Autor Thema: Trommelsteine  (Gelesen 2302 mal)

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1310
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Trommelsteine
« am: Mai 12, 2021, 10:23:53 Vormittag »
Trommelsteine
… die Magie des Unnachahmlichen - jeder Trommelstein ein Unikat ! :wow:

„Glatte, glänzende Felsen“ auf Kieselholz:
Wer sich so ganz nebenbei dafür interessiert - das kann auch ein schönes Hobby sein, nicht nur Sache des „Weibervolkes“ und der Esoteriker. :weissefahne:

Nach dem Mario (hier als locastan unterwegs) etwas „Tanzmaterial“ für seine Gummitrommel des normalen Spirators brauchte:

https://www.instructables.com/DIY-Vibrating-Flat-Lap/

sind jetzt die ersten „glatten, glänzenden Felsen“ :laughing: (google, engl. Übersetzung) zurück gekommen.
Mit meinen Steinen und einigen seiner Zugaben hat sich Mario große Mühe gegeben, ich bin zufrieden! :super:

Einige getrommelte Schönheiten:
Da im Forum von kleinen, 3 bis 7 cm getrommelten Gesteinen, nicht viel zu sehen ist,
hier mal die nächsten Wochen :unfassbar: eine kleine Auswahl an schönen Geschieben, Geröllen, Kieselholz, Gesteinsglas, Glas- und Eisenschlacken, usw. ...
Bilder anderer Forumler zum Thema sind willkommen!  :pro:

Der "Steinfried"
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1310
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Trommelsteine
« Antwort #1 am: Mai 13, 2021, 09:13:32 Vormittag »
Moin Steine-Fans,  :hut:
der „Glänzende Felsen“ rechts auf dem Eröffnungsfoto ist kein versteinertes Holz, sondern ein gebänderter Achat, Kieselholz kommt später.
Bevor ich zum heutigen Feiertag :prostbier: eine Dauerregen-Radtour mache, hier der „Eintänzer“:

Ein schwarz-graues Ergussgestein, ein 6 cm Tephrit.
Diesen getrommelten Aschestein aus dem Böhmischen Mittelgebirge hat Mario sein ansonsten trostloses,  graues Jackett (passend zum Wetter) ausgezogen und über das gleichkörnig-feinkristalline Gefüge glänzende Augit-Einsprenglinge gezaubert. :wow:

Je nach Lichteinfall glänzt ein anderes Augit-Mineral. Hab ich so noch nicht gesehen, obwohl ich hier ja im Tephrit-Land wohne. Solche Stücke als „graue Mäuse“ findet man in jedem Kieshaufen.

Für Pareidologen hat er dann noch eine 4-Komma „eingetrommelt“. :laughing:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 538
Re: Trommelsteine
« Antwort #2 am: Mai 13, 2021, 10:47:20 Vormittag »
Moin Steinfried,

da haben wir es wieder: aus einem hässlichen Entlein wird ein schöner (wenn auch nicht weißer) Schwan. :super:

Und was sieht ein Pareidoliker (bin kein Pareidologe!!  :belehr:) darin? Ganz klar für mich: auf dem ersten Foto sehe ich Dich in gebückter Haltung
am Ostseestrand bei Wind und Wetter, was einem Angler ja nichts ausmacht. :einaugeblinzel: Du hast gerade etwas enteckt, was Deine Neugier geweckt hat. :gruebel:

Und nun wüsste ich gerne, was das wohl für ein Stein (etwas anderes kommt ja gar nicht infrage  :neenee:) gewesen sein kann. :nixweiss:  :gruebel:

Besten Gruß
 :winke:
Eckard

Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1310
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Trommelsteine
« Antwort #3 am: Mai 13, 2021, 15:07:08 Nachmittag »
Hallo „Pareidoliker“ Eckard,
Zitat von: Eckard
... aus einem hässlichen Entlein wird ein schöner ... Schwan. :super:
... Und nun wüsste ich gerne, was das wohl für ein Stein gewesen sein kann. :nixweiss: :gruebel:

- Trockener, grauer oder rostbrauner Tephrit mit Augiteinsprenglingen, oder auch ohne diese, ist kein Hingucker!
- Nasse Gesteine dieser Art, da guckt man schon mal hin.
- Ein schöner Schwan werden sie aber erst in der Trommel. Siehe heute 9:13 Uhr
An allen haftet der Magnet!

Zum Stein: Dazu nächste Woche mehr!  :fluester:

Dafür gibt es morgen wieder Schweden-Steine:super:

Gruß Ehrfried  :prostbier:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 538
Re: Trommelsteine
« Antwort #4 am: Mai 13, 2021, 16:44:05 Nachmittag »
Danke, Ehrfried, für die Erläuterung zu Deinem getrommelten Stein.

Aber:
Mein Bedürfnis nach Wissen, um welchen Stein es sich handeln könnte, betraf nicht mehr den 'Schwan', sondern den imaginären Stein,
den Du dort am Strand betrachtest. (s. 27a unten rechts) - Es ist sicher nicht immer ganz einfach, den Vorstellungen von Pareidolikern
zu folgen. :laughing: Macht aber nichts, es kann Gedankengänge in Schwung halten. :einaugeblinzel: Das aber kennst Du ja von Adlerauge, der, das sage
ich völlig neidlos, auf dem Gebiet besser ist als ich. :super:

Und morgen ist Fre-i/u-tag, und zum Frühstück gibt's alte Schweden. Na denn: Guten Hunger.

 :winke:
Eckard
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline locastan

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 415
    • Allsky Bornheim
Re: Trommelsteine
« Antwort #5 am: Mai 14, 2021, 23:10:24 Nachmittag »
Ja, da hätte ich auch einige. Mal sehen zu was ich komme hier zu zeigen. Den Anfang mache ich mal mit einem Wegschotterfundstück vor zwei Jahren auf dem Märchenwanderweg bei Dörrenbach. Ziemlich festgefahren war das gute Stück im Waldweg. Vermutlich stammt er aus dem Steinbruch Waldhambach.

Gruß Mario.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1310
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Trommelsteine
« Antwort #6 am: Mai 15, 2021, 09:13:47 Vormittag »
Moin Mario,
interessanter Wegschotterfund. :super:
Es lohnt sich eben ab und zu mal nach unten zu gucken!  :fluester:

Gruß Ehrfried
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1310
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Trommelsteine
« Antwort #7 am: Mai 16, 2021, 09:09:36 Vormittag »
Hi Eckard, :hut:
nachdem du mich auf Kinderarbeit (Steine schleppen) :einaugeblinzel: im Nachbarthread aufmerksam gemacht hast,
und ich den Steinesucher ohne Kopf gefunden habe,

https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=8083.msg155795#msg155795

zeige ich zur Wiedergutmachung :unfassbar: schon heute das Stück, nach dem ich mich gebückt hatte!

Trotz kleiner Risse, einer meiner Lieblinge. Warum?
Dieser 5 cm Aland Quarzporphyr vom Typ Hammarudda, hat in seinem Leben schon was durch gemacht:
Erst mit der Eiszeit als großer Brocken aus dem TIB verfrachtet.
Dann als Findling oder Kleingeschiebe unterwegs zum Ostseestrand.
In viele kleinere Teile zertrümmert und durch Sand, Wind und Wellen rundgeschliffen – Waschmaschine Ostsee.

Beim Finder erst mal mit Haar- dann mit Angelrutenlack „verschönert“. :wehe:
Danach alles wieder per Hand mit feinem Sandpapier abgeschliffen und mit Polierpulver in Leder bearbeitet.  :unfassbar:

Das war es aber auch noch nicht.  :wow:
Nach Jahren ist er letztendlich in der Trommel gelandet und steht nun als kleiner Schönling in der ersten Auslage-Reihe.  :super:

Ehrfried  :winke:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 538
Re: Trommelsteine
« Antwort #8 am: Mai 16, 2021, 10:43:49 Vormittag »
Moin Ehrfried,

ein hübsches Steinchen. :super: Wirklich. (Da frage ich mich, was aus mir geworden wäre, wenn man mich getrommelt hätte. :nd:) Tja, wenn Dein Stein Dir erzählen könnte,
was er schon alles durchgemacht hat, das wäre sicher sehr interessant. Aber sein Leben begann ja lange vor den eisigen Zeiten.

Kurzes Zitat eines 'sprechenden Steins' aus einem kleinen Gedicht:
...
Ich hatte Zeiten, glaube mir,
die brachten mich zum Kochen.
Dann wurd' es eiseskalt umher,
als wir mit Gletschern krochen.

...
Immerhin hat er alles gut überstanden, auch die Prozeduren in der 'Gefangenschaft'. Und nun ist er geadelt durch die Aufnahme in Deine Vitrine. :super:

Weiter so, Ehrfried. :pro: In jedem Stein liegt etwas Verborgenes. :platt: Denke an Ente und Schwan. :fingerzeig:

 :winke:
Eckard
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline locastan

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 415
    • Allsky Bornheim
Re: Trommelsteine
« Antwort #9 am: Mai 18, 2021, 18:28:56 Nachmittag »
So, hier mal ein Beispiel, dass nicht alles glänzen muss was getrommelt wurde.

Wenn man Mandelstein-Basalt, bzw. Blasenmelapyr in die Trommel wirft, kriegt man Massagesteine mit Noppen.  :laughing:

Gruß Mario.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1310
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Trommelsteine
« Antwort #10 am: Mai 19, 2021, 07:41:55 Vormittag »
Moin „Massagegeräte-Hersteller“. :laughing:
@Mario, wenn ich das richtig sehe, sind die grauen „Täler und Flachlandgebiete“ das weichere,
porphyrisch ausgebildetes Ergußgestein und die hervorstehenden „Noppen und Warzen“ das harte
Quarz, Chalcedon und Achate!
Haut das hin? :gruebel:

@Eckard: Ohh, jetzt gibt es zu meinen „Glänzenden Felsen“ auch noch ein schönes Gedicht  :super: (Mai 16, 2021, 10:43)
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1310
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Trommelsteine
« Antwort #11 am: Mai 19, 2021, 11:16:15 Vormittag »
Getrommelte, marmorierte Glasschlacke:  :wow:

In der Lausitz gibt/gab es viele Quarzsandgruben!
Mitte des 19. Jahrhundert wurde hier aus ca. 16 Mio. Jahre alten Dünensanden (eisenarmer Glassand), Glasprodukte hergestellt. (23. September 1857 erster Vertrag über den Abbau von Glassand)

Von Haushalts-, Bier- und Flaschengläser, Lampengläser, Tischschmuck, Baugläser, Toilettenartikel, Pressglas, bis hin zum Tafel- und Bleiglas.
So z. B ab: 1856/63 Annahütte, 1863 Bernsdorf, 1867 Döbern, 1908 Drebkau, 1863/69 Großräschen, 1896 Hohenbocka, 1875 Leipe, 1874/92 Hosena, 1883 Kamenz, 1896 Neupetershain. 1883 Senftenberg, 1891 Welzow, ...usw. (Quelle: Glassandwerk Hohenbocka)   

Aber nicht nur in der Lausitz und Böhmen gibt es blendend weißen Quarzsand:

https://www.ostbayern-tourismus.de/attraktionen/monte-kaolino-57426e57fd

Wenn an solchen Stellen ein Meteorit einschlägt, regnet es an der Moldau in Südböhmen
(oder anderen Richtungen) natürliche Moldavite =Tektite!  :gruebel:  :unfassbar:

Ehrfried  :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline locastan

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 415
    • Allsky Bornheim
Re: Trommelsteine
« Antwort #12 am: Mai 19, 2021, 12:13:58 Nachmittag »
Hi Ehrfried,

ja genau der weiche Porphyr weicht dem harten Mandelkern. :D

Gruß Mario.


Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1310
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Trommelsteine
« Antwort #13 am: Mai 20, 2021, 10:19:17 Vormittag »
Weil sie so schön sind, gleich noch ein Marmorierter:  :wow:
Aus ehemals scharfkantiger, flaschengrüner, durchsichtiger und olivgrüner Glasschlacke ...
 
https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=11539.msg138838#msg138838
... wurden mit Wasser, Schleif- und Poliermittel 5 und 6 cm große „Kronjuwelen“ :unfassbar: bzw. Kunstwerke getrommelt.
- Dadurch ist jetzt die Verletzungsgefahr minimiert,
- sie erzeugen ein ruhiges Gesamtbild,
- sie liegen angenehm in der Hand und
- die Marmorierung ist ein Hingucker!

Gruß Ehrfried
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1310
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Trommelsteine
« Antwort #14 am: Mai 26, 2021, 08:38:44 Vormittag »
Heute ein gekochter und dann mit eiskalten Gletschern gereister Nephelinsyenit.  :wow:

Dieses grau-grün-gelbe 5cm Stück, mit schwarzen und hellen Einsprenglingen, habe ich Tinguait (Särna) genannt,
welches jetzt mit einer glänzenden Oberfläche daher kommt. Bestimmt nach: skan-kristallin.de, saernait, Bild 11 Tinguait   

Wenn die vielen, schwarzen Nadeln Ägirin sind, sieht man  hier nur deren Querschnitt (quer gebrochen),
da die meisten Nadeln parallel in einer Richtung liegen?
Der bleibt so wie er ist  :unfassbar:, mit Salzsäure mache ich jetzt an dem seltenen Schönling keine Experimente mehr (Löcher nach dem Test)

 :imsorry: der Magnet haftet an diesem Tagebau-Fund!

Der "Steinfried"  :winke:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung