Autor Thema: Meteoritensuche  (Gelesen 29498 mal)

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1126
Re: Meteoritensuche
« Antwort #15 am: Juli 31, 2016, 23:11:44 Nachmittag »
Hab die Fotos gefunden: :wow:  :wow:

Offline Ingtin

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 96
Re: Meteoritensuche
« Antwort #16 am: August 01, 2016, 05:15:19 Vormittag »
Hallo zusammen,
Ich kann mir vorstellen, das sich bestimmt viele Leute der Suche anschließen wollen. Aber wenn es nach mir und meinem Bekannten geht mit dem ich meistens zusammen unterwegs bin würden wir die genauen Fundorte und Koordinaten nicht bekannt geben. Das wird sich bestimmt nicht gänzlich vermeiden lassen aber momentan möchten wir es dabei belassen nichts zu dem Gebiet zu verraten was hoffentlich verständlich ist. Auch aus dem Grund nicht da wir das besagte Gebiet noch längst nicht durchsucht haben und wir uns eine neue Suchstrategie ausgearbeitet haben nach der wir vorgehen wollen. Wir hoffen auf weitere Funde dort aber das wird schwierig und ich denke auch langwierig sein.
Gruß
Ingo

Offline schwede-jens

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 612
Re: Meteoritensuche
« Antwort #17 am: August 01, 2016, 08:02:44 Vormittag »
Hej Ingo,
verräts du uns, was für einen Detektor du verwendest?
Lg Jens
MÖGE DER HIMMEL MIR AUF DEN KOPF FALLEN...

Offline Ingtin

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 96
Re: Meteoritensuche
« Antwort #18 am: August 01, 2016, 09:31:44 Vormittag »
Momentan verwende ich noch das Model Seben Deep Target. Der zeigt zuverlässig Oberflächen nahe Objekte an. Aber ich steige jetzt bald um auf ein Model von Fisher. Ich weiß noch nicht genau entweder den F22 oder F44. Außerdem verende ich einen Starken Magneten für die Überprüfung einzelner Funde.
Schöne Grüße
Info

Offline schwede-jens

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 612
Re: Meteoritensuche
« Antwort #19 am: August 01, 2016, 13:10:22 Nachmittag »
Cool! Fisher sind beides gute Geräte. Habt ihr die Nachfunde von dem H5 auch mit dem Detektor gemacht, oder waren das reine Sichtfunde?
MÖGE DER HIMMEL MIR AUF DEN KOPF FALLEN...

Offline Ingtin

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 96
Re: Meteoritensuche
« Antwort #20 am: August 01, 2016, 14:15:44 Nachmittag »
Die Nachfunde wurden ebenfalls mit dem Detektor gemacht. Aber nur als sehr schwaches Signal angezeigt. Das meiste an der zweiten Fundstelle hat mein Magnet ans Licht befördert da die Stücke sehr klein waren. Am folge Besuch der Stelle als Rainer mit vor Ort war hatte ich die Stelle großflächig mit dem Magneten abgeklopft wobei weitere Splitter gefunden wurden. Die Fundorte lagen nicht sehr weit auseinander jedoch hat es sehr lange gedauert bis wir auf diese Stelle gestoßen sind da das Gebiet sehr Großflächig ist.
LG Ingo

Offline Murchison´s friend

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2380
Re: Meteoritensuche
« Antwort #21 am: August 01, 2016, 17:25:37 Nachmittag »
hallo Ingo, hallo Rainer,

wieso gibt es keine Fotos der beiden Brandlechter ?
Das wäre doch relativ einfach !
Oder hab ich was überlesen ?

LG,
Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline Impakt

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 56
Sieh so auf unseren Planeten wie wir auf andere schauen!

Offline Murchison´s friend

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2380
Re: Meteoritensuche
« Antwort #23 am: August 01, 2016, 18:31:08 Nachmittag »
hoi Ingo,

danke Dir - ok, ich suche mir einen Augenarzt !!!

LG,
Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline lithoraptor

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3956
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteoritensuche
« Antwort #24 am: August 01, 2016, 20:47:34 Nachmittag »
Moin Ingo!

Ich würde gerne wissen, womit Du das Eisen gereinigt hast. Wo hier im Forum hast Du denn bisherige Funde vorgestellt?! Ich finde das gerade nicht...

Gruß

Ingo

Offline Ingtin

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 96
Re: Meteoritensuche
« Antwort #25 am: August 02, 2016, 04:48:40 Vormittag »
Hallo,
ich habe das Eisen mit einer kleinen Bürste und Pflegeöl gereinigt. Bisherige Funde konnte ich im Forum nicht vorstellen, da es außer Metallschrott keine anderen gab. Meine bisherigen Funde sind in einer Kiste verwahrt, da wir alles was wir orten mitnehmen. Aber das zu Veröffentlichen wäre denke ich uninteressant.
LG
Ingo

Offline Julien L

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 62
Re: Meteoritensuche
« Antwort #26 am: August 06, 2016, 13:20:25 Nachmittag »
Dran, Drauf, Drüber!

Offline Ingtin

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 96
Re: Meteoritensuche
« Antwort #27 am: August 06, 2016, 14:14:16 Nachmittag »
Hallo Julien,
danke für den Link. Hatte ich auch noch vorgehabt den einzustellen. Vorab die Größenangabe fand ich etwas amüsant. Von faustgroßen Stücken war nie die Rede. Da hat die Presse etwas übertrieben. Der Reporter hat das eine Stück selbst fotografiert. Also faustgroß na ja, wäre schön gewesen.
Darf ich fragen woher du kommst?
LG Ingo

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Meteoritensuche
« Antwort #28 am: August 07, 2016, 01:03:12 Vormittag »
Hallo Pessimisten! Vom PC aus findet ihr nicht mal nen alten Autoreifen, höchstens eine leere Bierflasche – und die sogar ohne Metalldetektor!? :talk:

Aber Sarkasmus beiseite! In Deutschland haben wir statistisch ca. 10 Meteoritenfälle pro Jahr mit >100 g. Meteorite liegen in Deutschland überall herum – man muss sie nur finden und erkennen! Also vergrämt nicht die wenigen motivierten Leute, die nach den 98% der noch nicht gefundenen Meteoriten suchen wollen! Motivation ist der wichtigste Antriebsmotor, das habt ihr doch beim Stubenbergfall gesehen! Sobald euch Fundmöglichkeiten auf eng begrenztem Areal vorgegeben werden, werdet ihr aktiv und der eine oder andere stolpert nicht nur über Schrauben etc., sondern auch über einen Meteoriten!  :super:
Deutschland ist halt nicht eine so enge Areal-Vorgabe, aber auch hier stolpert der eine oder andere neben Schrauben und Fischdosen auch mal über einen Meteoriten! Bitte demotiviert die Suchwilligen nicht mit abwertenden Kommentaren!  :crying:


Lieber Rainer,

ich lese das erst mit einiger Verspätung, und zunächst und zuvorderst einmal gratuliere ich ganz herzlich dem Finder - selbstverständlich ist dies das Gebot der Stunde! Herzlichen Glückwunsch, lieber 'Finder', zu Deinen Funden!

Die Kritik an den "Pessimisten", an deren "abwertenden Kommentaren", die Du selber oben als "Sarkasmus" ansprichst, lieber Rainer, finde ich allerdings, wenn ich das im Nachhinein so lese, reichlich übertrieben und fast ein bißchen larmoyant, pardon. Es war immer so, ich wüßte es auch aus meiner langen Sammlertätigkeit nicht anders, dass viele von uns Sammlern gewarnt haben vor allzu schnellem Optimismus. Und das mit bestem Wissen und Gewissen, und ganz sicher doch nicht "abwertend" gemeint. Hier schiesst Du schon übers Ziel hinaus, und ich finde, Du desavouierst Deine alten Sammlerkollegen ohne Notwendigkeit - na gut, vielleicht auch aus einer gewissen persönlichen Euphorie oder möglicherweise einem jetzt gefühlten Triumph heraus, falls Du schon immer anders gedacht haben solltest.

Wenn es alles so ist, wie es ist, dann ist es gut! Ich freue mich dann auch über ein gutes, wissenschaftlich fundiert eingetaktetes neues Ergebnis, insbesondere über die Verifizierung: ein Sondensammler findet in einem kurzen Zeitintervall in einem eng begrenzten Bereich sowohl einen Eisen- als auch noch einen Steinmeteoriten und dazu wohl zusätzlich noch Fragmente. Das ist möglich und keine Statistik schliesst es aus. Es wird ja jetzt alles offenbar von Herrn Laubenstein in Italien gemessen und wir werden bald ein veritables Ergebnis dazu haben. Ich bin gespannt darauf. Überlassen wir das also mal der Wissenschaft, jenseits der jetzigen Diskussion.

Andererseits solltest Du trotzdem auch noch einen gewissen Grad an Grundskepsis bei Deinen Kollegen zumindestens mal akzeptieren, auch wenn Du die für unnötig hältst. Warum fragst Du jetzt eigentlich nach Pultusk oder anderen Exemplaren? Ich weiß es nicht. Was ich aber - und ich bin Physiker und mit dem Fach Statistik zumindestens annähernd schon etwas vertraut, so wie auch Du - schon weiß, ist, dass man auch das scheinbar "Unmögliche" denken können darf und muß, bis hin zur Verifizierung oder Falsifizierung. Mit dem Finder selber muß das übrigens rein gar nichts zu tun haben. In der Juristerei ist es auch so, in ganz anderen Zusammenhängen, das weißt Du doch selbst. Sollte Herr Laubenstein alles bestätigen, wie es erwartet wird, sollten wir forensisch der perfekten Klärung nahe kommen, werde ich Asche auf mein Haupt streuen, und dem Finder habe ich oben schon aus vollem Herzen gratuliert. Aber erstmal braucht es den Beweis. Wenn der erbracht ist, und das Ergebnis aus Italien wird ein entscheidender Baustein sein, darfst Du die vorherigen Zweifler, Skeptiker, Pessimisten, Abwerter, gerne noch mal auch aus vollem Herzen nachkritisieren, wenn Dir danach ist, gern auch mich, in meinem Alter hält man sowas sehr locker aus.

Ich freue mich auf den MetSoc-Kongress und wir sehen uns dort sicher mal, vielleicht schon morgen Abend.
Beste Grüsse von Sammlerkollege zu Sammlerkollege,
:winke: Alex :prostbier:
« Letzte Änderung: Mai 06, 2021, 19:50:32 Nachmittag von karmaka »

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Meteoritensuche
« Antwort #29 am: August 07, 2016, 21:17:29 Nachmittag »
Habe das vorhin mit Rainer noch mal kurz am Rande der Welcome Reception zum Meteoritical Society Kongreß 2016 in Berlin besprochen. Alles ist gut, und was die Meteorite angeht, wird es sicher gut.

Ich verstehe Rainer ein bißchen besser, warum seine Reaktion so ausfiel, und ich denke, Rainer wird auch mich mit meiner Antwort von heute früh verstehen. Wir kennen uns ja im übrigen schon sehr lange, so no worries....

Alex


 

   Impressum --- Datenschutzerklärung