Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10
1
Wow. Das sind wirklich interessante Stücke. Was für das Auge, aber auch für die Wissenschaft. Und diese phantastischen Aufnahmen ...
Wohl wahr, die Stücke wurden von den richtigen Leuten gefunden und aufbereitet   :einaugeblinzel:
Gratulation und sonnige Kratergrüße aus dem Ries
Olli
2
Ich weiß natürlich, kann es mir gut vorstellen und so soll  es ja
auch sein, dass die Finder sich an diesem Fund sehr stark freuen!

Toll finde ich, daß hier nun Fotos eingestellt werden und daß
die Finder es wissenschaftlich untersuchen lassen, denn dies
schreibt schließlich die VM-Geschichte fort. Leider wird keines
der aktuellen Bilder mehr in einem sogenannten "Klassikerbuch"
landen, weil die Zeit der Klassikerbücher ja einem Ende entgegen
geht, schade, aber das ist ein allgemeines Phänomen und hat
nichts mit Meteoriten zu tun, sondern ist eine Art kultureller
status quo, dem man natürlich noch privat entgehen kann: mit
Veröffentlichung auf anderem als dem Weg über die bekannten
Großverlage.

Die Stücke selber sind in guter Hand. Ich würde mir wünschen,
daß die Bilder von hier auch eine weitere Verbreitung finden und
die Exemplare selber rumgezeigt oder vielleicht später "hier oder
dort" auch mal als Displaystücke ausgestellt werden, statt daß man
nach abc oder xyz reisen muss zu den Eigentümern selber, was
natürlich jederzeit privat auch ein Vergnügen bliebe.  [Gell, die
Herren Kollegen?:-)]

:hut: Alex



3
Geniales Stück Hanno  :super: :super: :super:

Herzlichen Glückwunsch  :wow:

Gruß

Marco
4
Dieses Eisen ist wirklich sehr vielfältig und schön. Es sieht aus, als währe der grobe Teil eine Art von Einschluss in dem feiner strukturiertem Eisen. Kann das sein?
5
Meteorite / Re: (4) Vesta und ihre Sprösslinge - zeigt eure HED-Meteoriten!
« Letzter Beitrag von Bremianer am Heute um 10:30:17 »
Also wurde das Gestein durch eine Schockwelle nochmal verformt und die Schocklinien dabei zerrissen?
6
Hut ab! :hut: Ein brillantes Ergebnis!  :super:
7
Also, das sind Bilder von schon metaphysischer Schönheit.
8
Man muß das so feststellen: es ist eine Augenweide!

:hut: Alex

PS: ich hoffe, es ist bzw. bleibt roststabil. Wie werdet
ihr das denn jeweils aufbewahren, ihr Zwei vom Team?
9
Hier noch eine Detailaufnahme eines 6x8mm Feldes der geätzten Scheibe.

Gruss und schönes Wochenende wünscht
Allende
10
Hallo Forum

Oha, JaH 073 hat vorgelegt. Dann leg ich nach…

Hier die mittlere Filet Tranche des VM Iron Nodules in makrogeätzter Ausführung. Habe eine ähnliche Darstellung gewählt, wie auch JaH 073 im eben gesendeten Bilderbeitrag = mit 1 cm Massstabswürfeli. Die Ausleuchtung für ein brauchbares Foto ist immer ein wenig schwierig, deshalb habe ich nicht vier, wie JaH 073, sondern zwei Bilder in leicht geänderter Winkellage von der Kamera zur Scheibe gemacht. Man sieht jetzt auch das variable Reflektionsverhalten der Ätzung.

Diese Scheibe werde ich in der kommenden Woche erneut überarbeiten und für eine Farbätzung vorbereiten, das heisst eine Hoch-, nein eine Höchstglanzpolitur wird dafür erforderlich sein. Der jetzige Zustand ist also nur ein temporäres Zwischenergebnis.

Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Start Counter: 30.10.2016 15.00 Uhr
Flag Counter