Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10
1
weitere Veranstaltungen / Börsen / Re: Ensisheim 2019
« Letzter Beitrag von gsac am Gestern um 23:56:44 »
Ich habe da mal eine Bitte. Könnt ihr bitte beim Zitieren nur das drin lassen, worauf ihr euch direkt bezieht. Diese Zitate vom Zitat vom Zitat ... blähen den Thead nur unnötig auf.

Du hast natürlich recht, Jens, sorry für die Tat mit hohem Redundanzfaktor, das wird beim nächsten Post anders sein! Aber dann auch wieder finde ich es wichtig, wie Inhalte schnell und diskussionskonform direkt vermittelt werden können, da vergreift man sich dann schon mal in der - ich nenne sie gern - Tastertur. Sorry again!

Alex :einaugeblinzel:

2
Meteorite / Re: Meteor über Australien
« Letzter Beitrag von MetAur am Gestern um 21:21:02 »
Hier ... https://www.imo.net/large-weekend-asteroid-over-australia-19-may-2019/ ... noch mit einer Aufzeichnung der atmosphärischen Druckschwankungen.
3
Meteorite / Meteor über Australien
« Letzter Beitrag von Gibeon2010 am Gestern um 20:38:33 »
"The Independent" meldet Meteor über Australien. Kam heute auch in den deutsch Nachrichten.
https://www.independent.co.uk/news/world/australasia/meteorite-video-lights-sky-australia-alice-springs-northern-territory-a8922586.html
4
Paposo 052 ist "on hold"!
5
Hi Alex,
Forum,

meine In-Situ-Fotos sind stets zu 100% authentisch und zeigen den jeweiligen Fund in der Regel "untouched", sonst würde ich das Foto nicht "In-Situ" nennen. :einaugeblinzel:
Etwas anders gilt natürlich, wenn man einen im Boden befindlichen Meteoriten erst ausgraben muss. Dann ist ein "In-Situ-Foto" naturgemäß erst nach der Grabung möglich, was man in einem solchen Fall unschwer schon auf dem Foto erkennt, weil der Meteorit dann in einem kleinen Loch liegt. Zudem wird dann neben den Koordinaten die jeweilige Fundtiefe dokumentiert.

In der Atacama-Wüste liegen die Meteoriten häufig oben auf dem Boden, als hätte man sie kurz zuvor dort abgelegt. Man findet in dieser Position auch noch ganz andere (irdische) Brocken, die nicht selten hunderte von Kilos wiegen (vgl. Bilder).

Unser Forenkollege, Haschr Aswad, beschäftigte sich eingehend mit diesem Phänomen: https://www.meteorite-recon.com/home/meteorite-documentaries/meteorites-in-situ. In seinem neuen Buch "FOR A FISTFUL OF ROCKS" wird auch etwas darüber zu finden sein.

Gruß
Andi  :prostbier:
6
weitere Veranstaltungen / Börsen / Re: Ensisheim 2019
« Letzter Beitrag von Gibeon2010 am Gestern um 16:18:15 »
Ich habe da mal eine Bitte. Könnt ihr bitte beim Zitieren nur das drin lassen, worauf ihr euch direkt bezieht. Diese Zitate vom Zitat vom Zitat ... blähen den Thead nur unnötig auf.
Vielen Dank.  :hut:
7
Ich frage nur interessehalber zur in-situ-Situation, weil ich inzwischen nix mehr
kaufe: hat der Stein da exakt genau so rumgelegen? Oben auf dem Geröll, ohne
Delle?

OK, er wird da ziemlich lange gelegen haben, da sind dann auch die Dellen fort..

:prostbier: Alex

PS: interessante Angabe auch der Fundort übrigens, gerade mal nur 281 Meter
vom 25. südlichen Breitengrad entfernt... :-) Viel Erfolg für den Verkauf!
8
weitere Veranstaltungen / Börsen / Re: Ensisheim 2019
« Letzter Beitrag von gsac am Gestern um 14:54:41 »
Also, in Zeiten von allzu großer virtuell-visueller Präsenz schlage ich vor: alle mit Sonnenbrillen, falschen Bärten, dunklen Mänteln, Kragen hoch, Schlapphüte mit Feuerball-Logo tief in die Stirn gedrückt - so könnte es gehen.

Kennt eigentlich jemand noch "Schlemihl" bzw. "Lefty, the Salesman" aus der Sesamstrasse? Das müsste dann wohl so ähnlich ablaufen wie folgt, ha ha...!! Aber wenn ALLE das so machen würden, wirkte es auch wieder etwas albern. Also einfach aufstellen, hingucken, Hanno kommt oder auch nicht, dann sollte jemand anders draufhalten...

 :einaugeblinzel:

Aus wiki (c):

"Schlemihl (im Original: Lefty, the Salesman; zum Namen siehe auch Schlemihl), ein Händler in der Sesamstraße, trägt einen langen Mantel und versucht mit stets etwas dubios anmutenden Geschäftspraktiken seine Partner über den Tisch zu ziehen. Im Auftreten erinnert er stark an einen Schwarzmarkthändler, der illegal seinem Geschäft nachgeht. Legendär sind seine Versuche, Buchstaben, Zahlen und sogar Luft zu verkaufen, wobei er regelmäßig mittels „Psssst“ auf die Exklusivität des Angebots (in der Innenseite seines Mantels befestigt) hinweist. Meist ist es Ernie, auf den er als Geschäftspartner trifft; typischer Dialogbeginn: „He, Du!“ – „Wer, ich?“ – „Psssst!“ – (leiser) „Wer, ich?“ – „Genaaaaau…“ und weiter nach dem Schema „…Möchtest du ein A kaufen?“ (öffnet eine Mantelseite)." (Zit. Ende)

Na klar kennt man den und vermisst ihn oder seinesgleichen. Früher war Kinderfernsehn besser, nicht so politisch überkorrekt.
Sein Outfit ist bei den erfahrungsgemäßen hohen Temperaturen in Juni in Ensisheim aber unangebracht.

Grüße
Sigrid



Sigrid, Glückwunsch zur 500. Sendung erstmal! Ich denke, wir werden uns in Entenhausen auch nicht verfehlen, obwohl ich da ganz sicher nicht mit Mantel ausgestattet aufkreuzen werde, und überdies auch nur recht kurz...

Grüsse gen Osnabrück (..oder so)
:hut: Alex
9
Hallo Forum,

heute bekommt ein Sammler die Gelegenheit, sich einen vergleichsweise frischen Chilenen in die Sammlung zu stellen: Paposo 052 steht in den Startlöchern!

Es handelt sich hierbei um die exklusive Hauptmasse mit deutlichen Resten von Fusionskruste und einem Gewicht von 262,4 g, lediglich das Analysestück mit 59,7 g befindet sich im Institut CEREGE, sonst hat niemand etwas von diesem Stein in der Sammlung.

Name: Paposo 052
Fundort: Antofagasta, Chile
Funddatum: 28 Feb 2017
Latitude: 25°00'09.1''S
Longitude: 070°10'17.1''W
Ursprüngliche Gesamtmasse (g): 327
Stücke: 1
Klasse: H5
Verwitterungsgrad: W1

Besonderes Gimmick: Deutlich sichtbare Schocklinien durchziehen die Matrix und der original Aufkleber mit der Feldnummer klebt auch noch dran. Natürlich ist eine CoA vom Finder mit dabei.

Vorzugspreis im Forum: 249 € inkl. Versand in D (Ausland bitte vorher anfragen) und inkl. der Rechte am In-Situ-Foto von diesem Stück (das Originalbild hat 6,82 MB).

Gruß
Andi :hut:
10
weitere Veranstaltungen / Börsen / Re: Ensisheim 2019
« Letzter Beitrag von Sikhote am Gestern um 11:03:10 »
Also, in Zeiten von allzu großer virtuell-visueller Präsenz schlage ich vor: alle mit Sonnenbrillen, falschen Bärten, dunklen Mänteln, Kragen hoch, Schlapphüte mit Feuerball-Logo tief in die Stirn gedrückt - so könnte es gehen.

Kennt eigentlich jemand noch "Schlemihl" bzw. "Lefty, the Salesman" aus der Sesamstrasse? Das müsste dann wohl so ähnlich ablaufen wie folgt, ha ha...!! Aber wenn ALLE das so machen würden, wirkte es auch wieder etwas albern. Also einfach aufstellen, hingucken, Hanno kommt oder auch nicht, dann sollte jemand anders draufhalten...

 :einaugeblinzel:

Aus wiki (c):

"Schlemihl (im Original: Lefty, the Salesman; zum Namen siehe auch Schlemihl), ein Händler in der Sesamstraße, trägt einen langen Mantel und versucht mit stets etwas dubios anmutenden Geschäftspraktiken seine Partner über den Tisch zu ziehen. Im Auftreten erinnert er stark an einen Schwarzmarkthändler, der illegal seinem Geschäft nachgeht. Legendär sind seine Versuche, Buchstaben, Zahlen und sogar Luft zu verkaufen, wobei er regelmäßig mittels „Psssst“ auf die Exklusivität des Angebots (in der Innenseite seines Mantels befestigt) hinweist. Meist ist es Ernie, auf den er als Geschäftspartner trifft; typischer Dialogbeginn: „He, Du!“ – „Wer, ich?“ – „Psssst!“ – (leiser) „Wer, ich?“ – „Genaaaaau…“ und weiter nach dem Schema „…Möchtest du ein A kaufen?“ (öffnet eine Mantelseite)." (Zit. Ende)

Na klar kennt man den und vermisst ihn oder seinesgleichen. Früher war Kinderfernsehn besser, nicht so politisch überkorrekt.
Sein Outfit ist bei den erfahrungsgemäßen hohen Temperaturen in Juni in Ensisheim aber unangebracht.

Grüße
Sigrid
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10
   Impressum --- Datenschutzerklärung