Autor Thema: Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite kennt Ihr?  (Gelesen 29801 mal)

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite kennt Ihr?
« am: Oktober 25, 2006, 23:41:24 nachm. »
Hallo Meteoritenfreunde,

Man liest ja oft, daß rund 5% aller gefundenen Meteorite eine Struktur zeigen, die man als flugorientiert bezeichnet. Wer hat das den eigentlich jemals kontrolliert?

Neben den "Kleinen Orientierten", zeigen auch die "Schwach Orientierten" Meteorite, mit ihren meist radialen Fließstrukturen der Schmelzkruste, kaum ausgeprägte Strukturen. Doch gerade diese beiden Gruppen machen zahlenmäßig fast alle flugorientierten Meteorite aus, die man bis her gefunden hat.

Die wirklich interessanten Meteorite sind die der Gruppe mit "Stark ausgeprägter Orientiertheit". Oft spricht man auch von schildförmigen und kegelförmigen Meteoriten. Zur Zeit sind mir nach meinen Recherchen nur gerade mal 14 wirklich ausgeprägt flugorientierte Meteorite bekannt. 8 davon sind in Ausstellungen oder in Publikationen zu finden. Die Anderen sind Bilder aus dem Netz, teilweise sogar ohne weitere Info´s ...

1. Adamana USA
2. Aziz Habibi - NWA 10kg
3. Baszkowka
4. Cabin Creek
5. Horace
6. Karakol
7. Krähenberg
8. Middlesbrough
9. ein Oman Wüstenmeteorit ...40kg?
10. NWA1380? - mit doppelter Spitze
11. NWAXXXX? - Handteller groß
12. Sahara 2001? - 15cm Durchmesser
13. einen faustgroßen Taza?
14. Villalbeto Nr.25

Kennt Ihr noch weitere Meteorite, die wirklich stark, in einer langen orientierten Flugphase, geprägt worden sind? Eigentlich benötige ich dann auch die Gewichtsangabe und noch besser je ein Bild der Brustseite, der Rückseite und ein Bild einer Seitenansicht.

Kann mir jemand weiterhelfen?!

Beste Grüße aus Bernau
Thomas Grau

Grau ist alle Theorie ...

ironmet

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite kennt Ihr?
« Antwort #1 am: Oktober 26, 2006, 00:41:30 vorm. »
Hallo Thomas,
ich habe noch ein wenig gesucht und noch ein Stück gefunden.

Hier ein NWA der auch schon etwas verwittert ist aber eindeutig in Deine Gruppe passen würde.

http://www.caillou-noir.com/Oriented.htm



Viele Grüße Mirko

Mettmann

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite kennt Ihr?
« Antwort #2 am: Oktober 26, 2006, 01:15:06 vorm. »
Hi Thomas,

da gibt's schon noch eine ganze Reihe - und keene Bange, ich gehöre wirklich zu den Erzkonservativsten, was Orientiertheit anbetrifft, der sich immer furchtbar aufregt über ebay-Verklopper, die alles, was ned grad kugelrund ist, als orientiert anpreisen, selbst wenns alte Fragmente sind oder zufällig kegel- oder schildförmig sind.

Bei größeren Schauern findet sich hin und wieder gut orientierte Steine.
Bei Gao-Guenie sind es diese kleinen schildförmigen Knöppe, wo auf der Rückseite rundrum ein dicker Schmelzwulst verläuft.
Die Gaos der letzten 20 Jahre sind allerding zu stark verwittert, um noch feine Flow Lines an der Seite zu finden.
Das selbe gibt's bei Juancheng, nur daß da zum dicken Schmelzwulst hinten, auch noch feine radiale Flow Lines an den Seiten sich finden.
Taza haste ja schon einen, aber da gibt's viel mehr.
Bei den Bensours ist hin und wieder einer dabei.
Sikhote-Alin natürlich, mit verschiedenen Formen - sehr beliebt sind die Geschoßkugelförmigen mit einem dicken Apex vorn mit radialen Flow Lines - jetzt, wo Sikhote zu Ende geht, bringen die im ebay 10-20$/g, noch im letzten Jahr konnt man froh sein, wemma mal zwefuffzich gekriegt hat. War immer ein Spaß auf früheren Messen, die Kisten mit Sikhotes zu durchwühlen auf der Suche nach orientierten. Seufz, dytt is nu auch ziemlich vorbei.
Bei diesen Schauern würde ich, nachdem was ich in der Hand gehabt hab, den Anteil der orientierten Stücke nicht auf 5% sondern auf 1-2% schätzen.
Einen schön-orientierten Tenham, war ein Pfund schwer, hab ich mal vermittelt.
Ich kenn einen Benguerir der orientiert ist.
Na und letztes oder vorletztes Jahr hat der Koser einen 74kg Campo nach München geschleppt, der obwohl se ja angewittert sind, deutlich orientiert war. Bislang der einzige orientierte Campo, den ich jeh gesehen hab.
Bei den NWAs ist hin und wieder mal was dabei.
Hmani hatte vor 3 Jahren ein frisches blaues Eisen, was man auch als orientiert bezeichnen hätte können...
Also so selten, daß man die Stücke einzeln in einer Liste aufzählen könnte, sind die Orientierten nun auch wieder nicht.

Leider sind alle meine Bilder mit meinem alten Rechner verstorben. Mußt halt im Internet rumgooglen.

Miau!
Mettmann



Mettmann

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite kennt Ihr?
« Antwort #3 am: Oktober 26, 2006, 01:20:35 vorm. »
http://www.amnh.org/exhibitions/permanent/meteorites/images/what/miller2624.jpg

Der is fein.

Miller, Arkansas. H5. Fall 13.Juli 1930   16.7kg

Mettmann

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite kennt Ihr?
« Antwort #4 am: Oktober 26, 2006, 01:23:38 vorm. »

Mettmann

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite kennt Ihr?
« Antwort #5 am: Oktober 26, 2006, 01:25:31 vorm. »
http://www.metbase.de/images/metpic.jpg

Dhofar 182 - irrsinnig, dem hängen noch Tropfen der Kruste runter...

Mettmann

  • Gast

Mettmann

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite kennt Ihr?
« Antwort #7 am: Oktober 26, 2006, 01:28:53 vorm. »
Herr Arnold findet ja die neue Brenham-Hauptmasse orientiert...
http://www.worldrecordmeteorite.com/images/fs/steve_meteorite_0199.jpg


Mettmann

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite kennt Ihr?
« Antwort #8 am: Oktober 26, 2006, 03:02:03 vorm. »

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite kennt Ihr?
« Antwort #9 am: Oktober 26, 2006, 03:04:33 vorm. »
Hallo iron- und metmänner,

danke für die Hilfe ...

Mirko - der657g Meteorit war mal ein ausgeprägtes Exemplar, doch ist kaum noch was zu sehen ...

Martin
Miller ist ein ausgeprägter, den kannte ich nicht
NWA von Oakes kannte ich und es ist ein ausgeprägter
Dhofar182 ist nur schwach ausgeprägt, aber coole flow lines
Dhofar294 (2,256kg) ist einer
NWA502g nur schwach
NWA 4+KILOs scheinbar kein orientierter
Millbillilie76g scheinbar kein orientierter
NWA788 war wohl mal einer
Brenham niemals nich!!!

Die Franzosen-Links zeigen nur kleine orientierte oder schwach orientierte, die entweder zu schnell abgebremst wurden oder zu spät in eine orientierte Flugphase kamen. Jedenfalls war die Prägung schwach ...

genau so hier bei diesem Link:  Millbillillie ist keiner, genauso wie Seymchan
http://www.meteorites.com.au/odds&ends/oriented.html

Nun, so lang ist die Liste noch immer nicht! :nixweiss:

Aber ich versuche weiter mein BESTES ...

Grüße Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Mettmann

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite kennt Ihr?
« Antwort #10 am: Oktober 26, 2006, 03:11:25 vorm. »

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite kennt Ihr?
« Antwort #11 am: Oktober 26, 2006, 03:13:41 vorm. »
Hi Mettmannn,

Du bist noch am arbeiten, wie ich sehe ...

Garabato ist sehr schön, kannte ich nicht   :danke:

Murchison leider nur schwach ausgeprägt  :abgelehnt:

Mal sehen was wir noch finden ...

Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite kennt Ihr?
« Antwort #12 am: Oktober 26, 2006, 03:22:25 vorm. »
Nun ja, der Amgala hat eine wirklich schache Prägung aber nette flow lines ...

Bei diesem Stück wüsste ich jetzt gar nicht, ist das ein Kleiner (knopfartiger) Orientierter oder ein Schwacher Orientierter Met...

Auf zum Nächsten ...

Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Mettmann

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite kennt Ihr?
« Antwort #13 am: Oktober 26, 2006, 03:40:08 vorm. »
http://www.metbase.de/images/metpic.jpg

Bist närrisch? Der ist obercool und die Sammler würden für das Ding morden!

Franzosenlink:
Schaumal das Bild.
http://www.meteorite.fr/en/oriented/Oriented/o-taza10'.jpg
Der unscharf links im Vordergrund, das ist stark orientiert.
Solche findest auch bei Steinmeteoriten und bei Schauern wo jede Menge kleene Steinchen geplumpst, fast immer solche dabei.

Mußt Deine Frage präzisieren. Suchst Du Lokalitäten, wovons Orientierte gibt, suchst Du alle orientierte Stücke dieser Erde, suchst Du die größten Orientierten, suchst Du ab einem bestimmten Gewicht orientierte?

Weil sonst sprengts das Forum wenn jeder jede orientierte Sikhote-Bullet und ringwulstigen Gao hinpflanzt.
Bzw. auch faustgroße Stücke, wiedese in Deine Anfangsliste gesetzt hast, sind Legion.

Nur - zum einen wirste von den allermeisten Meteoriten dieser Erde keine Bilder im Netz finden.
Und selbst die orientierten, die im Web sind, die findet man schwer, weil die automatischen Bildersuchen se nicht finden, weil die Leut sie meist unter ihrem Namen oder Nummern auf ihre Seiten stellen. Is also arbeitsintensiv.

Das Gute schläft zwar nie, aber ich muß ja auch ein bisserl was noch arbeiten.  Kommst übrigens nach München?  Fliegerbräu? Wieviel Plätze?

Huh, kleiner Nachtrag - ich hab Bilder vom 20t Armanty, die drauf hinweisen, daß er orientiert sein könnte. Ich darfse nur nicht hergeben, weil der Knipser derselben, grad an einer Publikation drüber arbeitet.

Miau
Mettmann

PS: Murchison ist gut ausgeprägt, ist leider nur ein schwaches Bild - hab mal ein anderes an anderer Stelle von dem Stück gesehen.



Mettmann

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite kennt Ihr?
« Antwort #14 am: Oktober 26, 2006, 03:46:23 vorm. »
Äh Thomas.
Wenn etwas schildförmig ist, fast schon kegelförmig. Ne platte Rückseite und außenrum von der Spitze radial weg über die Seiten runter und rundherum flow lines hat, der Apex wohl definiert ist, dann nennt man das nicht schwach ausgeprägt, dann nennt man das bombig orientiert.
Der Amgala ist super.

Könntest und mal eine Vorstellung geben, was Du unter Orientiertheit verstehst?

Fiep?
Mettmann

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung