Autor Thema: Goldfund in der Kiesgrube  (Gelesen 84550 mal)

Offline Aurum

  • Moderator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #105 am: April 19, 2009, 00:05:02 Vormittag »
Hallo Dave,

ich zeíehe meinen Hut davor was du da heute wieder herausgeholt hast , die stelle ist ein Traum  :platt:
Noch ein Tipp von mir schau mal nach grösseren Steinen dort im Abflussbereich und schau dir mal das Material vor und hinter dem Stein an , aber auch darunter könnte sich Gold sammeln .
Ich denke du hast noch ein sehr erfolgreiches Jahr vor dir  :super:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

FlyingTim

  • Gast
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #106 am: April 19, 2009, 10:11:32 Vormittag »
Dave, einfach nur krass !  :super:

Sag bescheid wenn du die Unze zusammen hast  :laughing:  selbst in der Schweiz finden sie pro Jahr meißt nicht viel mehr wie ne Unze. Ich würde mir an deiner Stelle einen kleinen Highbanker bauen und immer wenn du mal Zeit hast damit waschen. Dann dürfte die Unze Gold im Jahr eigentlich machbar sein  :lacher:

Gruß Tim

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1821
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #107 am: April 19, 2009, 12:26:22 Nachmittag »
Danke für das Lob! :hut:
Was denkt ihr wie ich mich gefreut habe. :dizzy: Aber das war nur, weil ich die eine Kurve nie beachtet hatte. Es ist also ein große Ausnahme. Man muss auch bedenken, das sich das Gold dort schon Jahre lang angesammelt hat.
Mal sehen wie es nächste Woche wird.
Aber bis zum 1. Mai werde ich das 1 Gramm nicht zusammen haben. Es fehlen ja noch 160mg und es ist nur noch ein Samstag vor dem 1. Mai, an dem ich Goldwaschen kann. :super:
 

Offline Spessartin

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 513
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #108 am: April 20, 2009, 15:31:20 Nachmittag »
Ich drück Dir trotzdem die Daumen, das Du das Gramm knackst.
Geh noch einmal alle möglichen und unmöglichen Stellen durch, vielleicht hast Du ja noch eine Bonanza übersehen.
Ggf. dort an den Stellen an denen ich hier bei uns fündig geworden bin (wenn´s bei Euch sowas hat - wir können das gerne nochmal durchkauen  :fluester:.

Bis bald  :hut:
Goldsuche im Spessart - der Weg ist das Ziel!

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1821
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #109 am: April 25, 2009, 18:30:30 Nachmittag »
Also,

heute war schönes Wetter und Samstag. Naja und was mache ich da, natürlich Goldwaschen. Ich bin also los und war fest entschlossen heute mein Gramm zusammen zu waschen. Ich habe alle möglichen Stellen abgesucht und habe auch gut gefunden.
Auch habe ich die Woche noch mal meine ganzen Rester, wo noch Gold drin war, durchgewaschen und mit dem Gold von heute, na was meint ihr hat´s geklappt? :fluester:
Ich hänge einfach mal ein Bild an.
Es hat nun genau 48 Tage gedauert, :laola: bis ich es zusammen hatte. Auf jeden Fall bin ich nun zufrieden, aufhören zu waschen werd ich aber nicht, das ist ja klar. :j-gold: Ich melde mich jetzt immer wenn ich was Großes gefunden habe, oder wenn ich wieder ein Gramm zusammen habe.

Was mich noch interessiert, was für einen Wert hat den so 1 Gramm Waschgold? Ist das auch vom Fundpunkt abhängig? :gruebel:

Offline Aurum

  • Moderator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #110 am: April 26, 2009, 11:05:47 Vormittag »
Hallo Dave ,

erstmal herzlichen Glückwunsch zum Gramm Nummer eins  :super:
Um auf deine Frage zu beantworten der Aktuelle Goldpreis liegt bei 913 US Dollar die Unze das Gramm kostet dann 22.16 Euro.
Aber und nun kommt es , der Sammlerwert liegt zwichen dem acht und zehnfachen des Grundpreises bei Nuggets wie das nun mit dem von dir gefundenen Gold ist würde ich auf das gleiche Tippen.
Deutsches Gold ist nun mal selten.
Ich habe mal einen Flitter aus dem Rhein bei E-Bay für einen Euro verkauft , auf das Grammbezogen würde da dann das Gramm ca 120000 Euro bringen   :lacher:

Bis dann Lutz  :winke:

P.s. hier noch ein Link zu den Handgranaten http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=138.msg534#msg534
Aller Anfang ist schwer !!

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1821
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #111 am: April 27, 2009, 15:35:04 Nachmittag »
Hi,

also das es so viel wert ist hätte ich nicht gedacht. :dizzy:

Das was ich jetzt schreibe geht an alle, und ich werd es auch noch mal unter "Anzeigen/Inserate" schreiben.
Da ihr mir so gut geholfen habt, und ich ohne eure Tipps nie so viel Gold gefunden hätte, mache ich euch folgendes Angebot. :wow:
Da ich erst mal mein wichtigstes Ziel das 1. Gramm zusammen habe, biete ich euch hier an, auch etwas Gold von mir zu erwerben. Ich denke das es doch nicht so häufig Elbgold zu kaufen gibt, und der ein oder andere vielleicht noch keins in seiner Sammlung hat.
Ich dachte mir das so, das ihr einfach eine PM schickt und mir sagt wie viel ihr möchtet.(z.B.:120mg,15mg,..). Ich sag dann ob ich noch so viel übrig habe, da ich mein Gramm ja behalten möchte. Sollte das nicht der Fall sein, ist das auch kein Problem, dann würde ich auch ggf. noch für den jenigen etwas waschen gehen. Ich denke das so fast alles möglich ist. Natürlich nicht 11g oder so.
Beim Preis würde ich mal mit 160-200€/g sagen. Bei größeren Mengen wird es etwas billiger. So wie das Aurum gesagt hat, würde ich mit 160€/g am niedrigsten Preisrand liegen. (da man ja bis 220€/g gehen kann) Das ist auch so, weil ich hier niemanden ausbeuten möchte. Es geht wirklich darum das ich jedem die Chance geben will, das er auch mal etwas Gold aus der Elbe kaufen kann. 
Ich denke aber das da immer noch spiel zum verhandeln drin ist! :super:

So, also mein Angebot steht, wer also was möchte bitte per PM bei mir melden. Ich denke dann werden wir uns schon einig! :hut:

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1821
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #112 am: April 27, 2009, 17:59:43 Nachmittag »
Was ich auch noch anbieten würde, das ich euch Schweremineralkonzentrat schicke. da ich weiß das das auch der ein oder andere sammelt. Dort ist dann auch Gold enthalten. Wie viel kann ich nicht sagen vielleicht 10mg oder auch 100mg. Aber auf jeden fall ist Gold drin.
Wenn da interesse besteht, ginge das auch. Dann bitte PM mit Gewicht, also wie viel Sand ihr haben wollt. Preis geht dann nach dem Gewicht. :super:

 :hut:

Offline Spessartin

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 513
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #113 am: April 28, 2009, 09:34:19 Vormittag »
Moin Dave,

für Dich mach ich keine Hochrechnungen mehr :ehefrau:

Aber mal ehrlich  :super: meinen alllerherzlichsten Glückwunsch zum 1. Gramm  :hut:

Darauf  :prostbier:

LG Spessartin
Goldsuche im Spessart - der Weg ist das Ziel!

agricola

  • Gast
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #114 am: April 28, 2009, 20:02:50 Nachmittag »
Tja Dave,mit dem Waschgold ist es wie mit den 10DM Gedenkmünzen.Laut Katalog wertvoll und noch wertvoller,aber man muss erst mal einen finden der einem das Zeug zu diesem Preis abnimmt. :gruebel:

Buddy

  • Gast
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #115 am: April 29, 2009, 07:55:49 Vormittag »
160€ das Gramm????
Klar, Rheingold gibt's für 40€ das Gramm aber Gold aus der Elbe ist viel "goldiger".
Aufwachen!!! Reeller Preis: nicht über 45,00 Euro! Selbst das bezahlt nur ein wirklicher Sammler und Liebhaber.
Norbert
Ps.: Gratulation zum 1.Gramm

FlyingTim

  • Gast
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #116 am: April 29, 2009, 09:28:52 Vormittag »
Dave, herzlichen Glückwunsch!

Aber ich würde auch sagen daß man dafür nur zwischen 25 und 60 Euro verlangen kann. Jenachdem wie du es verkaufst. Elbegold ist eben nicht wirklich selten, macht eben nur Arbeit. Mit Schwarzagold wird es nicht anders sein. Wenn du natürlich aus einem Bach 1 Gramm hast kann man dafür vielleicht auch etwas mehr verlangen. (z.B. für 3 kleine Flitter eben 1 bis 5 Euro oder sowas). Es wird dann aber kaum jemand für die Summe den Fundpunkt verraten  :laughing:

Aber wie schon gesagt wurde, man brauch immer einen Käufer.

Ich würde übrigens gern etwas tauschen, Saalegold gegen Elbegold. So 100mg würden mir gefallen. Was würdest du da für einen Kurs vorschlagen?

Gruß Tim

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1821
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #117 am: April 29, 2009, 14:20:11 Nachmittag »
Hi,

ich sag mal so, ich habe jetzt diesen Preis gesagt und da bleibe ich auch. Sollte es zu teuer sein, dann können die jenige auch wo anders Elbegold kaufen. Wie ihr das gesagt habt, ist es ja nicht besonderer/seltener als Rheingold.
Aber wenn ich zum Beispiel bei Ebay oder google Elbgold eingebe finde ich nichts, was ich kaufen kann. Wenn ich Rheingold eingebe gibt es eine vielzahl von angeboten. :nixweiss:
Aber gut ist ja jedem seine Entscheidung ob er was möchte oder nicht. Wenn es nur wenige sind ist das auch nicht so schlecht, da ich auch nicht so viel zur Abgabe habe!
Wenn ich was verkaufe dann verkaufe ich was und wenn nicht dann nicht. Für mich kein Problem!

agricola

  • Gast
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #118 am: April 29, 2009, 17:08:34 Nachmittag »
Man muss vielleicht auch noch zwischen Nuggets,Körnern und Staub(Flittern) unterscheiden.Das man für ein Grammnugget mehr berappen muss als für 1Gramm Flitterchen dürfte klar sein. :belehr:Beispiel:habe in Österreich für drei Körner von insgesamt 1,56 gramm einen Fuffi gezahlt. : :fluester:

Offline Aurum

  • Moderator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Goldfund in der Kiesgrube
« Antwort #119 am: April 29, 2009, 19:07:05 Nachmittag »
Hallo agricola ,

da hast du aber ein Schnäppchen gemacht  :super:
Für meinen Größten Austraulichen Nugget , 1,425 Gramm , musste ich fast 90 Euro zahlen , und da war das Gold noch um einiges Billiger als jetzt.
Jetzt muss ich aber einen Teil der Schuld an der Diskusion auch mal auf mich nehmen , ich hatte dem Dave den Preis ausgerechnet .
Ich bin von den Nugget Preisen ausgegangen , Flitter in der Menge und aus Deutschland habe ich auch noch nicht im Internet gesehen, und auch den Fundort hatte ich in Betracht gesetzt , und bin so auf den Preis gekommen .
Was ich damit sagen will ist das ihr den Dave nun nicht verurteilen dürft den eigentlich bin ich ja schuld  :weissefahne:
So nun ist es geschrieben , und nun könnt ihr euch bei mir beschweren , aber irgendwie stehe ich immer noch zu dem Preis  :nixweiss:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung