Autor Thema: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?  (Gelesen 33847 mal)

Offline Contadino

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1183
    • was ich außer Meteoritensammeln sonst noch mache
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #45 am: September 23, 2012, 19:42:16 nachm. »
Mal aus meiner Sicht: Kunst darf eigentlich alles, bis auf ein paar Ausnahmen: töten (Menschen, Tiere), verletzen, und Meteoriten einschmelzen! Hugh, ich habe gesprochen :ehefrau:

Ciao, Heiner (Künstler)
Doe maar gewoon, dan doe je al gek genoeg

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5291
« Letzte Änderung: Oktober 27, 2012, 22:11:24 nachm. von karmaka »

Offline MarcAndree

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 273
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #47 am: Oktober 27, 2012, 22:12:13 nachm. »
zusätzlich:
http://www.ebay.de/itm/MONKEY-ORANG-OUTANG-MADE-OUT-OF-METEORITE-METEORITE-CARVING-SINGE-/300804224908?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item460954378c
wobei der Shop "le cabinet des curiosites" schon einiges aussagt^^

Meinung: Meteorite als Kugel, Pyramide, Würfel... Top ... aber mehr sollte nicht sein :)
« Letzte Änderung: Oktober 27, 2012, 22:42:27 nachm. von MarcAndree »
lg, marc  :winke:

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2879
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #48 am: Oktober 28, 2012, 08:53:03 vorm. »
"Wer Meteoriten nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte Meteoriten sich verschafft und in Verkehr bringt wird mit Zuchthaus nicht unter 5 Jahren bestraft"
so oder so ähnlich war das doch
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Opal

  • Gast
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #49 am: Oktober 28, 2012, 11:34:30 vorm. »
Geschnitzte Kunst aus Meteoriten lehne ich ab, weil Meteoriten in meinen Augen schon eine Kunst des Weltalls sind, die wir Menschen nicht mehr toppen eher nur verschandeln und verkitschen können.

Meteorite in der Malerei sind schon, denn sie weisen auf unsere Faszination über die Meteoriten hin. Ebenfalls gefällt mir alles, was zum wissenschaftlichen Aufdecken der Geheimnisse von Meteoriten beiträgt und der eingangs gepostete Link über die Neumannschen Lienien und Wittmannstädtenschen Zeichnungen hat meine vollste Zustimmung. Sie haben mich einst auf die wunderbaren Geheimnisse der Eisenmeteoriten gebracht.

Auch in manchen geschliffenen Moldaviten erkenne ich eine "Kunst des Universums", weshalb ich gerne Moldavitschmuck verschenke.

Wie dem auch sei, die Kunst ist frei und Kunst zu erkennen liegt immer im Auge des Betrachters.


Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5291
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #50 am: November 04, 2012, 09:31:53 vorm. »
"Red Meteorite" ("Красный метеорит"),
Installation (2011) des russischen Künstlers Pyotr Belyi (Петр Белый)
im Museum in Krasnoyarsk, Russland

http://l1.yimg.com/bt/api/res/1.2/yIJyj1ETPWXiheUuSApAQA--/YXBwaWQ9eW5ld3M7Zmk9aW5zZXQ7aD0xMDI0O3E9Nzk7dz0xNDM0/http://media.zenfs.com/en_us/News/Reuters/2012-11-04T074358Z_1481737661_GM1E8B417NQ01_RTRMADP_3_RUSSIA.JPG

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2631
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #51 am: November 04, 2012, 10:08:49 vorm. »
"Red Meteorite" ("Красный метеорит"),
Installation (2011) des russischen Künstlers Pyotr Belyi (Петр Белый)
im Museum in Krasnoyarsk, Russland

http://l1.yimg.com/bt/api/res/1.2/yIJyj1ETPWXiheUuSApAQA--/YXBwaWQ9eW5ld3M7Zmk9aW5zZXQ7aD0xMDI0O3E9Nzk7dz0xNDM0/http://media.zenfs.com/en_us/News/Reuters/2012-11-04T074358Z_1481737661_GM1E8B417NQ01_RTRMADP_3_RUSSIA.JPG

Naja, die Installation hinkt ein wenig, denn ein echter Meteorit dieser Größe (in Bezug zur Größe des Modellhauses) würde wohl kaum im 3. OG eines vergleichbaren Hauses liegen bleiben :gruebel:. Nicht nur das gesamte Haus wäre weg, sondern auch die gesamte Nachbarschaft. Und für eine Momentaufnahme während des Impaktereignisses ist die Installation zu statisch. Aber trotzdem eine ganz nette Idee  :super: und vielleicht soll die zerstörte Konstruktion nach Intention des Künstlers ja gar kein Haus darstellen. Vielleicht handelt es sich nur um das Display zur Präsentation eines roten Meteoriten? :einaugeblinzel:
Es ist sehr einfach, prinzipiell gegen jede Norm zu sein. Das wirklich Geniale ist hingegen nicht so einfach, wie manch Einfacher denkt.  :einaugeblinzel: (Bekannt)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5291
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #52 am: November 04, 2012, 10:46:11 vorm. »
After the Goldrush 21, Silver Surfer riding the Meteorit 3

von Hans Weigand (2011)

http://images.artnet.com/artwork_images_425932759_768679_hans-weigand.jpg

http://www.artnet.com/artwork/426231867/425932759/hans-weigand-after-the-goldrush-21-silver-surfer-riding-the-meteorit-3.html

Der Titel des Gemäldes klingt ja geradezu nach einem prophetischen Blick aus dem Jahre 2011 auf den Sutter's Mill Fall im Jahr 2012:

vom 'Gold Rush' zum 'Met Rush' bei Sutter's Mill ("with stardust in them thar hills")

Nur dass der auf dem silbernen Dollar stehende 'Silver Surfer' zu einem 'Meteor Zombie' mutieren würde,
erschien dann wohl doch zu weit hergeholt....  :einaugeblinzel:

Ob das Gemälde ein Kommentar auf eine eventuelle neue 'Investorenstrategie' nach dem 'Tissint incident' (Stichwort: $1000/g für ALLE Mets) ab 2011 sein soll?  :nixweiss:

Zitat
Vielleicht handelt es sich nur um das Display zur Präsentation eines roten Meteoriten?

Das wird es sein!   :laughing:

Ich freue mich schon auf eure kreativen neuen Displays im nächsten Juni.
Modellbauer, Pappmaché-Kleister-Akrobaten und BobHaagsche Sandkasten-Terrarien-Gestalter, an die Arbeit ...  :einaugeblinzel:
« Letzte Änderung: November 04, 2012, 11:10:46 vorm. von karmaka »

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6240
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #53 am: November 04, 2012, 14:03:18 nachm. »
"Red Meteorite" ("Красный метеорит"),
Installation (2011) des russischen Künstlers Pyotr Belyi (Петр Белый)
im Museum in Krasnoyarsk, Russland

http://l1.yimg.com/bt/api/res/1.2/yIJyj1ETPWXiheUuSApAQA--/YXBwaWQ9eW5ld3M7Zmk9aW5zZXQ7aD0xMDI0O3E9Nzk7dz0xNDM0/http://media.zenfs.com/en_us/News/Reuters/2012-11-04T074358Z_1481737661_GM1E8B417NQ01_RTRMADP_3_RUSSIA.JPG

"Kunst darf eigentlich alles, bis auf ein paar Ausnahmen", wurden wir von einem
Künstler belehrt, und dieses sicher sehr zu Recht, da stimme ich Heiner vollauf zu!
 
Was diese Freiheit den Künstler dann kosten kann, nämlich Kritik, muß er aushalten,
auch wenn diese zuweilen am Ego kratzen sollte. So ist es insgesamt wieder gerecht.
Wir können jedenfalls froh sein, daß wir in einem Wertesystem leben, in dem der
Freiheitsbegriff für die Kunst eine allgemein akzeptierte Selbstverständlichkeit ist.
Das ist nicht überall so auf der Welt.

Ich würde diese hier vorgestellte Installation nicht allzu "naturgesetzlich realistisch"
betrachten. Denn es würde sich ganz gewiß nicht so ereignen wie dargestellt. Das
Papphaus und der Meteorit sind wohl eher symbolische Platzhalter für etwas Anderes,
was dem Künstler als Idee dazu vorschwebte. "Die Gedanken sind frei" (altes Volkslied)  


Offline schwede-jens

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 607
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #54 am: November 04, 2012, 21:15:17 nachm. »
Hej @ Speul

Zuchthaus???
Ich denke da ist Steineklopfen angesagt!
Ab in den Steinbruch  :lacher:

J
MÖGE DER HIMMEL MIR AUF DEN KOPF FALLEN...


Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5291
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #56 am: April 06, 2013, 16:05:35 nachm. »
Zusammen mit anderen Künstlern stellt Regine ihre Arbeiten ab heute im Rahmen der Ausstellung

Das Nahe und die Ferne - Fotografie und Raum

im Künstlerhaus Dortmund aus

LINK 1

LINK 2

Zitat
Regine Petersen

Im ersten Kapitel ihrer Arbeit »Find a Falling Star« beschäftigt sich Regine Petersen mit einem Meteoritenfall in den Südstaaten der USA. Das Ereignis von 1954, bei dem eine Frau in ihrem Haus von einem durch das Dach fallenden Meteoriten getroffen wurde, ist hierbei der Ausgangspunkt für eine fotografische Spurensuche. Entstanden sind Denkbilder, in denen es nicht um eine Aufklärung der Vorkommnisse geht, sondern um eine Hinterfragung dessen, wie Zeit, Erinnerung und Geschichtsschreibung funktionieren, und um den Versuch, eine Verbindung zwischen dem Alltäglichen und dem Universellen herzustellen.
Regine Petersen erhielt für ihre Arbeit u.a. das Fotografie-Stipendium der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung 2012

Hier noch ein PDF-Text zu Finding a Falling Star - Chapter 1: Stars fell on Alabama

LINK 3

Ein kleiner visueller Vorgeschmack

LINK 4

Ein Besuch lohnt sich mit Sicherheit!
« Letzte Änderung: April 06, 2013, 16:28:56 nachm. von karmaka »

MilliesBilly

  • Gast
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #57 am: April 06, 2013, 19:19:26 nachm. »

Wünsche allerbesten Erfolg.

Offline Regine

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 87
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #58 am: April 15, 2013, 23:20:31 nachm. »
Da freu ich mich aber ueber die Werbung. Wie immer sehr bedacht zusammengestellt.
Vielen Dank lieber karmaka!

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5291
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #59 am: Juni 22, 2013, 23:40:23 nachm. »
James Tobins Meteoriten-Tontafelbild

FOTO

Zitat
This is a mosaic of meteorite place names that I made. The clay has meteorite powder that I have saved for years from cutting meteorites. The tiles are glazed with a special glaze also colored with meteorite powder. There are a few tiles glazed with regular color glazes but anything brown is colored by meteorites.

Mir gefällt's gut!  :super:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung