst von Altenberg im Erzgebirge

Labrador

  • Gast
Re: Historische Mineralien-Etiketten
« Antwort #76 am: Juli 29, 2008, 14:48:04 nachm. »
Etikett zu einem Wismutocker von Johanngeorgenstadt im Erzgebirge (um 1920, die chemische Formel wurde von F. Schell, Bad Lauterberg in den frühen 1950er Jahren hinzugefügt)

Etikett zu einem Chabasit von der Milseburg bei Rupsroth in der hessischen Rhön

Labrador

  • Gast
Re: Historische Mineralien-Etiketten
« Antwort #77 am: Juli 29, 2008, 14:50:18 nachm. »
Etikett aus einer Erzgebirgssammlung um 1900 zu einem Wolframitkristall von Zinnwald im Erzgebirge

dto. zu einem Chalkosin vom Zechengrund Falkenau bei Flöha/Erzgebirge

Labrador

  • Gast
Re: Historische Mineralien-Etiketten
« Antwort #78 am: Juli 29, 2008, 14:51:28 nachm. »
Etikett des Pariser Mineralienkontor Alexandre Stuer zu einem Wolframit mit Arsenopyrit (hier als "Chloanthite" fehlbestimmt) vom Montanusstolln bei Schneeberg/Erzgebirge

Etikett der Hallenser Sammlung Herbert Staute zu einem Wolframit vom Sauberg, Ehrenfriedersdorf, Erzgebirge (um 1915)

Peter5

  • Gast
Re: Historische Mineralien-Etiketten
« Antwort #79 am: Juli 29, 2008, 17:54:35 nachm. »
Hallo Andy,

na, da hast Du ja auch schon eine "extra" Riesensammlung an historischen Etiketten .. mittlerweile ..  :wow:

Für wieviel willst Du die denn alle komplett veräußern ..?  :laughing:.. ne Spaß beiseite .. :prostbier:

jedenfalls wieder tolle Darbietung historischer Belege .. :super:

...vielleicht finde ich ja später auch noch das eine oder andere alte Etikett, das ich bis dato übersehen haben sollte. :smile:..wenn ja, scanne ich es auch wieder ein und zeigs gerne hier .. :smile:

Gruß Peter5 .. :winke:


Labrador

  • Gast
Re: Historische Mineralien-Etiketten
« Antwort #80 am: Juli 30, 2008, 14:57:16 nachm. »
Hallo,

Wie gesagt, ist ein Steckenpferd von mir. Und das hier abgebildete ist vielleicht knapp die Hälfte. Ein paar habe ich noch in petto und dann fang´ wir auch gleeeich an...

Etikett aus den 1920/30er Jahren zu einem Antimonit von St. Goar im Westerwald

Etikett der Goslarer Mineralienhandlung Carl Armbster zu einem Gips von Eisleben in Sachsen-Anhalt (um 1900)

Labrador

  • Gast
Re: Historische Mineralien-Etiketten
« Antwort #81 am: Juli 30, 2008, 14:58:17 nachm. »
Etikett zu einem Baryt vom Sauberg bei Ehrenfriedersdorf/Erzgebirge (um 1900)

Etikett zu einem Siderit von Gersdorf bei Freiberg/Erzgebirge. Text: "Calcit (crystallisiert auf Quarz.)  Bräunsdorf bei Freiberg". Der Calcit wurde später mit Bleistift gestrichen und durch "Eisenspat" (Siderit) ersetzt. Die Stufe stammt eindeutig nicht aus Bräunsdorf!

Labrador

  • Gast
Re: Historische Mineralien-Etiketten
« Antwort #82 am: Juli 30, 2008, 14:59:21 nachm. »
Etikett um 1910 zu einem Paradoxit-Feldspat von Euba bei Chemnitz/Sachsen

Etikett zu einem Hemimorphit von der Grube Mercur bei Bad Ems (1930er Jahre)

Labrador

  • Gast
Re: Historische Mineralien-Etiketten
« Antwort #83 am: Juli 30, 2008, 15:00:23 nachm. »
Etikett der Sammlung Bender von 1936 zu einem kugeligen Malachit von Neubulach im Schwarzwald. Die Originalstufe stellt eine historische Fälschung dar: die 8 mm messende Malachitkugel besteht aus mit Sand versetztem grünem Kitt aufgeklebt auf Sandsteinmatrix von Neubulach!

Etikett der Sammlung Vogel von 1940 zu einem Haüyn von Niedermendig in der Eifel

Labrador

  • Gast
Re: Historische Mineralien-Etiketten
« Antwort #84 am: Juli 30, 2008, 15:01:28 nachm. »
Etikett zu einem Hämatit von Ehringshausen im Siegerland (um 1950)

Etikett zu einem Quarzkristall von Gersdorf bei Freiberg im Erzgebirge (um 1900)

Labrador

  • Gast
Re: Historische Mineralien-Etiketten
« Antwort #85 am: Juli 30, 2008, 15:02:25 nachm. »
Sehr frühes maschinengeschriebenes Etikett (wohl Ende der 1930er) zu einem Jamesonit (hier als "Antimonit" bezeichnet) von Kleinreinsdorf bei Greiz in Thüringen

Etikett des bekannten niedersächsischen Sammlers Otto Klages zu einem "Eisernen Kreuz" (Pyrit) von Vlotho im Weserbergland (1955)

Labrador

  • Gast
Re: Historische Mineralien-Etiketten
« Antwort #86 am: Juli 30, 2008, 15:03:39 nachm. »
Detailliertes Etikett von 1904 zu einem Wismut von der Grube Daniel (?), Schneeberg, Erzgebirge. Text: "Wismut/ gestrickte Formen, in Hornstein eingewachsen. Angeschliffen - Jedenfalls von einem Gange der Kobalt-Silber oder quarzigen Kobaltformation des Oberen Erzgebirges (Schneeberg?)/ Aus Samml. Williams. - 4. April 1904. -"

Etikett von 1921 zu einem Graphit von Elbingerode im Harz. Text: "Graphitschiefer. (Einlagerung i. Quarzporphyr b. Elbingerode.)/ 19. V. 1921  Pfingstexcursion"

Labrador

  • Gast
Re: Historische Mineralien-Etiketten
« Antwort #87 am: Juli 30, 2008, 15:04:44 nachm. »
Etikett zu einem Natrolith vom Steinringer Berg im Siebengebirge (1920er Jahre)

Etikett von 1932 zu einem Kassiterit von Zinnwald im Erzgebirge. Text: "Zinngestein aus 60 m Sohle einer Erzgrube Zinnwald. Sept. 32 v. (Name unleserlich)"

Labrador

  • Gast
Re: Historische Mineralien-Etiketten
« Antwort #88 am: Juli 30, 2008, 15:05:38 nachm. »
Etikett einer Erzgebirgssammlung aus dem 19. Jh. zu einem Chalkosin aus dem Zechengrund Falkenau bei Flöha im Erzgebirge

dto. zu einem Wolframitkristall von Zinnwald

Labrador

  • Gast
Re: Historische Mineralien-Etiketten
« Antwort #89 am: Juli 30, 2008, 15:06:31 nachm. »
Etikett der Londoner Mineralienhandlung James R. Gregory zu einem Sphärosiderit von Steinheim in Hessen (etwa 1870)

Etikett der Sammlung Stiebel zu einem Galenit von Fahr bei Neuwied in der Eifel (Schenkung an das Museum Senckenberg in Frankfurt/Main, 1846)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung