Autor Thema: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland  (Gelesen 17580 mal)

Offline ironsforever

  • PremiumSponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2422
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #75 am: Oktober 19, 2009, 18:54:55 nachm. »
Hi gsac,

Zitat
Kugelblitzfisch
:lacher:

sag mal, was haben die Fischköpp denn in ihrem Bier drin?

Gruß,
Andi :einaugeblinzel:

Metaphysik ist der Versuch, in einem verdunkelten Zimmer eine schwarze Katze zu fangen, die sich gar nicht darin befindet (Karl Valentin)

Offline gsac

  • Privater Sponsor
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5979
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #76 am: Oktober 19, 2009, 20:12:25 nachm. »
sag mal, was haben die Fischköpp denn in ihrem Bier drin?

Keine Sorge: Wasser, Malz und Hopfen, wie bei Euch Lederhosnbuam! Na gut, Ollis "Dittschberger"
ist natürlich nicht echt - ich hörte was von Apfelsaft, sonst würde er "das ganze Programm" (c)
ja auch nicht durchstehen...  :einaugeblinzel:


Aber zurück zum Thema - bin schon auf die neuesten Erkenntnisse gespannt! Das ganze ist ja recht
nah meiner Heimat passiert, aber leider habe ich es nicht beobachten können, obwohl ich vor Ort war...  :crying:

Alex

MilliesBilly

  • Gast
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #77 am: Oktober 19, 2009, 20:50:28 nachm. »
Ja wann geht's nun los?

Jetzt und hier! Mit einer spontanen Stand-Up-Comedy von Olli im berühmten Imbiß:
http://www.youtube.com/watch?v=HKHOayn3jk0&hl=de
[....ab Minute 3:50]

"Leuchtbolide", "Metereo", "Rampenlicht von Al Martino", "Kugelblitzfisch" - das ganze Programm!  :wow:

Alex

Sensationell :-) Habe gerade mal an "meinem" Thuathe geschnuppert: riecht irgendwie fischig. Und bei all den Koryphäen von Chladni (sorry, Mettmann) über Nininger bis Norton: kein Wort davon. Skandal. Das Fischstäbchen wäre dann wohl sehr zurecht als partslice anzusprechen.

Offline Rob L

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 301
    • AsteroidChippings
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #78 am: Oktober 22, 2009, 21:55:58 nachm. »
Sehr ruhig in diesem Thema...

Hier mal das Geräusch vom Meteor:
http://www.hemelwacht.net/geluiden/geluid.htm

"geluid meteoor (onversterkt/versterkt)" = Geräusch Meteor (unverstärkt/verstärkt)

 :hut:
Rob

Offline MET61

  • Assistent
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #79 am: Oktober 28, 2009, 20:26:36 nachm. »
Hallo Sammlerkollegen,

nachdem man hier seit einigen Tagen nichts mehr zu diesem Thema gehört hat, möchte ich mal wieder etwas beisteuern.
Ich habe ein verlängertes Wochenende auf Juist verbracht und eine Augenzeugin befragt, die sich zum entscheidenden Zeitpunkt ca. 1,2km westlich des Hafens aufhielt (Blickrichtung Südwest).  Die Dame berichtete, dass die Leuchterscheinung "über der Südküste", d.h. vor dem Überqueren der Insel endete. Es war wohl auch noch deutlich eine Bewegungskomponente in nördlicher Richtung zu sehen, also kein heller werdender Lichtpunkt, wie man ihn vom Ort des Auftreffens her sehen würde. Die Zeit zwischen Ende der Leuchterscheinung und Geräuschwahrnehmung ("vibrierendes Rauschen") schätzte die Zeugin auf ca. 30 Sekunden (eher länger).
Leider konnte sie keine genauen Angaben bezüglich des Höhenwinkels machen (dies scheint wohl eine der schwierigeren Übungen zu sein), das Objekt war jedoch weder hoch über ihr (zenitnah), noch flach über dem Horizont. Soviel zu den wesentlichen Schilderungen der Augenzeugin.

Aus meiner Sicht kann man daraus zumindest schließen, dass Überreste im günstigsten Fall noch am Westende der Insel zu finden wären, wenn man die 30 Sekunden und die sich daraus ergebende Entfernung von ca. 10km zugrunde legt. Außerdem könnte das Streugebiet doch südlicher liegen als bisher angenommen, eine Wasserlandung erscheint jedoch am wahrscheinlichsten...

Die teilweise sehr breiten Sandstrände im Westteil der Insel habe ich mit Unterstützung meiner Frau abgesucht, jedoch nicht bei Niedrigwasser und leider erfolglos.
Die Insel Juist kann man jedoch allemal empfehlen!

Gruß,
Thomas


Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1385
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #80 am: November 01, 2009, 16:40:49 nachm. »
Hallo,
ich bin heute aus Norden zurückgekommen. Ich war eine Woche lang zusammen mit meinem Bruder und im Schlepptau von Thomas vor Ort, um Augenzeugen zu befragen und das Fallgebiet näher einzugrenzen sowie auf Meteoritensuche zu gehen. Anfangs sah es so aus, als wenn die Meteorite doch auf Land gefallen sein könnten, aber mit weiteren Augenzeugenbefragungen war dann schnell klar, dass das Absturzgebiet im Wattenmeer zwischen Juist und Norden liegt. Thomas hat dann noch alles versucht, u.a. einen Helikopter gechartert, um im Watt einen Meteoriten zu finden. Leider ergebnislos. Es war aber eine sehr eindrucksvolle und erlebnisreiche Reise. Wir waren zu Lande, zu Wasser und in der Luft unterwegs. Bisher hat auch wohl noch niemand versucht, Meteorite im Wattenmeer zu finden. Da die Feuerkugel bei Hochwasser aufgetreten ist, bestand die Möglichkeit, dass die Meteorite vom Wasser abgebremst wurden und oben auf dem Wattboden aufliegen. Wir haben auch einige schwere Steine im Watt gefunden, was zeigt, dass solche Steine nicht zwangsläufig im Schlamm versinken.

Die Ostfriesen waren auch alles andere als zurückhaltend und haben uns nach Kräften unterstützt. Anbei ein paar Impressionen.

Grüsse,
Mark


Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1541
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #82 am: November 01, 2009, 16:56:09 nachm. »
Hallo.

Wow, nen Heli gechartert. Da ist ja mal was.  :super:

Gruß
Ben

ironmet

  • Gast
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #83 am: November 02, 2009, 20:47:19 nachm. »
Hallo Jungs,

Klasse Arbeit!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :super: :hut:
Bei dem Aufwand hättet ihr es mehr als verdient etwas zu finden!!
So ist leider ausser Spesen nix gewesen!
Ich drücke die Daumen,das noch etwas auftaucht.

Viele Grüße Mirko :prostbier:

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1905
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #84 am: November 02, 2009, 21:28:42 nachm. »
Hallo Thomas und Mark!

Mit einem Helikopter zu fliegen; Meteoriten-Such-Abenteuer.....hat sicherlich viel Spass gemacht!  :lechz:  :lechz:  :lechz:
schöne Grüsse von :prostbier:
Achim
 

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #85 am: November 02, 2009, 21:58:26 nachm. »
Hallo Mark & Thomas ,

ich ziehe meinen Hut vor euren Bemühungen  :super:

Schade das ihr nichts gefunden habt aber der nächste gehört dann sicher euch  :wow:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline DCOM

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1674
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #86 am: November 02, 2009, 22:35:42 nachm. »
Respekt vor Eurer Aktion!  :hut:

Falls in Zukunft mal wieder eine Suchaktion (bevorzugt in Süddeutschland) geplant sein sollte, wäre ich gerne mal live dabei (ggf. auch als Sponsor) :super:

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #87 am: November 03, 2009, 11:42:05 vorm. »
Hallo Leute,

ganz ehrlich Mark, wenn wir dort aus dem Watt was raus geholt hätten, das hätte uns doch keiner mehr geglaubt, der nicht dabei gewesen war ...

Ich habe noch Streß und kann hier nicht viel schreiben. Jetzt ist erst einmal noch ein Radiointerview dran ...

 :winke:
Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #88 am: November 26, 2009, 13:43:05 nachm. »
Ja schaut mal unbedingt hier rein ...  :super:
http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=4632.0

 :user:
Thomas
Grau ist alle Theorie ...

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung