Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10
1
Dieses Eisen ist wirklich sehr vielfältig und schön. Es sieht aus, als währe der grobe Teil eine Art von Einschluss in dem feiner strukturiertem Eisen. Kann das sein?
2
Meteorite / Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Letzter Beitrag von Bremianer am Heute um 10:30:17 »
Also wurde das Gestein durch eine Schockwelle nochmal verformt und die Schocklinien dabei zerrissen?
3
Hut ab! :hut: Ein brillantes Ergebnis!  :super:
4
Also, das sind Bilder von schon metaphysischer Schönheit.
5
Man muß das so feststellen: es ist eine Augenweide!

:hut: Alex

PS: ich hoffe, es ist bzw. bleibt roststabil. Wie werdet
ihr das denn jeweils aufbewahren, ihr Zwei vom Team?
6
Hier noch eine Detailaufnahme eines 6x8mm Feldes der geätzten Scheibe.

Gruss und schönes Wochenende wünscht
Allende
7
Hallo Forum

Oha, JaH 073 hat vorgelegt. Dann leg ich nach…

Hier die mittlere Filet Tranche des VM Iron Nodules in makrogeätzter Ausführung. Habe eine ähnliche Darstellung gewählt, wie auch JaH 073 im eben gesendeten Bilderbeitrag = mit 1 cm Massstabswürfeli. Die Ausleuchtung für ein brauchbares Foto ist immer ein wenig schwierig, deshalb habe ich nicht vier, wie JaH 073, sondern zwei Bilder in leicht geänderter Winkellage von der Kamera zur Scheibe gemacht. Man sieht jetzt auch das variable Reflektionsverhalten der Ätzung.

Diese Scheibe werde ich in der kommenden Woche erneut überarbeiten und für eine Farbätzung vorbereiten, das heisst eine Hoch-, nein eine Höchstglanzpolitur wird dafür erforderlich sein. Der jetzige Zustand ist also nur ein temporäres Zwischenergebnis.

8
Hallo Hanno,

das ist ein sehr ungewöhnliches Fundstück, gratuliere!

Ich würde es mir gerne in Ensisheim im Original anschauen!  :super:

Grüße
Sigrid
9
Und hier die andere 2 Fotos
10
Hallo,

heute möchte ich euch die geätzte Fläche meines Endstückes präsentieren.
Für mich zählt dieses Teil zu den Top 5 in meiner Sammlung.
Alleine daß man dieses Stück bei der eigenen Tour gefunden hat ist bereits der Wahnsinn.

Würde man von diesem Endstück eine dünne Scheibe absägen wollen, dann wären die 3 unterschiedlichen Bereiche nicht mehr sichtbar.
Der Silikatbereich wäre nur noch wenig vorhanden, so daß die Hauptmerkmale, auf welche wir ja beim sägen hingearbeitet haben, dann nicht mehr vorhanden sind.
Aus diesem Grund kann und wird es von meinem Endstück kein Material für den Sammlermarkt geben.
Ich denke das ist verständlich und akzeptabel.

Dafür präsentiere ich euch hier die Fläche in 4 Fotos, jedes um 90 Grad gedreht, damit man die Strukturen bei unterschiedlichem Lichteinfall gut erkennen kann.

Beste Grüße

Hanno
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Start Counter: 30.10.2016 15.00 Uhr
Flag Counter