Autor Thema: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste  (Gelesen 52753 mal)

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1800
  • Ehrfried der Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 2021er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #255 am: Juli 22, 2022, 13:13:01 Nachmittag »
Moin,
das Stück vom Februar 18, 2022, 08:23 war mit durch die Säge gewandert, habe  interessehalber mal rein geguckt.
Die geschnitten Stücke zeigten alle, dass die Ringe, Schlieren, Flecken und Flammen durch bzw. in das Gestein hinein gehen. :wow:

Der Magnet, aber nur sehr schwach.
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1800
  • Ehrfried der Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 2021er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #256 am: Juli 22, 2022, 13:15:42 Nachmittag »
Noch ein 9 cm Basalt mit rotem Flammen.
Von der Art mit Feuerringen, -streifen und -flecken, gab es mehrere (alte) Funde.

Gruß der "Steinfried" :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 783
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #257 am: Juli 22, 2022, 15:23:09 Nachmittag »
Moin Ehrfried,

rot auf schwarz wirkt gut. Aber sag mal, wie hast Du denn die roten Schlieren in den Stein hinein bekommen?
Das sieht ja aus, als habe Ekke Neckepenn (Der wohnt aber in der Nordsee!) seine ersten Malversuche gemacht
Er passt - im Gegensatz zum Platzkiller 06x_13) auch noch in Deine Vitrine.

Schöne Steine; aus meiner Sicht.

 :winke:
Eckard
Wenn man aufhört, sich zu interessieren, wenn man aufhört, zu lernen,
wenn man aufhört, sich zu begeistern: dann altert man.
(Heinz Bennent am 17.10.2002 in 3sat)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung