Autor Thema: Achatbearbeitung - Sägen und Schleifen  (Gelesen 143644 mal)

Achgold

  • Gast
Re: Achatbearbeitung - Sägen und Schleifen
« Antwort #45 am: Februar 18, 2008, 18:59:37 Nachmittag »
Hello Metgold und Pallasit, ihr beide habt doch sicher desöfteren schon das Kristalline Gefüge eurer harten Met -Knüppel unter dem Mikroskop angesehen.Was macht denn eigentlich die Dinger so hart??? Gibt es da silikatische Einschlüsse,denn Eisen,selbst wenn es mit Nickel oder sonstwas legiert wäre,hätte doch nicht solche Eigenschaften von "unkaputtbar"!!   Gruß Jochen

Offline Bernd G.

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1894
  • http://www.nexusboard.net/showthread.php?siteid=13
    • 1. Deutsches Achatforum
Re: Achatbearbeitung - Sägen und Schleifen
« Antwort #46 am: Februar 18, 2008, 19:08:21 Nachmittag »
hallo,
mit welchen methoden sind eigentlich die achate z.b.zu zeiten von august dem starken bearbeitet wurden?
im grünem gewölbe gibt es ja auch sehr große stücke zum beispiel aus schlottwitz oder auch kieselhölzer.

gruß bernd

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Achatbearbeitung - Sägen und Schleifen
« Antwort #47 am: Februar 18, 2008, 20:31:16 Nachmittag »
Hallo Jochen,

für diese Frage wären eigentlich unsere Eisenspezies besser geeignet. Tja, was haben wir drin in den Eisenmeteoriten außer Eisen, Nickel und Spurenelementen - u.a. auch Kamacit, Taenit, Troilit, Schreibersit und als meines Erachtens größtes Härteärgernis auch Diamanten, die übrigens auch in Ureiliten stark vertreten sind.

Mirko, Andi, ... jetzt bitte euer Auftritt !

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Bernd G.

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1894
  • http://www.nexusboard.net/showthread.php?siteid=13
    • 1. Deutsches Achatforum
Re: Achatbearbeitung - Sägen und Schleifen
« Antwort #48 am: Februar 21, 2008, 18:41:27 Nachmittag »
der rüttler im einsatz,besonders geeignet für stücke die gebrochen sind oder beim sägen
einen absatz bekommen haben.
hier mal ein stück von friedrichroda das gebrochen war .ich fange hier mit einer 90 ziger körnung an und arbeite mich bis körnung 900 hoch wo schon ein leichter glanz entsteht.

beim einsatz mit dem rüttler unbedingt die stücke mit gummiband schützen,das sonst an den seiten abrieb entsteht.

es ist auch ratsam 2 oder besser 3 einsätze zu nutzen,und unbedingt nach einem arbeitsgang sie absolut sorgfältig zu säubern.

Achgold

  • Gast
Re: Achatbearbeitung - Sägen und Schleifen
« Antwort #49 am: Februar 24, 2008, 23:42:30 Nachmittag »
Hello Pallasit und Metgold.Ich komme hiermit nochmal auf die Problematik Sägen /Schleifen von Eisenmeteoriten zurück.Der Hanno hatte mir dankenswerter Weise zum Goldwaschcamp in Mellenbach eine Scheibe von einem NWA 4017-Meteoriten geschenkt.An ihm habe ich heute eine Anschleifübung durchgeführt.Das Material ist nicht nur rein metallisch,sondern im Gefüge sind einige vermutlich nickelhaltige Einsprenglinge--also ,es ist kein Eisenmet.Sägen bzw.Trennschleifen habe ich nicht getestet--nur Anschleifen und Politur zweier Flächen.

Ergebnisse:Anschliff auf Topfschleifkörper im Trockenschliff(Diamantkorn) ging mäßig schnell ,aber ging problemlos.
               Feinschliff auf Wasserschleifpapier mit Körnungen 600/800/1000 ging bestens und zügig.
               Politur war großes Problem.Die mineralische Grundsubstanz nahm ja schnell Hochglanz an,jedoch die duktilen Nickeleinsprenglinge brachten mich fast zur Verzweiflung.Immer blieben mikroskopisch feine   
               Störkratzer auf den Metallkristalliten zurück.Alle möglichen Poliermittel wurden ausprobiert,wobei Chromoxid auf einer leicht gerillten Plexiglasscheibe dann am besten abschnitt.

Na,jedenfalls hab ich nun erfahren ,daß Mets schwierig bearbeitbare Werkstoffe darstellen.Es werden ,wie ich gesehen habe selbst Messerklingen aus Meteoreisen gefertigt.Wie machen die das blos?Vielleicht ist ein reiner Eisenmet ein nicht so übler Bearbeitungskandidat?

                                                                                     Gruß Jochen

Offline schleifer

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 250
  • Achat- und Edelsteinschleiferei
    • Mineralien, Fossilien, Opale
Re: Achatbearbeitung - Sägen und Schleifen
« Antwort #50 am: Februar 24, 2008, 23:54:30 Nachmittag »
Hallo Achgold
Ich habe ein relativ hartes Polierwachs blau von meiner Tochter ( Goldschmiedemeisterin )erhalten, welches auf einer Flanellschwabbel einen phantastischen Glanz hervorbringt. Nehme das auch zum Polieren von Malachit. Einfach umwerfend.
Gruß Robert
Ich klopfe gerne auf Steinen herum und grabe uralte tote Tiere aus.
Robert aus Kaiserslautern

Achgold

  • Gast
Re: Achatbearbeitung - Sägen und Schleifen
« Antwort #51 am: Februar 25, 2008, 00:07:06 Vormittag »
Hello Robert,sei doch so nett und nenne mal die Handelsbezeichnung für dieses Metallpoliermittel!!! Ich hab mal Malachit poliert,da hätte ich schon gern auf dein Wundermittel zurückgegriffen,bis ich dann mit Chromoxid und  Essig auf Leder Politurerfolg hatte.             

                                                                   Gruß Jochen

Offline Bernd G.

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1894
  • http://www.nexusboard.net/showthread.php?siteid=13
    • 1. Deutsches Achatforum
Re: Achatbearbeitung - Sägen und Schleifen
« Antwort #52 am: März 02, 2008, 11:55:05 Vormittag »

Offline Bernd G.

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1894
  • http://www.nexusboard.net/showthread.php?siteid=13
    • 1. Deutsches Achatforum
Re: Achatbearbeitung - Sägen und Schleifen
« Antwort #53 am: März 06, 2008, 08:24:46 Vormittag »
sehr günstige maschinen gibt es hier http://www.hamag-maschinenbau.de/shop/

gruß bernd  :winke:

Plagioklas

  • Gast
Re: Achatbearbeitung - Sägen und Schleifen
« Antwort #54 am: März 06, 2008, 08:28:37 Vormittag »
Hallo,
ich hatte mal in einem Praktikum die Erfahrung mit chromoxyd (Kräftig grün) gemacht. Das Zeug ist nicht schlecht. Ich konnte damit sogar Kalzit polieren (Mäßige quali, aber ging).
Gruß
Plagioklas

Achgold

  • Gast
Re: Achatbearbeitung - Sägen und Schleifen
« Antwort #55 am: März 06, 2008, 21:42:44 Nachmittag »
Hello Plagioklas, wie hast du denn das grüne gut in Mikroporen haftende Chromoxid wieder vom sicherlich hellen Calzit abbekommen?   Günstiger in der Anwendung sind möglichst farbgleiche oder farbähnliche Poliermittel wie Cer ,Aluminium ,Zinn---Oxid.

Nur mit Spülmittel,oder Ultraschall?   Fragt Jochen

Offline HeikoB

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 167
    • Achate und gebänderte Chalzedone aus Bayern
Re: Achatbearbeitung - Sägen und Schleifen
« Antwort #56 am: März 07, 2008, 13:27:24 Nachmittag »
Hallo Plagioklas,

ich habe mit Chromoxyd keine guten Erfahrungen gemacht und bei mir ist das "Zeug" gleich
in den Mülleimer gewandert.

Die Poliermittel die Achgold genannt hat, verwende ich auch und habe in der Regel gute
Ergebnisse erzielt. Bei rissigen Stücken sollte man diese vorher abdichten, mit Klebern usw.,
damit auch das weiße Poliermittel möglichst nicht eindringt. Ich reinige meine Stücke im
Ultraschallbad, hartnäckige Stücke, soweit sie es vertragen, mit dem Hochdruckreiniger.

Ceroxyd = Quarz,-Chalzedonpolitur

Feinstes Aluminiumoxyd und Zinnoxyd = schwierige Steine wie z.B. Porzellanachat, Jaspisse
und Mineralien sowie Mineralienanschliffe, die auch aus verschiedenen Materialien
(=verschiedene Härten) bestehen (z.B. Fluoritanschliffe inclusive Baryt/Quarz usw. )

Grüsse   :winke:

Heiko

Achgold

  • Gast
Re: Achatbearbeitung - Sägen und Schleifen
« Antwort #57 am: März 07, 2008, 16:30:01 Nachmittag »
Hello Heiko B.schmeiß das Chrom-oxid nicht allzuweit fort.Man braucht es nicht allzuoft in einem Schleiferleben ,aber wenn du mal MALACHIT schleifen solltest,dann kann es mit Essig als Anrührflüssigkeit schon mal nützlich sein,wenn auch mancher Polierhartriegel dafür genutzt werden kann.------rät Jochen

Offline Bernd G.

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1894
  • http://www.nexusboard.net/showthread.php?siteid=13
    • 1. Deutsches Achatforum
Re: Achatbearbeitung - Sägen und Schleifen
« Antwort #58 am: März 08, 2008, 16:43:27 Nachmittag »
rohbau ist fertig ,welle gedreht

Offline Salma

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 604
  • Die Achatwerkstatt-Schneiden-Schleifen- Polieren
Re: Achatbearbeitung - Sägen und Schleifen
« Antwort #59 am: März 15, 2008, 18:32:55 Nachmittag »
Hallo Bernd,

ist schon sehr interessant, bin auf weiteres gespannt

Gruß

Tibor
Die Achatwerkstatt-Schneiden-Schleifen- Polieren

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung