Autor Thema: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012  (Gelesen 22190 mal)

Offline aknoefel

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1659
  • Alles Gute kommt von oben...
    • André Knöfel Collection
Sag mir mal meine Meinung...

Offline lithoraptor

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3962
  • Der HOBA und ich...
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #1 am: Februar 21, 2012, 13:28:41 Nachmittag »
Moin!

Danke für die Info!

Bin schon sehr gespannt darauf, was man da ausgetüfftelt hat. Erschreckt mich allerdings auch etwas, die Vitrinen so leer bzw. "enthauptet" zu sehen.

Gruß

Ingo

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #2 am: Februar 21, 2012, 14:13:49 Nachmittag »
Hauptsache, sie modernisieren es nicht kaputt.....

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4768
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #3 am: Februar 21, 2012, 14:43:59 Nachmittag »
Jo, Architektur, Austattung -der Flair ein Alleinstellungsmerkmal.
Science-Center-Style hammer bis zur Beliebigkeit genug.
(Hoffentl. merkens das auch beim Dt.Museum, was für 0.4Mrd überholt wird).

Da steht drin, was so alles in Angriff genommen wird.
(Enthält bei Punkt 3 eine köstliche Stilblüte)
http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/AB/AB_06811/fnameorig_204275.html

"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Contadino

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1186
    • was ich außer Meteoritensammeln sonst noch mache
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #4 am: Februar 21, 2012, 16:28:13 Nachmittag »

Hallo Mettmann,

Ich hab bei Trzesniewski (http://www.trzesniewski.at/cms2/index.php) vorsichtshalber mal ein paar Brötchen für Die Herren Brandstätter und Köberl bestellt,
damit sie nicht etwa mit dem Piranha-Futter vorlieb nehmen müssen... :lacher: :lacher:

Bisher sind ja die Renovierungsmassnahmen im NHM m.E. recht gut gelungen, hoffen wir also, dass es bei den Meteoriten net zu arg wird :nixweiss:

Ciao, Heiner
Doe maar gewoon, dan doe je al gek genoeg

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #5 am: Februar 21, 2012, 21:04:28 Nachmittag »
Ich hab bei Trzesniewski (http://www.trzesniewski.at/cms2/index.php) vorsichtshalber
mal ein paar Brötchen für Die Herren Brandstätter und Köberl bestellt, damit sie nicht
etwa mit dem Piranha-Futter vorlieb nehmen müssen... :lacher: :lacher:

Hallo Heiner,

im oben verlinkten Artikel der wiener "Kleinen Zeitung" findet sich der Satz:
"Fortsetzen will Köberl den Dialog zwischen Naturwissenschaften und Kunst."
Da ich weiß, daß Du dort intensive Kontakte pflegst, hoffe ich mal, es gibt
dann noch einen besonderen, zusätzlichen Grund, nach Beendigung der
aktuellen Modernisierungsmaßnahmen vielleicht im nächsten Jahr mal wieder
nach Wien zu reisen. Ein gemeinsames Treffen dort hätte dann sogar schon
eine gewisse Tradition.

Ausserdem steht da, daß nur 2.5% des Budgets für Ankäufe, Sonderausstellungen
und Werbung zur Verfügung stünden. Erstmal wird das Budget eh nicht sonderlich
hoch sein, und dann weiß man ja, was professionelle Werbeagenturen in Rechnung
zu stellen pflegen, sofern es keine eigene PR im Hause gibt, die das erledigen kann.
Für Ankäufe selber bleibt m. a. W. wohl kaum was übrig. Da kann ich mir sehr gut
vorstellen, dass die Schwierigkeiten mit der Beschaffung der auf österreichischem
Territorium aufgefundenen Neuschwanstein-Masse haben, geschweige denn sich
überhaupt ein repräsentatives Stück vom Tissint leisten können. Und hier geht es
"nur" um den meteoritischen Bereich des Teilbudgets - das Museum hat noch weit
mehr zu bieten und in andere Exponate zu investieren...

In diesem Fall werden die "Rufer in der Wüste" dort nach privaten Sponsoren rufen,
nur wo sind die für das NHM Wien, für diese sehr prächtige Sammlung? Einfach eine
nette, wenn möglicherweise auch weltfremde Idee, daß ein reicher Privatier sich
dort einen kleinen Platz in der Sponsorengeschichte sichern würde, in Ehren, statt
andere Wege zu gehen, an der Steuer vorbei... Was in London möglich war, sollte
doch auch in Wien passieren können, oder?

Alex


Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4768
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #6 am: Februar 21, 2012, 21:40:16 Nachmittag »
Zitat
nur wo sind die für das NHM Wien

Do sans:
http://freunde.nhm-wien.ac.at/aktivitaeten/ankaeufe.html

 :prostbier:
Martin
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #7 am: Februar 21, 2012, 21:58:32 Nachmittag »
Zitat
nur wo sind die für das NHM Wien

Do sans:
http://freunde.nhm-wien.ac.at/aktivitaeten/ankaeufe.html

 :prostbier:
Martin

Ja, dann sollte man dort doch Mitglied werden, damit die Gemeinde wächst! Es hat
schliesslich auch handfeste Vorteile für das Mitglied selbst, erspart es sich doch
schon allein den Eintrittspreis, erhält ein Magazin usw... Ich werde das jedenfalls
mal (für mich) überlegen, da ich immer wieder gern dort hin reise von Jahr zu Jahr
und es eine grundgute Idee ist. Gibt´s genau das auch in Berlin? Weiß ich gar nicht
mal. Hier in Berlin gibt es allerdings ein Patenschaftsprojekt, an dem man sich auch
privat beteiligen kann. Der populäre Bürgermeister unterstützt seinen "Wombat", ich
habe mir vor Jahren schon ein altes rostiges Eisen als Paten ausgesucht. Nicht viel in
der Summe, aber die Idee als solche zählt doch erst mal, um es voranzubringen, wenn
es die Landespolitik und die Direktoren denn nicht aus eigener Kraft wuppen können,
die Dinge komplett auf Vordermann zu bringen...

Freilich kann so ein Verein auch nicht mal eben einen wohl leicht sechsstelligen Betrag
für einen 1kg-Tissint beispielsweise zusammenbringen, wie es in London geschehen ist.
Da braucht bzw. bräuchte es schon einen großzügigen privaten Sponsor, der es, sei
es vielleicht aus Liebe zum Thema, oder auch nur, um die Steuerpflicht in sinnvoller
Weise umzuwidmen, übernimmt. Es muß ja auch nicht gleich ein kg sein, wie im BMNH
London... :-)

Alex  

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4768
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #8 am: Februar 21, 2012, 22:47:42 Nachmittag »
Naja, es gibt ja auch noch Stiftungen.
Grad bei einem Nationalmeteoriten sollt das dann schon gehen, weils eine einmalige Sonderausgabe ist,
ging ja auch bei den nicht-österreichischen Neuschwansteinen.
Sparkassensstiftung, Kulturstiftung der Länder....grad les ich, daß Hamburg einen 10g-Nakhla von der Vorwerk-Stiftung bekommen,
oder die Meteoriterei in Heidelberg hat ja von der Tschira-Stiftung einiges bekommen usw. bisserl Industriesponsoring,wies die Schwyzer Omansucher ab und zu bekommen...usw.  Also Wege gips immer.

 :prostbier:
Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline dellenit

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 154
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #9 am: Februar 22, 2012, 08:25:21 Vormittag »
Also Leute, keine Angst, es wird nix kaputt modernisiert.
M.M. nach wird es toll werden. Lasst Euch mit Ende 2012 überaschen...

Das mit dem Sponsoring ist dzt. nicht so einfach .... Die Millionen gehen in andere Töpfe.

lg

dellenit

Offline lithoraptor

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3962
  • Der HOBA und ich...
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #10 am: Februar 22, 2012, 11:41:26 Vormittag »
Moin!

....grad les ich, daß Hamburg einen 10g-Nakhla von der Vorwerk-Stiftung bekommen

Ja, das ist richtig, wenn auch die Geschichte dahinter etwas komplexer/komplizierter ist.

Hauptsache, sie modernisieren es nicht kaputt.....

So sehe ich es auch Alex. Die Gefahr dafür ist allerdings sehr groß. Ich bin mir sicher, dass der "historische Charme" der Sammlung verloren gehen wird. Ich würde weiterhin vermuten, dass wir zukünftig im Meteoriten-Saal weit mehr erklärende Informationen finden werden, was dann jedoch zwangsläufig zu Lasten der Quantität des Ausstellungsmaterials gehen wird (das Verhältnis von Stücken in der Sammlung zu Stücken in Ausstellung war ja bisher sehr beeindruckend). Hoffe jedoch, dass es gelingen wird ein gutes Gleichgewicht zu finden.

Für den geneigten Leser noch mal der Link zu unseren Besuch des NHM Wien im Jahre 2010: http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=5616.0

Gruß

Ingo

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1923
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #11 am: Februar 22, 2012, 14:00:45 Nachmittag »
Also Leute, keine Angst, es wird nix kaputt modernisiert.

Ich denke, sowohl der Museumsdirektor (Dr. Köberl) als auch der Kurator (Dr. Brandstätter) wissen recht gut, welchen Schatz sie da haben. In dem verlinkten Zeitungsartikel heisst es ja auch: "Die Meteoriten selbst sollen weiterhin im Mittelpunkt stehen, sie seien das Wertvollste der Sammlung". Wenn bei der Mondernisierung so vorgegangen wird, wie bei der Paläontologie, dann darf man sich schon auf das Ergebis freuen. Da wurde auch der Charme der Sammlung (inklusive der alten Vitrinen) hervorragend mit aktuellen Informationen kombiniert.

Ein paar zusätzliche Informationen zu den Meteoriten können nicht schaden. Klar, wer sein spezielle Interesse schon auf die Meteorite hat, der würde lieber ein paar Stücke mehr sehen, als eine Informationstafel. Aber ich denke, die meisten Besucher können ohne zusätzliche Information die gezeigten Stücke gar nicht würdigen. Den das konnte man doch im Meteoritensaal immer wieder beobachten: Besucher haben ihre Nase in den Saal gesteckt, wussten mit den vielen schwarzen Steinen nichts anzufangen, und waren gleich wieder weg. Mehr Information über das Wesen und die Bedeutung der Meteorite könnte das schon helfen, das Interesse zu wecken und das Thema einem größeren Teil der Besucher näherzubringen.

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4768
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #12 am: Februar 22, 2012, 18:21:16 Nachmittag »
Zitat
Ich bin mir sicher, dass der "historische Charme" der Sammlung verloren gehen wird.

Hast einen Einblick in die Konzepte, was genau geplant wird?


Beim Dinosaal wurd ja recht zurückhaltend gearbeitet und die Synthese zwischen alter Prunkarchitektur und neuem Ausstellungsgewand scheint recht gelungen zu sein. Hier eine Kurzführung durch die Räumlichkeiten:
http://www.youtube.com/watch?v=pasBoVPNUtk

Sogar der Urahn des Wackeldackels ist jetzt ausgestellt!
http://www.youtube.com/watch?v=llFVis_MSCc&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=3gGwoOVm7Go

Huch, und da sind ja noch ganz andere Dinosaurier besonders seltener Spezien!
http://www.youtube.com/watch?v=BNV4CMsm3Xc


Hier noch etwas zur Architektur und Geschichte des Gebäudes:
http://www.viennatouristguide.at/Ring/NHM/Stiegenhaus/nhmarch.htm


 :wow:
Mettmann





"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1923
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #13 am: Februar 23, 2012, 19:38:31 Nachmittag »
Hast einen Einblick in die Konzepte, was genau geplant wird?

Nein, leider. Unser Kollege Dellenit könnte vielleicht mehr dazu sagen...?

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline dellenit

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 154
Re: Neue Meteoritenausstellung im Naturhistorischen Museum in Wien ab Herbst 2012
« Antwort #14 am: Februar 27, 2012, 08:51:46 Vormittag »
Lieber Herbert,

darf leider nix sagen..
aber es gibt was offizielles:
Ein Interview mit Christian wegen dem Meteoritensaal:

http://tvthek.orf.at/programs/70018-Wien-heute/episodes/3641713-Wien-heute/3644325-Alte-Steine-neu-praesentiert

lg
delleni

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung