Autor Thema: 25. Preisfrage / Mrz. 2008  (Gelesen 29842 mal)

Achgold

  • Gast
Re: 25. Preisfrage / Mrz. 2008
« Antwort #45 am: März 14, 2008, 21:23:05 nachm. »
Also,bevor das leichte,nur für Hausfrauen lösbare Rätsel auf uns zukommt,will ich ,da mein "Wissen" aus einem möglichen Zeitraum von vor 100 oder gar 200 Jahren gegen Null geht, eine" Vermutung" zur Lösung der Frage 5 mit dem Bügeleisen äußern.Selbst auf die Gefahr hin ,bei dieser Antwort wieder voll daneben gegriffen zu haben und deshalb IQ-mäßig nicht ganz auf der Höhe zu sein,beantworte ich Frage 5 wie folgt:

Es handelt sich bei dem vorgestellten Eisen um das Formeisen eines Täschners und diente zur Prägung zweier Taschenhälften,die nach der Formgebung durch Zusammennähen einen Taschenkorpus  ergaben.

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8472
  • www.meteorite.de & www.goldsammler.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: 25. Preisfrage / Mrz. 2008
« Antwort #46 am: März 15, 2008, 06:36:29 vorm. »
Liebe Ratefreunde,

ich werde nun doch, schlußfolgernd aus der bisherigen Beteiligung, die eigentlich erst für Ostern geplanten Tips heute schon geben. Urprünglich hatte ich große Angst, daß ein paar von euch die richtigen Lösungen bereits am 1. Tage posten würden und somit das Rätsel perdü wäre. Möglicherweise habe ich mich mit dem Schwierigkeitsgrad geirrt  :imsorry: . Die Fragen, die man selbst stellt kommen einem ja immer superleicht vor, weil man die Lösung ja logischerweise kennt und mitunter gar nicht merkt wie schwer da für andere sein muß.  :hut:

So nun aber zum eigentlichen, der 2. Hilfestellung:

a) Es sind mehr Meteoritenfragen im Rätsel, als auf den ersten Blick zu vermuten wäre.
    Es sind genau 3! ( :belehr: "!" ist das mathematische Symbol für "Fakultät" :smile: )



zu Frage 4: Im Anhang ist noch ein 2. Bild mit etwas kräftiger gefärbten Kristallen von einem 2. Belegstück von gleichen Art/Fundort/Mineral etc. Schade, daß ich es nicht deutlicher hinbekommen habe.

zu Frage 5: :friede: Leider muß ich euch sagen, daß sich, wie ein paar von euch bereits vermutet haben, hier ein Kuckucksei eingeschlichen hat. :lacher: Es geht nur um den rechten Bildteil und oben den hervorschauenden Bügeleisengriff solltet ihr euch auch wegdenken.

Also  5a) was ist das ?
       5b) was ist das Besondere daran?

zu Frage 9: Es sind keine Beulen, sondern Dellen. Leider läßt selbst mein Auge das zu erkennen nicht zu :dizzy: .

zu Frage 10: Es ist ziemlich selten vom Typ her.

zu Frage 11: Es ist ein Meteorit und für den deutschsprachigen Raum was besonderes.

Endspurt - auf die Plätze - fertig - looos !

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Achgold

  • Gast
Re: 25. Preisfrage / Mrz. 2008
« Antwort #47 am: März 15, 2008, 14:39:26 nachm. »
Bei Frage 4a könnte es sich um Grünschimmelsporen handeln,die auf einem angeschimmelten Nahrungsmittel wachsen. :confused:

Offline Dirk

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1426
  • Kometenfalter
Re: 25. Preisfrage / Mrz. 2008
« Antwort #48 am: März 15, 2008, 15:15:24 nachm. »
Hallo Peter,

vielleicht ist ja die Antwort bei Frage 5a.) ein Eisenmeteorit (z.B. NWA 859, Taza) und das besondere wäre 5b.) sein flugorientiertes Daherkommen mit vollständger roll-over Schmelzlippe  :laughing: :laughing:.

 :einaugeblinzel:
Dirk

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8472
  • www.meteorite.de & www.goldsammler.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: 25. Preisfrage / Mrz. 2008
« Antwort #49 am: März 15, 2008, 15:41:15 nachm. »
Liebe Ratefreunde,

heute hier ein Super-Sonnen-Wetter, war im Garten und traute meinen Augen nicht.  :crying:

Wenn ihr wollt hier die Ersatzfrage zu der weggefallenen Frage 8:

8a) Wie heiß die Pflanze?
8b) Warum machte mich der heutige Anblick selbiger so traurig?  :traurig:


 :winken:   Euer MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Dirk

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1426
  • Kometenfalter
Re: 25. Preisfrage / Mrz. 2008
« Antwort #50 am: März 15, 2008, 16:18:44 nachm. »
Zu Frage 11.) ich sage mal es ist ein Stück vom deutschen Howardit Mässing, gefallen am 13.12.1803.
Stimmts oder habe ich Recht  :lacher: ?

Liebe Grüße,
Dirk

Achgold

  • Gast
Re: 25. Preisfrage / Mrz. 2008
« Antwort #51 am: März 15, 2008, 17:03:46 nachm. »
Hello Dirk,kann es bei Meteoriten dieses Typs sein, daß die Schmelzkruste so arg spitzzackig an den Rändern ausgebrochen ist??? Außerdem verwundert mich der senkrecht verlaufende Riss ,im Bild links hinten im Schattenteil ,also an der Auflagestelle des Stückes.Nach meinem Verständnis hätte eine solche Riss-Stelle den Aufschlag nicht überstanden ohne abgeplatzt zu sein!!!Was ist Deine Meinung zu diesen Argumenten,die weiterhin meinerseits darauf abzielen anzuzweifeln,daß dieses Stück meteorischen Ursprunges ist?
Ist der von Dir erwähnte Meteorit irgendwo abgebildet,sodaß ein visueller Vergleich erfolgen könnte??         fragt Jochen

Offline Dirk

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1426
  • Kometenfalter
Re: 25. Preisfrage / Mrz. 2008
« Antwort #52 am: März 15, 2008, 17:32:04 nachm. »
Hello Dirk,kann es bei Meteoriten dieses Typs sein, daß die Schmelzkruste so arg spitzzackig an den Rändern ausgebrochen ist??? Außerdem verwundert mich der senkrecht verlaufende Riss ,im Bild links hinten im Schattenteil ,also an der Auflagestelle des Stückes.Nach meinem Verständnis hätte eine solche Riss-Stelle den Aufschlag nicht überstanden ohne abgeplatzt zu sein!!!Was ist Deine Meinung zu diesen Argumenten,die weiterhin meinerseits darauf abzielen anzuzweifeln,daß dieses Stück meteorischen Ursprunges ist?
Ist der von Dir erwähnte Meteorit irgendwo abgebildet,sodaß ein visueller Vergleich erfolgen könnte??         fragt Jochen

Hallo Jochen,

der Peter hatte in seinem letzten Tipp ja gesagt, das es sich bei Frage 11 um einen Meteoriten handeln soll. Er könnte natürlich flunkern  :ehefrau: ..... Du kennst ihn da bestimmt besser als ich und kannst das besser einschätzen. Aber mir fällt ein, das es ja auch die Dachrinnengeschichte vom Peter gibt. Ich sollte meine Antwort vielleicht wirklich noch mal überdenken .... :gruebel:

Irgendwelche Risse am guten Stück kann man getrost vernachlässigen. Wenn es wirklich der Met ist, den ich meine, dann handelt es sich auf dem Foto eh nur um ein sehr kleines Fragment, das wahrscheinlich von Menschenhand vom Ursprungskörper (ca.1,6kg schwer) abgebrochen wurde. Von weitem betrachtet könnte es von der Optik her ein Howardit sein und in Deutschland gibt es wohl nur den Mässing. Aber ob der Peter es wirklich geschafft hat, etwas von diesem seltenen Material zu bekommen, kann ich nicht genau sagen. Ich weiss momentan nichts über die Verfügbarkeit dieses Meteoriten. Aber trotzdem bleibe ich erstmal beim Mässing.

Dran bleiben.
 :prostbier:
Dirk

Offline tozi

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 144
Re: 25. Preisfrage / Mrz. 2008
« Antwort #53 am: März 15, 2008, 17:34:46 nachm. »
hallo,
da ich zu den anderen fragen keine ahnung hab, kann ich wenigstens die ersatzfrage 8 beantworten.
dies ist der blütenstand eines bambus. und wenn er verblüht ist, stirbt er. aber er streut ausreichend samen. daher ist es nur ein vorübergehender tod...
gruß tozi

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8472
  • www.meteorite.de & www.goldsammler.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: 25. Preisfrage / Mrz. 2008
« Antwort #54 am: März 15, 2008, 17:56:22 nachm. »
Hallo Dirk und andere,

also Hand aufs Herz, das Analogon zur Dachrinne war diesmal das Bügeleisen, sonst nix !!!!! :streichel: , alles andere ist echt. :hut:

Dieses Meteoritenfragment ist das einzigste innerhalb des März-Quizes, was sich nicht in meinem Besitz befindet,  :crying: wenigstens nicht in dieser stattlichen Größe. Unten seht ihr mein Mässing-Krümel. Die meisten D's in meiner Sammlung sind leider in Krümelgröße (Vielleicht sollte ich irgendwann das Bild unten nochmal neu machen.)
Hiermit möchte ich aber nicht gesagt haben, daß Mässing die Lösung hier wäre. Natürlich besitze ich auch den Vulkan von Frage 6 nicht. :laughing:

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline gsac

  • Privater Sponsor
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5979
Re: 25. Preisfrage / Mrz. 2008
« Antwort #55 am: März 16, 2008, 16:55:22 nachm. »
Ich glaube, Dirk ist auf der richtigen Spur. Allein schon im
Wort "Bügeleisen" steckt ja der Verweis auf ein --> Eisen!

(5a) ist also ein schön orientierter Eisenmeteorit, Taza ist eine sehr gute Schätzung, die
       ich an Dirks Stelle auch genommen hätte (Alternative: Sikhote-Alin, log das mal ein)

(5b) das Besondere daran ist natürlich diese tolle Rollover-Lippe. Zum Stichwort früheres
       Handwerk würde mir dazu entfernt nur das Druckergewerbe einfallen (Druckstock?),
       und dazu wiederum das Elbogen-Eisen, aber das ist (5a) eher nicht...

(8a) da möchte ich mich dem Bambus-Identifizierer anschliessen

(8b) weil doch der Winter viel zu kurz war, es zu wenig Schnee gab, und Fotomotive mit Bambus im Schnee :-)

Alex

Offline gsac

  • Privater Sponsor
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5979
Re: 25. Preisfrage / Mrz. 2008
« Antwort #56 am: März 16, 2008, 17:06:41 nachm. »
(6a) muß ich mich den "Vesuvianern" anschliessen (....der Teide sieht irgendwie doch anders aus)
(6b) bleibe ich erstmals bei meiner Schätzung (....falls das Foto aus Peters Privatsammlung stammt!?)

Alex

Offline gsac

  • Privater Sponsor
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5979
Re: 25. Preisfrage / Mrz. 2008
« Antwort #57 am: März 16, 2008, 17:21:03 nachm. »
Bei Frage (10) tippe ich auf ein hochauflösendes Bild der Fläche eines
"planetaren" Meteoriten. Mond oder Mars. Ich glaube, ich habe sowas
schon mal gesehen, aber komme momentan nicht drauf. Mal eine etwas
sehr kühne Schätzung: Mond, Marebasalt, "Monzogabbro" (ggf NWA 4734)

Alex

Offline gsac

  • Privater Sponsor
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5979
Re: 25. Preisfrage / Mrz. 2008
« Antwort #58 am: März 16, 2008, 17:58:09 nachm. »
Da ich mich bei (11a) schon auf einen H5 festgelegt habe, gebe ich hier
folgende Schätzung für (11b) ab:

Es handelt sich um ein Bruchstück des erst nach dem Fall von Kindern
zertrümmerten Meteoriten Breitscheid, der aber noch für die Nachwelt
gerettet werden konnte. Breitscheid ist ein geaderter H5-Chondrit mit
Schocklevel S3, und ich meine auch zwei Schocklinien auf dem Bild zu
erkennen, sowie noch ein kleines Trümmerchen... :-)

So, das war´s nun aber für heute...

Alex

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8472
  • www.meteorite.de & www.goldsammler.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: 25. Preisfrage / Mrz. 2008
« Antwort #59 am: März 16, 2008, 18:46:55 nachm. »
Hallo Alex,

starke Leistung, aber ob alles richtig ist  :nixweiss: .

:fluester:  Das Foto stammt nicht nur aus meiner Privatsammlung, sondern ich bin da auch drauf.  :baetsch:

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung