Autor Thema: Amethyst Deutschland  (Gelesen 80996 mal)

noelli

  • Gast
Re: Amethyst Deutschland
« Antwort #180 am: Juni 08, 2009, 21:58:39 Nachmittag »
Eigendlich nicht so gross 9/5 cm aber toll und dann noch am rand Achat  :wow:

achato

  • Gast
Re: Amethyst Deutschland
« Antwort #181 am: Juni 14, 2009, 11:57:42 Vormittag »
flusskiesel mit amethyst aus der zschopau 3km flussabwärts von mittweida.die rückseite zeigt das es kein antransportiertes gangstück aus dem erzgebirge ist-meine ich zumindest-größe 8,5x5cm

grüße-achato

achato

  • Gast
Re: Amethyst Deutschland
« Antwort #182 am: Juni 14, 2009, 12:19:13 Nachmittag »
noch einer,diesmal osterzgebirge,feldfund nähe bärenstein.14x7cm

achato-uwe

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1876
Re: Amethyst Deutschland
« Antwort #183 am: Juli 12, 2009, 09:07:34 Vormittag »
Hi,

auf Seite 12 hier habe ich ganz oben ja schon ein Stück von mir gezeigt. Gestern kam dann wieder eins vom Schleifen zurück. Was ich so erstaunlich finde ist, das die beiden Stücken so ähnlich sind. Sie unterscheiden sich nur in der Ausprägung der einzelnen Schichten.Mal etwas hellerer Amethyst als beim anderen, oder der Achat hat eine leicht andere Farbe. Es scheint mir als kämen sie sogar aus einer Fundstelle, ich gehe noch weiter sogar aus einem Gang. Den diese exakt gleiche Abfolge kann kein Zufall sein, oder??
Ich finde es erstaunlich das man so was im Kieswerk finden kann. Denn die Funde waren ganz schön zeitversetzt.
Habt ihr so was schon mal gesehen. Das sich 2 Fundstücke aus ner Kiesgrube so ähnlich sind.

Was meint ihr den könnte ich mit meiner Vermutung der des gleichen Herkunftsortes richtig liegen.
Fund in einer Kiesgrube bei Dresden!
Von etwas weiter weg könnte man denken das es ein Stein war, wenn man sie nebeneinander stellt.
Bei genauerem Hinsehen, finden sich geringe Abweichungen, aber nicht in der Folge, wie ihr das auf den Bildern auch sehen könnt.

Offline HeikoB

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 167
    • Achate und gebänderte Chalzedone aus Bayern
Re: Amethyst Deutschland
« Antwort #184 am: Juli 13, 2009, 15:20:22 Nachmittag »
Hi Dave,

Sehr erstaunlich !    Ich bin auch Deiner Meinung, dass es sich hierbei um Stücke aus demselben Amethystgang handelt.

Gratuliere Dir zu diesem Glücksfund ! :super:


Beste Grüsse

HeikoB

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1876
Re: Amethyst Deutschland
« Antwort #185 am: Juli 13, 2009, 18:26:33 Nachmittag »
Hi Heiko,

danke für deine Meinung.
Wie du auch schon geschrieben hast, ist es wirklich ein extremer Glücksfund.
Normal gleicht ja kein Stück dem anderen. :super:

PS: wenn ich mir die Stücke grad so auf meinem Bild ansehe, dann sind sie sogar in der Form an sich fast gleich.
Mann könnte wirklich denken es war ein Stein.

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1876
Re: Amethyst Deutschland
« Antwort #186 am: Juli 19, 2009, 16:49:05 Nachmittag »
Hi,

heute habe ich nen tollen Fund gemacht. Ich habe einen 11,5kg schweren und 30x20x20cm großen Amethystbrocken gefunden. Ich bin schon echt gespannt wie er geschnitten aussieht.
Wie es aussieht, ist auch noch Achat mit drin.
Gefunden im Elbekies.(Kieswerk)

Von außen sieht er eher gelb aus, aber an der abgeschlagenen Stelle sieht man den Amethyst. Hatte es am Anfang auch nicht gesehen, erst als ich ein Stück angeschlagen hatte, sah ich den Amethyst. Ich wollte das Stück erst in der Mitte zerschlagen um zu sachauen ob Drusen drin sind, :dizzy: da man von außen duch den Sand auch nichts vom Amethyst sah.

 :prostbier:

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1876
Re: Amethyst Deutschland
« Antwort #187 am: Juli 19, 2009, 16:50:35 Nachmittag »
....noch 2 Bilder....

Topas

  • Gast
Re: Amethyst Deutschland
« Antwort #188 am: Juli 22, 2009, 15:28:41 Nachmittag »
 :hut: und gruss an Alle,
Mesch,da sind ja klasse Stücke mit dabei auf den 13 Seiten. :super:  Nicht umsonst ist Deutschland (vor allem Mitteldeutschland und da vor allem Sachsen mit seinen klasse Amethyst-und Achatfundpunkten unter anderem) eines der mineralienreichsten Gebiete der Welt( nicht von der Masse her, da gibt es bessere,Brasilien oder der Ural z.B,) aber auf alle Fälle von der Vielfallt.(Werde heute noch zu  dem Thema einen neuen Beitrag schreiben).
Möchte hier mal zwei Amethyste mit Achat aus Planitz bei Zwickau in Sachsen zeigen, die ich bei einem Superfund voriges Jahr finden durfte. (auch dazu heute noch einen Beitrag)
 :winke: Andreas

Offline HeikoB

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 167
    • Achate und gebänderte Chalzedone aus Bayern
Re: Amethyst Deutschland
« Antwort #189 am: Juli 23, 2009, 12:50:27 Nachmittag »
Hallo Topas,

für Zwickau sind das wirklich sehr schöne Stücke !   Da hast Du ja ein glückliches Händchen gehabt, meinen Glückwunsch ! :wow:

Habe Deinen Fundbericht über Zwickau gelesen, einfach toll, wenn man zur rechten Zeit am rechten Ort ist.



Grüsse aus der Oberpfalz


HeikoB

Labrador

  • Gast
Re: Amethyst Deutschland
« Antwort #190 am: August 31, 2009, 14:24:51 Nachmittag »
Mal ein paar größtenteils eher selten belegte Stücke:

Aufgebrochenes Flussgeröll mit Hämatitkappen: historischer Amethystfund von Altenberg im Erzgebirge (Stufenbreite: 6 cm)

Blass-fleckiger Kristallstock (4 cm hoch) aus der Grube Clara bei Brotterode im Thüringer Wald

Zonarer Amethystgang mit Calcit-Pseudomorphosen (12 cm) aus der Antonia Seraphia Fundgrube im Greifenbachtal bei Geyer/Erzgebirge

Alter Fund mit Achat von Hirschsprung im Osterzgebirge (55 mm Stufenbreite)

Labrador

  • Gast
Re: Amethyst Deutschland
« Antwort #191 am: August 31, 2009, 14:26:53 Nachmittag »
Einer der seltenen Harzer Amethystfunde: 8 cm breite "Platte" mit Hämatit und Baryt vom Netzberg bei Ilfeld

Bei einem Straßenbauaufschluss in den 1980er Jahren gefunden: typisch rauchiger Amethyst mit Quarzlagen als rund 10 cm breiter Anschliff von Mildenau bei Annaberg im Erzgebirge

Typischer Haldenfund älteren Datums: derber Amethyst mit braunem Siderit von der Schachthalde 311 im Silberbachtal bei Schlema im Erzgebirge (Stufenbreite 11 cm)

Labrador

  • Gast
Re: Amethyst Deutschland
« Antwort #192 am: August 31, 2009, 14:29:04 Nachmittag »
Excellenter, 15 cm breiter Drusentrümmer aus dem Steinbruch Juchem bei Niederwörresbach im Hunsrück

Blasse Amethystspitzen vom Zypressenbaum Stehenden der Zinnerzgrube Sauberg bei Ehrenfriedersdorf/Erzgebirge (55 mm breite Stufe)

Schön gefärbter Amethyst mit staubförmigem Dolomit aufsitzend von Schlema im Erzgebirge

Amethyst mit Calcit xx und Hämatit als 9 cm breites Handstück von Waldhambach, Rheinland-Pfalz

Blasser Amethyst aus dem Kalkbruch bei Hammerunterwiesenthal im Erzgebirge (6 cm)

Labrador

  • Gast
Re: Amethyst Deutschland
« Antwort #193 am: August 31, 2009, 14:30:06 Nachmittag »
Als besonderes Stück zum Schluss diese etwa 5 cm breite Stufe mit "Schwarzem Amethyst" vom Plauenschen Grund bei Dresden. Diese Amethystvarietät erhält durch die Verwachsung mit Rauchquarz und aufliegenden Hämatithäutchen ein sehr dunkles Aussehen. Die spezielle Färbung, ein charakteristischer, fast ölig zu nennender Glanz und die schiere Seltenheit machen den "Schwarzen Amethyst" zu einer der gesuchtesten sächsischen Spezialitäten!

Labrador

  • Gast
Re: Amethyst Deutschland
« Antwort #194 am: September 02, 2009, 11:46:24 Vormittag »
Beim Bau einer Forststraße fanden sich 1980 in der Tittlinger Öd bei Saldenburg im Bayerischen Wald hervorragende Rauchquarze und Amethyste, teils als im Kaolin schwebende Doppelender. Hier abgebildet eine 7 cm breite Stufe mit Amethystrasen.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung