Autor Thema: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres  (Gelesen 43596 mal)

Plagioklas

  • Gast
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #45 am: Juli 10, 2011, 12:33:54 nachm. »
So langsam kommen wir der Sache schon näher. Das letzte Bild vom 1. Juli zeigt schon erste Details.
http://dawn.jpl.nasa.gov/multimedia/dawn_vesta_image_070111.asp

Bin mal auf die nächsten aktuellen Bilder gespannt.

Offline boborit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1005
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #46 am: Juli 10, 2011, 19:53:01 nachm. »
Hallo Leute,

seht ihr da was ich sehe?! :lechz:

Ich meine, das Bild ist doch echt schon der Wahnsinn :wow:

Also ich sehe da einen tatsächlich annähernd kugelförmigen Protoplaneten (was dafür spricht, dass er differenziert ist)!

Dieser beinhaltet, auf den Maßstab gesehen, einige doch sehr große Krater (1), welche der Ursprung für viele Diogenite sein könnten/müssten.

Was mich etwas überrascht ist in 2 festgehalten: hier wird sehr viel Licht reflektiert. Es handelt sich also um eine Erhebung oder um den Übergangsbereich eines sehr großen Kraters zu dem anderen (dann müsste dort eine sehr große Delle sein  :eek: )

Und bei 3 könnte man recht ruhiges, ungestörrtes, meiner Meinung nach evtl. dunkleres (basaltisches) Material vermuten (vielleicht natürlich auch Auswurfmassen...). Aber eben die Möglichkeit für oberflächennahes eucritisches Material.

Nunja, eine erste Einschätzung ohne Anspruch auf Richtigkeit :einaugeblinzel:

Aber ich bin gespannt was als nächstes kommt, denn: Count-Dawn nur noch 6 Tage :wow: :wow: :wow: bis zum Einschwenken in die Umlaufbahn...

Grüße - Michael :prostbier:

Nur der Himmel und du selbst können dir Grenzen setzen.

MilliesBilly

  • Gast
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #47 am: Juli 14, 2011, 18:31:48 nachm. »

Bald isses soweit. Hier das neueste Foto, noch aus der Phase der Annäherung heraus geschossen:
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2011-208

Fast mein ich schon die Löchlein zu erkennen, wo meine achondritischen Steinlein fehlen.

MilliesBilly

  • Gast
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #48 am: Juli 15, 2011, 09:32:12 vorm. »

Äh, ja, also so bei Tag betrachtet isses eigentlich doch nur ne langweilige Steinkugel.

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5575
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #49 am: Juli 15, 2011, 11:30:32 vorm. »
isses eigentlich doch nur ne langweilige Steinkugel.

'langweilig' ?  NIEMALS !!!  :einaugeblinzel:

Schließlich sind Meteorite meist auch 'nur' Steine, aber
ihre Bedeutung liegt bekanntlich 'im Hirn des menschlichen Betrachters'.

Viele Grüße

Martin

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3930
  • Der HOBA und ich...
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #50 am: Juli 15, 2011, 12:19:09 nachm. »
Moin!

Schließlich sind Meteorite meist auch 'nur' Steine, ...

Ähhhmmm, wieso den "meist"? Sind sie doch immer und dat is auch gut so!!! Wäre doch blöd, wenn es Tiere wären und sie weglaufen täten, oder? :laughing:

Gruß

Ingo

MilliesBilly

  • Gast
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #51 am: Juli 15, 2011, 14:18:32 nachm. »

Falls es nicht duchgängig aufgefallen sein sollte: die von mir weiter oben behauptete Langweiligkeit war als kleine, freundschaftlich-kollegiale Ermunterung gedacht, nachdem das Forum dieses sensationellen und atemberaubenden Fotos von Vesta im Dunkel des Raums bis dahin nachhaltig beschwiegen worden war :-)

Und jetzt wirds noch spannender.



Plagioklas

  • Gast
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #52 am: Juli 15, 2011, 17:25:37 nachm. »
Zitat
Bald isses soweit. Hier das neueste Foto, noch aus der Phase der Annäherung heraus geschossen:
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2011-208

Schaut mal den Berg und den Ring darum an. Es sieht so aus, als bestünde die vorderseite fast komplett aus einem gigantischen Krater, der fast komplett verschüttet ist.  :eek:

MilliesBilly

  • Gast
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #53 am: Juli 15, 2011, 20:03:03 nachm. »
Zitat
Bald isses soweit. Hier das neueste Foto, noch aus der Phase der Annäherung heraus geschossen:
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2011-208

Schaut mal den Berg und den Ring darum an. Es sieht so aus, als bestünde die vorderseite fast komplett aus einem gigantischen Krater, der fast komplett verschüttet ist.  :eek:

Könnte sein, dass das in der Tat eine riesige, relativ flache Delle ist, ihrerseits wieder strukturiert durch folgende kleinere, frischere Impaktstrukturen.

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1935
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #54 am: Juli 16, 2011, 08:38:39 vorm. »
Zitat
http://www.nasa.gov/images/content/569937main_dawn-image-070911-43_full.jpg

Ist das nun ein Schwarz-Weiß-Photo oder ein Original-Farbfoto von Vesta?

Grüße
Achim

MilliesBilly

  • Gast
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #55 am: Juli 16, 2011, 11:01:55 vorm. »

Da die beiden Optiken von Dawn mit verschiedenen Farbfiltern ausgestattet sind, tippe ich mal auf Color.

Die oben verlinkte Aufnahme wurde aus 26 Tsd. Meilen Entfernung aufgenommen. Auflösung: 1 Pixel = 2,4 Meilen.

MilliesBilly

  • Gast
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #56 am: Juli 18, 2011, 21:31:50 nachm. »

So allmählich kommen wir der Sache näher ...
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2011-213#1

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #57 am: Juli 18, 2011, 21:58:14 nachm. »
So allmählich kommen wir der Sache näher ...
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2011-213#1

Dies mal als "Full Image and Caption" angeschaut ist doch hochbeeindruckend!
Und man muß sich nur mal vorstellen, wie lange Menschen diesen Körper schon
als wandernden "Punkt" am Sternenhimmel betrachten - und jetzt auf einmal so
derart nahe mit so viel Detail! Und dann den Sprung machen zu unseren HEDs,
oder einen davon einfach mal neben den Compi legen und das Ensemble dann
auf sich wirken lassen...

[PS: sich dabei auch mal klar machen, wie weit weg der Himmelskörper von uns
entfernt ist und die technische Gesamtleistung ermessen, die hinter diesem Foto
steckt!]

Hat schon was sehr Faszinierendes!
:wow: Alex




Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5575
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #58 am: Juli 18, 2011, 22:01:09 nachm. »
So allmählich kommen wir der Sache näher ...

Und wir sitzen zu Hause vorm Rechner und haben dank der aufregenden Bilder fast das Gefühl dabei zu sein.  :user:

Wir leben wirklich in aufregenden Zeiten.   :wow:

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5575
Re: Dawn-Mission zu Vesta und Ceres
« Antwort #59 am: Juli 18, 2011, 22:10:15 nachm. »
[PS: sich dabei auch mal klar machen, wie weit weg der Himmelskörper von uns
entfernt ist und die technische Gesamtleistung ermessen, die hinter diesem Foto
steckt!

186.847.740 Kilometer sind es jetzt gerade.

Und die kleine DAWN musste immerhin 2.800.000.000 Kilometer zurücklegen, um uns diese Bilder zu liefern.

UNGLAUBLICH !
« Letzte Änderung: Juli 18, 2011, 22:30:21 nachm. von karmaka »

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung