Autor Thema: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?  (Gelesen 33927 mal)

Offline KarlW

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 482
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #75 am: Juni 29, 2013, 21:05:06 nachm. »
...Wurst wäre noch eine echte Alternative

Aber Alex, um Himmels willen: Die Würste des Menschen sind unantastbar! (oder so ähnlich?  :weissefahne:)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6240
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #76 am: Juni 29, 2013, 21:07:34 nachm. »
Nein, Karl, das ist der falsche Denkansatz! "Die besten Würste macht Bömmelburg in Stade", das ist richtiger!
(Oder alternativ meinetwegen noch Bauer Lindner vom Winterfeldmarkt in Berlin, aber der will ja auswandern..)
Und da wird nix nur angetastet, erst recht bleibt nix unangetastet, weil: da wird reingebissen, auf daß es krache.
Und wech damit, ab in den Schlund!

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5294
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #77 am: Juli 09, 2013, 14:18:42 nachm. »
Die Chronik eines angekündigten Meteoriten-Todes mit anschließender Metamorphose zur Bedeutungslosigkeit

VIDEO-LINK

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #78 am: Juli 09, 2013, 15:14:32 nachm. »
Die Chronik eines angekündigten Meteoriten-Todes mit anschließender Metamorphose zur Bedeutungslosigkeit

VIDEO-LINK

Also das ist wirklich das mit Abstand Sinnloseste was ich je gesehen hab.
Verstehe einer die Künstler.
Da nimmt dieser "Künstler" einen an sich schönen Campo, der für sich schon schöner und interessanter ist, als alles was ein "Künstler" je daraus machen kann, und macht daraus einen Klumpen Müll.
  :unfassbar:

Grüße David :hut:
« Letzte Änderung: Juli 09, 2013, 15:30:54 nachm. von Dave »

Offline Inseki 94

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 224
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #79 am: Juli 09, 2013, 18:36:33 nachm. »
Die Chronik eines angekündigten Meteoriten-Todes mit anschließender Metamorphose zur Bedeutungslosigkeit

VIDEO-LINK

Also das ist wirklich das mit Abstand Sinnloseste was ich je gesehen hab.
Verstehe einer die Künstler.
Da nimmt dieser "Künstler" einen an sich schönen Campo, der für sich schon schöner und interessanter ist, als alles was ein "Künstler" je daraus machen kann, und macht daraus einen Klumpen Müll.
  :unfassbar:

Grüße David :hut:

Warum zeigst du uns sowas, jetzt bin ich verstört für mein restliches Leben! David das ist keine Kunst, das gleicht eher einem Horrorkabinett für Meteoriten. :streit: Bei solchen Sachen denke ich mir, Meteoriten sind für gewisse Kunstaspekte einfach ungeeignet, warum macht man also sowas?

Grüße,
Steve
 
Geschenkideen von Nord- und Ostsee http://www.etsy.com/de/shop/stevesteinzeit

Plagioklas

  • Gast
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #80 am: Juli 09, 2013, 19:47:07 nachm. »
Wirklich schade um das Stück. Manche Formen der Kunst sind echt ... :ehefrau:

Edit: Um Comics macht man sich heutzutage mehr Gedanken:
http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/5004356/Gutted-Andy-rips-up-old-comics-worth-50k.html
« Letzte Änderung: Juli 09, 2013, 20:27:22 nachm. von Plagioklas »

Offline Contadino

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1183
    • was ich außer Meteoritensammeln sonst noch mache
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #81 am: Juli 13, 2013, 22:33:51 nachm. »
Unendschuldbar :bid:
das einzige was ich darin erkenne ist ein dumm präpotentes Verhalten dieser sog. "Künstlerin"...
Aber,wie gesagt, "...hier kann jeeeeder machen was er will, im Rahmen der freiheitlich, demokratischen Grundordnung, versteht sich!" (Zitat.: F.J. Degenhardt)

Ciao, Heiner
Doe maar gewoon, dan doe je al gek genoeg

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2632
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #82 am: Juli 14, 2013, 10:05:20 vorm. »
Die Chronik eines angekündigten Meteoriten-Todes mit anschließender Metamorphose zur Bedeutungslosigkeit

VIDEO-LINK

Faszinierend das Ausgangsmaterial, interessant auch die Metallverarbeitung an sich, unspektakulär und völlig sinnbefreit hingegen die Zerstörung des Meteoriten. Warum hat denn niemand Fr. Paterson darüber aufgeklärt, dass der Goldring an ihrem Finger einen ähnlichen Ursprung hatte und das Material letztlich dieselbe Metamorphose durchlitt, wie ihr Kunstwerk? Alles schon mal dagewesen.

Da Fr. Paterson die geplante Verbringung des fragwürdigen Klumpens ins All wohl kaum finanzieren kann, gehe ich davon aus, dass der Klumpen - sofern nicht als Ganzes veräußerbar - demnächst gescheibelt und für mind. 10 Dollar pro Gramm verhökert wird :einaugeblinzel:.

Gruß,
Andi :prostbier:
Es ist sehr einfach, prinzipiell gegen jede Norm zu sein. Das wirklich Geniale ist hingegen nicht so einfach, wie manch Einfacher denkt.  :einaugeblinzel: (Bekannt)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5294
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #83 am: Juli 31, 2013, 01:17:23 vorm. »
Olafur Eliassons "Your mindful meteorite" (2013)

ist zur Zeit im Rahmen des 'Do It' Projekts in der Manchester Art Gallery zu sehen.

Hans-Ulrich Obrists 20-jähriges 'Do it' Projekt ist eine Sammlung von Kunstwerken in Form von Handlungsanweisungen

'Your mindful meteorite' soll eine Hommage an Francisco J. Varela (Stichwort Autopoiesis) sein.

Your mindful meteorite

Und so kann man das Kunstwerk dann z.B. vor Ort erfahren:

Zitat
In another room, a meteorite is stuck to a magnet on the wall along with a message from the Scandinavian artist Olafur Eliasson, who is best known for creating a giant sunset in the Tate Modern Turbine Hall in 2003.

It is a heavy, metallic, warped chunk. As Eliasson points out, it is the first time I have touched something from somewhere other than this planet.

"Your imagination of the meteorite's trajectory - from outer space into this world and into your hand - makes it touching to hold in your hand," the message reads.

"The longer you hold it, the more incredible it becomes. Pause."

It is incredible!

"While holding the meteorite, try to see yourself from the perspective of the orbiting asteroid belt. Think of this as your multi-verse point of view. Pause."

I am a speck of dust. I am insignificant.

"Take your asteroid perspective. Be outside and inside yourself at the same time, present in the multiverse.

"Become an asteroid. Do it."

I am an asteroid. I am hurtling around the universe with all those specks of dust on Earth below me.

It is a cosmic and moving experience.

I hand the meteorite to the next person, crash back down to earth and go for lunch.

Quelle

Mir fällt in diesem Zusammenhang jemand ein, der gerade sein eigenes XX-jähriges meteoritisches 'Do It' Projekt durchlaufen hat und dabei offensichtlich besonders die Anweisung

"Become an asteroid. Do it."

streng nach Wortlaut befolgte.  :einaugeblinzel:

 :hut:

Martin

PS: Wer es nicht nach Manchester schafft, can do it auch HIER...

« Letzte Änderung: Juli 31, 2013, 01:38:01 vorm. von karmaka »

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2632
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #84 am: Juli 31, 2013, 10:39:51 vorm. »
Zitat
Olafur Eliassons "Your mindful meteorite" (2013)

Das ist mal ein schönes Projekt, welches dem Betrachter die von einem Meteoriten ausgehende Faszination nahe bringt, wenngleich der künstlerische Gehalt dieser Aktion m.E. recht bescheiden ist. Er steht wieder mal völlig im Schatten der vom Meteoriten ausgehenden Faszination.

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich praktiziere annähernd täglich eine recht vergleichbare "Handlungsanweisung" beim Betrachten meiner "Kunstsammlung" - und das schon seit vielen Jahren :baetsch:.

Gruß,
Andi :prostbier:
Es ist sehr einfach, prinzipiell gegen jede Norm zu sein. Das wirklich Geniale ist hingegen nicht so einfach, wie manch Einfacher denkt.  :einaugeblinzel: (Bekannt)

MilliesBilly

  • Gast
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #85 am: Juli 31, 2013, 10:58:40 vorm. »

Sehr schöne Sache. Eliasson und der leider früh verstorbene chilenische Kognitionswissenschaftler Francisco Varela - gute Konstellation zusammen mit dem Meteoriten.

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5294
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #86 am: September 11, 2013, 22:41:03 nachm. »
Nun wirft Paterson ein Mondkügelchen in den post-planetaren Roulettekessel
in lässt ihn ein Jahr lang im 'logistical orbit' kreisen.

Paterson erklärt NWA 6721 zum "Second Moon"

Und wir sollen natürlich, ihr ahnt es bereits, per App dabei sein.

Second Moon

Link

Appetit bekommen?

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2632
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #87 am: September 11, 2013, 23:40:45 nachm. »
Nun wirft Paterson ein Mondkügelchen in den post-planetaren Roulettekessel
in lässt ihn ein Jahr lang im 'logistical orbit' kreisen.

Paterson erklärt NWA 6721 zum "Second Moon"

Und wir sollen natürlich, ihr ahnt es bereits, per App dabei sein.

Second Moon

Link

Appetit bekommen?


Nö. Das Material ist geil und die Aktion nur aufgrund des Materials intertessant.
Es ist sehr einfach, prinzipiell gegen jede Norm zu sein. Das wirklich Geniale ist hingegen nicht so einfach, wie manch Einfacher denkt.  :einaugeblinzel: (Bekannt)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5294
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #88 am: Oktober 02, 2013, 00:17:48 vorm. »
Chris Burden's 'Porsche with Meteorite' (2013) in NYC

Ein Meteorit wird immer 'schwerer wiegen' als ein Auto!

FOTO

FOTO

FOTO

FOTO

LINK

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2632
Re: Meteoriten in der Kunst - Kunst mit Meteoriten?
« Antwort #89 am: November 02, 2013, 18:13:10 nachm. »
http://www.ebay.com/itm/Iron-Meteorite-Sculpture-The-Universe-in-Motion-/281199945954?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item4178d2a8e2

"The Universe in Motion" ist auch mal wieder im Angebot. :fluester:

Wer wills? Erbarmt sich denn keiner?

:isagnix:

Es ist sehr einfach, prinzipiell gegen jede Norm zu sein. Das wirklich Geniale ist hingegen nicht so einfach, wie manch Einfacher denkt.  :einaugeblinzel: (Bekannt)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung