Autor Thema: Meteorit Oldenburg (1930)  (Gelesen 27116 mal)

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1839
Re: Meteorit Oldenburg (1930)
« Antwort #15 am: Juli 08, 2012, 17:06:05 nachm. »
Danke, Norbert, für die Bilder!  :super:

Der Stein ist wunderbar, sieht aus als ob er erst gestern gefallen wäre. Dass er bei dem Umzug mit dabei sein durfte, ist sowieso einmalig. (Hoffe nur, dass ihm das feuchte Wetter nicht geschadet hat...)

Und die Herrschaften, die wen Wagen ziehen, sind ja auch keine Unbekannten...

Wo kommt den der Stein jetzt, nach dem Umzug, hin? :gruebel:
Nicht, dass es dann demnächst wieder als "verschollen" gemeldet wird...

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6081
Re: Meteorit Oldenburg (1930)
« Antwort #16 am: Juli 08, 2012, 17:27:13 nachm. »
Super - beinahe so, als wäre der Papst in seinem Papamobil incognito durch den Ort
gefahren! Danke, Norbert, fürs schnelle Einstellen der Bilder.

Can´t resist: diesen Fotos wohnt ein guter Schuß Tragikomik inne! Tragisch, daß der
schöne Stein nicht am Ort verbleiben darf, auf anrührende Weise aber auch komisch,
wie er von dem kleinen Häuflein aufrechter Festzügler auf dem Bollerwagen durch das
regennasse Dorf bugsiert wird. Fehlen jetzt eigentlich noch ein paar Tränlein :-), aber
da ist der Regen schon reichlich in Vorleistung gegangen.

Hoffentlich geht das gute Stück jetzt nicht tatsächlich noch verloren - wer paßt denn
nun darauf auf, während man im Zelt oder Dorfgemeinschaftshaus zum Tanz aufspielt?

:einaugeblinzel: :gruebel: :auslach:  ......aber haaaalt!!! (Herbert, mit scharfem Auge, hat´s sofort gesehen!)

Aaaah, gerade erkenne ich auch die Prominenz auf den Fotos!!! Na, dann ist der Meteorit
ja in wirklich sehr guten, bewährten Händen. (PS: sind´s denn auch die Eigentümer..?? :-)).

Ich hatte schon bei Norberts erstem Foto mit den beiden Sofahockern einen twin-Verdacht!
Otto und Anna habe ich noch viel kleiner in Erinnerung....tz tz, wie doch die Zeit vergeht...

Schade, daß dieses happening sich ein paar hundert km weit weg von hier ereignete,
sonst wäre ich glatt hingefahren. Sehr schöne Geschichte für die Dorfchronik!

:prostbier: Alex :winke:

PS: Norberts Bild P1080780.jpg mit diesem Meteoritentrupp auf der einsamen Landstrasse im
verregneten Norddeutschland ist so derartig drollig bzw. cool (..wie man heute sagt), daß es
trotz Wettertristesse eigentlich einen Heiterkeitspreis verdient hat, wenn es den gäbe!   :laughing:



« Letzte Änderung: Juli 08, 2012, 18:14:23 nachm. von gsac »

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5095
Re: Meteorit Oldenburg (1930)
« Antwort #17 am: Juli 08, 2012, 18:42:10 nachm. »
Vielen Dank auch von mir für die tollen Bilder, Norbert!

Es ist ein Vergnügen sie anzusehen.  :super:

 :prostbier:

Martin

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3695
Re: Meteorit Oldenburg (1930)
« Antwort #18 am: Juli 08, 2012, 23:24:43 nachm. »
Ein herzliches Dankeschön, Norbert, auch aus Ketsch!  :super: Bin erst jetzt an den Computer gekommen, da wir Besuch aus dem Norden hatten.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Norbert

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 99
  • Benthullen
Re: Meteorit Oldenburg (1930)
« Antwort #19 am: Juli 09, 2012, 10:11:33 vorm. »
Heute in der Münsterländischen Tageszeitung

http://www.mt-news.de/index/garrel.php?aid=2823

Fotogalerie: http://www.mt-news.de/leserservice/bilder-galerie.php?bid=36

Gruß aus Oldenburg :winke:
Norbert

Offline Norbert

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 99
  • Benthullen
Re: Meteorit Oldenburg (1930)
« Antwort #20 am: Juli 09, 2012, 22:33:36 nachm. »
Gerüchte  :confused:: Wie ich von den Beverbruchern erfahren habe, wird nun das Stück "Bissel" (4,84 kg) vermisst. Im Museumsdorf Cloppenburg ist es nicht auffindbar, die Gemeinde wollte beide Teile für ihr Jubiläum ausstellen. In Cloppenburg verwies man auf die derzeitige Ausstellung im Oldenburger Landesmuseum, wo der Stein aber  tatsächlich nicht ist. Von OLDENBURG werden in einer Vitrine lediglich eine 11g Scheibe ausgestellt.

Jetzt ist das andere Stück verschollen  :platt: kaum zu glauben!  :bid:

Offline Andyr

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1025
Re: Meteorit Oldenburg (1930)
« Antwort #21 am: Juli 09, 2012, 23:49:24 nachm. »
Heute in der Münsterländischen Tageszeitung

http://www.mt-news.de/index/garrel.php?aid=2823

Fotogalerie: http://www.mt-news.de/leserservice/bilder-galerie.php?bid=36

Gruß aus Oldenburg :winke:
Norbert

Schön, dass man an den Glaskasten gedacht hatte, angesichts der Witterungsverhältnisse.

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6081
Re: Meteorit Oldenburg (1930)
« Antwort #22 am: Juli 10, 2012, 08:23:45 vorm. »
Gerüchte  :confused:: Wie ich von den Beverbruchern erfahren habe, wird nun das Stück "Bissel" (4,84 kg) vermisst. Im Museumsdorf Cloppenburg ist es nicht auffindbar, die Gemeinde wollte beide Teile für ihr Jubiläum ausstellen. In Cloppenburg verwies man auf die derzeitige Ausstellung im Oldenburger Landesmuseum, wo der Stein aber  tatsächlich nicht ist. Von OLDENBURG werden in einer Vitrine lediglich eine 11g Scheibe ausgestellt.

Jetzt ist das andere Stück verschollen  :platt: kaum zu glauben!  :bid:

Kein verspäteter Aprilscherz? Das stellt dem Museumsdorf Cloppenburg jetzt aber nicht gerade ein
gutes Zeugnis aus... Im Oldenburger Museum habe ich auch nur das kleine genannte Scheibchen
gesehen. Das gute Stück kann sich nicht in Luft aufgelöst haben - da wäre erneut zu recherchieren...

Offline Norbert

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 99
  • Benthullen
Re: Meteorit Oldenburg (1930)
« Antwort #23 am: Juli 10, 2012, 10:43:21 vorm. »
Nein, leider kein verspäteter Aprilscherz! Dieses Ortsschild zeigt das Problem schön plakativ: Der Eine ist wieder da, jetzt ist der Andere weg  :nixweiss:

Soviel ich erfahren habe, wollen die Bisseler nächstes Jahr auch ein großes Fest feiern bei dem sie "ihren Stein" zeigen wollen, die Fragen werden also lauter...

Foto © Dieter Heinlein

Offline Norbert

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 99
  • Benthullen
Re: Meteorit Oldenburg (1930)
« Antwort #24 am: Juli 10, 2012, 11:09:13 vorm. »
Das ist übrigens das vermisste "Stück Bissel" (Foto aus dem Jahr 2000)

Foto 2: Meteorit OLDENBURG mit beiden Fragmenten 'Beverbruch' und 'Bissel'
(ein drittes Fragment wurde nie gefunden)
Foto © Dirk Faß 1950er Jahre

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1839
Re: Meteorit Oldenburg (1930)
« Antwort #25 am: Juli 10, 2012, 15:55:50 nachm. »
Nein, leider kein verspäteter Aprilscherz!

:peinlich: :neenee: :unfassbar:

Hoffentlich taucht das Stück wieder auf. Und hoffentlich finden beide Stücke dann irgendwo eine dauerhafte Heimstätte, wo sie ihrem (materiellen, vor allem aber ideellen) Wert entsprechend kuratiert werden!

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6081
Re: Meteorit Oldenburg (1930)
« Antwort #26 am: Juli 10, 2012, 17:22:30 nachm. »
Nein, leider kein verspäteter Aprilscherz!

:peinlich: :neenee: :unfassbar:

Hoffentlich taucht das Stück wieder auf. Und hoffentlich finden beide Stücke dann irgendwo eine dauerhafte Heimstätte, wo sie ihrem (materiellen, vor allem aber ideellen) Wert entsprechend kuratiert werden!

:hut:
Herbert


Solange es als "Gerüchte" (Zit. Norbert, oben) gehandelt wird, ist die Sache noch mit
gebotener Vorsicht zu geniessen. Falls es sich bewahrheitet, müßte man dem Direktor
des zuständigen Museums ein paar für ihn möglicherweise unangenehme Fragen stellen,
zumindestens die, wo genau das gute Stück denn zuletzt gelagert war und mit welchen
Maßnahmen es dort gesichert wurde. Das sollte sich doch beantworten lassen, auch
wenn es sich nicht um eine Leihgabe, sondern um einen Gegenstand im Eigentum des
Museums gehandelt hat. Vielleicht klärt sich ja alles noch als großes Mißverständnis auf.

Leitender Museumsdirektor
Prof. Dr. Uwe Meiners
umeiners@museumsdorf.de

Alex

Offline Norbert

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 99
  • Benthullen
Re: Meteorit Oldenburg (1930)
« Antwort #27 am: Juli 11, 2012, 10:41:49 vorm. »
Hier noch ein paar schöne Fotos vom Besuch des Meteoriten OLDENBURG Stück Beverbruch
im Oldenburgischen am 7./8. Juli 2012

Beste Grüße Norbert  :winke:


Fotos © Dieter Heinlein

Offline Norbert

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 99
  • Benthullen
Re: Meteorit Oldenburg (1930)
« Antwort #28 am: Juli 11, 2012, 10:44:44 vorm. »
 :hut:

Offline Norbert

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 99
  • Benthullen
Re: Meteorit Oldenburg (1930)
« Antwort #29 am: Juli 11, 2012, 10:48:35 vorm. »
 :wow:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung