Autor Thema: Trommelsteine  (Gelesen 4407 mal)

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4087
Re: Trommelsteine
« Antwort #30 am: Juni 06, 2021, 20:04:29 Nachmittag »
... 20-30 µm. 25 µm beträgt die Standarddicke mineralogischer Dünnschliffe.

Bei Dünnschliffen von Meteoriten hat man im allgemeinen 30 µm - also 0,03 mm.


Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1347
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Trommelsteine
« Antwort #31 am: Juni 06, 2021, 20:24:59 Nachmittag »
Hallo @Rainer und @Bernd,  :winke:
in meinem Satz ist mir das Wort vermuten abhanden gekommen.  :fluester:

:danke: für Eure Info mit 25 bis 30 µm für Dünnschliffe, da bin ich aber im NATZ im mm Bereich an der falschen Adresse!

Gruß Ehrfried
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1347
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Trommelsteine
« Antwort #32 am: Juni 09, 2021, 07:09:39 Vormittag »
Moin,
ein „verschollener“ :fluester: Forumler hatte mir den (nach Mineralien Atlas) als grobkörnigen, rosafarbenen Rätan Granit bestimmt.  :gruebel:
Die braunen und gelben Kristalle sehen mir unter der Lupe aber nicht wie Titanit aus.

Deshalb nenne ich ihn nach der Trommelung nur 4 cm porphyrischer Rapakiwi, mit eigengestaltigen Quarzen, gruppiert um große Alkalifeldspäte.

Gruß Ehrfried
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 578
Re: Trommelsteine
« Antwort #33 am: Juni 09, 2021, 11:23:18 Vormittag »
Moin Ehrfried,

nochmal kurz zur 'Fensterscheibe':
Das Bild erinnert mich sehr an eine großformatige Doppelseite in Uwe Georges Buch 'Die Wüste - Vorstoß zu den Grenzen des Lebens'.

UG zeigt dort ein schönes Spektrum von angeschwemmten Kieseln in der Namib. Die sind zwar nicht getrommelt, aber sie haben es m. E auch gar nicht nötig. (Die Namib is leider 'n büschen weit wech.)

Gruß nach SFB
 :winke:
Eckard
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1347
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Trommelsteine
« Antwort #34 am: Juni 10, 2021, 09:08:54 Vormittag »
Moin Eckard,
Dank eines älteren Herrn :einaugeblinzel:, kenne ich die Doppelseite von U. Gregor.
Wie du ja schreibst sind dort leider alle Steine stumpf, der Autor hätte einen Wasserflasche (in der Wüste  :unfassbar:) darüber gießen sollen, oder einen Rucksack voll davon zum „Polierbär“ bringen sollen, oder, oder...

Aber das Tiefengesteine Spektrum in der Wüste ist schon erstaunlich und sehr schön sind sie auf alle Fälle!  :super:

Zur Frage: Was/wer ist ein „Polierbär“?
- Das ist ein großes, kräftiges Mannsbild, eben ein „Bär“,
- der technisch sehr begabt ist,
- der sich mit Gesteinen und Fossilien auskennt,
- der mit seiner Technik diese Sammlungsstücke poliert und präsentiert,
- der damit Kindern, Frauen (und auch Männern) große Freude bereitet,
- usw. usw., Ende Lobhudelei.  :fluester:
Und das alles abgekürzt, ergibt den „Polierbär“!
(Also ein Mann unter geschätzten 1,85m, wäre dann kein „Polierbär.) Dann gibt es auch noch Synonyme wie:
„Klamottenbügler“, Steinequäler, Trommler, Schleifer, usw…
Aber das wäre dann ein anderer Thread!

Gruß in die Wedemark
Ehrfried :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 578
Re: Trommelsteine
« Antwort #35 am: Juni 10, 2021, 09:49:38 Vormittag »
Salve, ehrenwerter Steinfried!

Ich meine, den von Dir angesprochenen älteren Herrn zu kennen. Von ihm weiß ich, dass er, wäre seine Alterszahl umgedreht, er sicher in Erwägung zöge, einen Trip in die Namib zu unternehmen. (War auch vor unendlich langer Zeit mal sein Traum. - Wie so mancher andere. :traurig:)

Danke für die Erläuterungen zum 'Polierbär'. Da sich selbiger auch mit Fossilien auskennt, stelle ich hier mal einen Link ein, der sicher für ihn und manchen anderen hier im Forum nicht uninteressant sein könnte; wenngleich es auch nicht um Mineralsteiniges geht, sondern um Bernsteiniges:

https://www.spektrum.de/news/kreidezeit-schneckenmutter-samt-babys-in-bernstein-konserviert/1883125?utm_medium=newsletter&utm_source=sdw-nl&utm_campaign=sdw-nl-daily&utm_content=heute

Und noch etwas Fossiles. Sollte es jedoch nicht erwünscht sein, dann bitte löschen.

https://www.spektrum.de/news/australotitan-cooperensis-neuer-sauriertitan-aus-gondwana/1882681?utm_medium=newsletter&utm_source=sdw-nl&utm_campaign=sdw-nl-daily&utm_content=heute

Bevor ich nun noch ins Filosofieren gerate (Du siehst, ich bin nordisch angehaucht), beende ich meinen Sermon.

Schönen Tag für alle Laus(itz)er und alle Leser dieser Zeilen.
 :winke:
Eckard
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline locastan

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 439
    • Allsky Bornheim
Re: Trommelsteine
« Antwort #36 am: Juni 10, 2021, 20:59:19 Nachmittag »
Hi ihr Trommelsteinegucker,

danke für das harzige Schneckenfamiliengrab, das kannte ich noch nicht. Am Australotitan kam man ja in dieser Woche kaum vorbei.  :super:

Da ich nur 1,82m groß bin kann ich ja dann kein Polierbär sein, vielleicht bin ich ja ein Waschbär, den Waschbärbauch hab ich immerhin schon.  :laughing:

Hier noch zwei hübsche Rheinkiesel nach dem schnitt und Trommelschliff. Nur ob das nun Bandporphyr oder Ignimbrit oder was ganz anderes ist, lasse ich die Fachleute hier entscheiden.  :nixweiss:

Gruß Mario.

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 578
Re: Trommelsteine
« Antwort #37 am: Juni 10, 2021, 23:06:44 Nachmittag »
Hej Mario,

interessante Steine, die ich jedoch nicht einordnen kann. Für Steine aus deutschen Landen frisch auf den Tisch gibt es leider kaum Literatur. Das Buch der vier Autoren (ich meine, dass Du das hast), soll ja als Neuauflage erscheinen. Ich habe mal nachgefragt, ob es auch erweitert wurde, oder ob die 1. Auflage (fast) unverändert nur neu gedruckt wird. Sobald ich eine Antwort habe, werde ich Dich informieren. Ansonsten finden wir aus dem westdeutschen Raum nur noch etwas in 'Elseviers Zwerfstenen Gids' von Hellinga, niederländisch geschrieben, aber eigentlich leicht verständlich.

1,82 m? Hm, bin ich vielleicht auch schon wieder. :nixweiss: - Waschbärbauch? Vielleicht -bär- gegen -brett- austauschen? :gruebel: Habe ein Bild von Dir in Erinnerung, da biste drauf mit Töchterlein, wenn ich mich nicht irre. Als ich das damals sah, da dachte ich nur: So schlank war ich auch mal. :einaugeblinzel:

Besten Gruß
 :winke:
Eckard
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1347
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Trommelsteine
« Antwort #38 am: Juni 11, 2021, 09:29:09 Vormittag »
Moin Mario
Zur deiner Größe:
Jeder Polizei-Oberkommissar hätte doch bei meiner „Täter-Beschreibung“ (Schätzung) die wahre Freude an mir. :einaugeblinzel:

Zum Buch:
Herr B. B., Koautor des von euch genannten Buches, schrieb mir mal, dass da nicht viel Neues drin stehen wird.
Also eher eine überarbeitete Neuauflage. :fluester:

Zur „Klamotte“:
Interessantes Stück! :super:
Ich Lau(..)ser bin zwar kein Fachleut für Rheinkiesel, aber mit Ignimbrit (Schmelztuff) könnte ich leben.
Sieht so ähnlich aus wie meine Vulkangesteine von Gran Canaria.
(rotbräunlich oder gräulich, durchzogen von helleren oder dunkleren Mineral- oder Gesteinsfragmenten mit bimshaltigen Bruchstücken.)

Gruß Ehrfried
« Letzte Änderung: Juni 11, 2021, 20:24:30 Nachmittag von Gibeon2010 »
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline locastan

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 439
    • Allsky Bornheim
Re: Trommelsteine
« Antwort #39 am: Juni 15, 2021, 21:42:31 Nachmittag »
Hi,

der Lauser zieht für 2 Wochen an die Ostsee, neues Material heimschaffen. Da mach ich mal weiter, sonst wird das hier noch saure Gurkenzeit.  :super:

Hier zeige ich ein paar Oolithe, oder auch Rogensteine. Bekannt ist unter anderem der Braunschweiger Rogenstein (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Braunschweiger_Rogenstein).

Gruß Mario.

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 578
Re: Trommelsteine
« Antwort #40 am: Juni 15, 2021, 22:13:51 Nachmittag »
Hej Mario,

schön, dass Du mich geweckt hast. :einaugeblinzel:
Deine Steinchen sehen getrommelt je recht gut aus. Woher stammen sie?

Literatur über die Ooltihe gibt's ja nicht gerade viel, aber ich fand etwas in drei Büchern. Nicht viel Text, dazu aber ein paar Fotos.

 :winke:
Eckard
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline locastan

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 439
    • Allsky Bornheim
Re: Trommelsteine
« Antwort #41 am: Juni 16, 2021, 08:37:45 Vormittag »
Hi Eckard,

die sind alle aus dem Rheinkies. Von daher kann es fast von überall her sein.

Einen Onkolith als optisch gröberes Pendant dazu habe ich bisher noch nie gefunden, aber die bleiben wohl alle im bzw schon vor dem Bodensee hängen.

Gruß Mario.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1347
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Trommelsteine
« Antwort #42 am: Juni 30, 2021, 10:25:16 Vormittag »
Ach,  :gruebel: heute ist ja auch noch Trommelstein-Tag:

Auch dieser 6 cm Dala Quarzporphyr mit rotbrauner Grundmasse, ziegelroten Fedspäten und den graublauen Quarzen,
zeigt erst getrommelt die Schönheit der nordischen Geschiebe! :super:

Gruß Ehrfried  :winke:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Pinchacus

  • Privater Sponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 441
Re: Trommelsteine
« Antwort #43 am: Juni 30, 2021, 15:49:40 Nachmittag »
Literatur über die Ooltihe gibt's ja nicht gerade viel, aber ich fand etwas in drei Büchern. N

Da möchte ich gleich den Gegenbeweis antreten. Für die Geschiebekunde gibt es z.B. die Kaerleinbibliographie, die man, nachdem man(n) sie sich heruntergeladen hat nach Belieben nach dem Suchbegriff "Oolith" suchen kann. Einige hundert Treffer alleine für den "erweiterten Geschiebebereich" müßten drin sein.

Nicht zu vergessen die klassischen Sedimentologie-Lehrbücher wie "Den Flügel".
So lange Fiktionsapparaturen latente Illusionen nicht manifestieren können, ist eine Realisation des Illusionären latent Fiktiv!

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 578
Re: Trommelsteine
« Antwort #44 am: Juli 01, 2021, 12:01:04 Nachmittag »
Danke, Johannes, für Deine freundlichen Literatur-Hinweise.

Die sind sicher sehr informativ, aber man kann eben nicht alles haben, und ich muss auch nicht alles haben.

 :winke:
Eckard
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung