Autor Thema: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.  (Gelesen 62952 mal)

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #150 am: September 03, 2009, 13:05:59 nachm. »
Frischer Galenitputzen (3 cm) im Baryt von der Grube Heilige Dreifaltigkeit bei Zschopau im Erzgebirge

Galenit xx mit weißen Baryt xx als typische Stufe (7 cm) von der Grube Beihilfe bei Halsbrücke im Erzgebirge

Korrodierte Galenitwürfel (bis 6 mm) auf Quarz vom Walpurgis Flachen auf der Fürstenstollnsohle, Grube Weißer Hirsch bei Schneeberg im Erzgebirge

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #151 am: September 03, 2009, 13:07:21 nachm. »
Sehr alte Stufe mit kuboktaedrischen Galenit xx (bis 25 mm) und etwas grauem Dolomit auf Siderit von Siegen im Siegerland

Galenitwürfel (bis 15 mm) im Baryt von der Grube Gute Hoffnung (Anna Grubenfeld) bei Hoyershausen nahe Göttingen in Niedersachsen

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #152 am: September 03, 2009, 13:09:12 nachm. »
Kleine glänzende Galenit xx (bis 5 mm) auf Sandstein vom Maubacher Bleiberg in der Nordeifel

Graue, dünne Erzschnüre von Gersdorffit mit grünem Annabergit in Dolomit und Quarz von der Grube Samson bei St. Andreasberg im Harz (45 mm breite Stufe)

Gefunden 1820: gelber Greenockit auf sphaleritführender Magnetitmatrix von der alten Grube Gott segne Beständig auf der Spitzleithe bei Schneeberg im Erzgebirge (8cm breite Stufe)

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #153 am: September 03, 2009, 13:11:43 nachm. »
Kyrosit - ein as-haltiger Markasit - galt einst als eigenständiges Mineral. Hier eine 7 cm breite Stufe von der Typlokalität, der Grube St. Briccius, Königswalde bei Annaberg im Erzgebirge

Markasit von der Grube Bergmannshoffnung bei Bad Grund im Harz (ca. 4 cm hoch)

Schimmernde Markasitkugel (5 cm breit) vom eher selten belegten Vorkommen Kaolingrube Mehren bei Meißen in Sachsen

Schön bunt angelaufener Markasit von Pöhla im Erzgebirge als 55 mm breite Stufe

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #154 am: September 03, 2009, 13:14:13 nachm. »
Gesprosste Markasitkristalle mit aufgewachsenem Barytaggregat (2 cm) von Zobes im Vogtland

Zwei dreieckige Molybdänitkristalle (je rund 3 cm) im Quarz von Niederbobritzsch bei Freiberg im Erzgebirge

Dichter Molybdänitbelag neben schwarzer Wolframitleiste (25 mm) vom Gang Theobald auf der 3. Sohle des Zinnerzbergwerkes Sauberg bei Ehrenfriedersdorf im Erzgebirge

Pyrit als hervorragende Kleinstufe mit über cm-großen angelaufenen Würfeln von der Junge Hohe Birke Fundgrube bei Freiberg im Erzgebirge

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #155 am: September 03, 2009, 13:16:05 nachm. »
Pyrit-"Schlange" (8 cm) vom Kalkwerk Hell, Lieth bei Elmshorn/Schleswig-Holstein

Zwei 15 mm große Pyritwürfel vom Silberberg bei Bodenmais im Bayerischen Wald

Brauner, walnussgroßer Pyrrhotin-Einsprengling mit wenig Pyrit in Quarz und Fluorit von der Grube Hohewarte bei Gernrode im Harz

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #156 am: September 03, 2009, 13:17:35 nachm. »
Massiver, 25 mm starker Pyrargyritgang im Dolomit von der Grube König David bei Annaberg im Erzgebirge

Korrodierte Pyrrhotin xx bis 2 cm vom Schacht Peine I/II bei Telgte in Niedersachsen

Derber Ullmannit im Siderit von der Grube Bautenbach bei Neunkirchen im Siegerland (10 cm breite Stufe, gefunden im April 1810)

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3891
  • Der HOBA und ich...
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #157 am: September 03, 2009, 14:40:43 nachm. »
Moin!

Pyrit-"Schlange" (8 cm) vom Kalkwerk Hell, Lieth bei Elmshorn/Schleswig-Holstein

Ahhhhhh Lieth, da gibt bzw. gab es auch sehr schöne Fluorite. Hast Du da auch ein Stück zzum Zeigen?

Gruß

Ingo

P.S. Was hast Du denn noch so alles von Lieth?

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #158 am: September 04, 2009, 12:59:13 nachm. »
Hallo,

ja, eine grünliche Fluoritstufe ist "in Vorbereitung". Was habe ich noch? Einen violetten Fluorit, Gips, Chalkosin, Chalkopyrit, Markasit, Calcit, Dolomit und Aragonit. Das müsste es gewesen sein.

Gruß
Labrador

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #159 am: September 17, 2009, 17:34:16 nachm. »
Cm-großer Arsenopyritkristall in milchigem Quarz von der Grube Herzog August bei Mulda im Erzgebirge

Massiver Erputzen aus Betechtinit und Bornit im Calcit vom Steinbruch Emmertsberg bei Waschenbach im Odenwald (6 cm breite Stufe)

Derb-blättriger Bismuthinit in Pyrit von Pechtelsgrün im Vogtland (7 cm breite Stufe)

Plattige, bis cm-große Galenitkristalle auf sphaleritbesetztem "Calcitblech" von Becke-Oese im Sauerland

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #160 am: September 17, 2009, 17:35:58 nachm. »
Plattig verzerrte, lose Galenitkristalle (bis 2 cm) als sog. "Gonderbacher Tafeln" von der Grube Beschert Glück bei Zug im Erzgebirge

Loser Galenitwürfel (3 cm) aus der Zeche Christian Levin (Ort 1 auf Sohle VI) bei Essen im Ruhrgebiet

Kleine Galenit xx mit rötlichem Sphalerit im Schiefer von Fahr bei Neuwied in Rheinland-Pfalz (Stufenhöhe 10 cm)

Gelber Greenockit mit weißem Hydrozinkit auf zersetztem Sphalerit vom Kalkwerk im Heidelbachtal bei Ehrenfriedersdorf im Erzgebirge

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #161 am: September 17, 2009, 17:40:20 nachm. »
Schalig-strahliger Pararammelsbergit mit grünem Annabergit als 4 cm breites Stüfchen aus dem Steinbruch Heimberg bei Wolfshagen im Harz

Pyrit, pseudomorph nach faserigem Chrysotilasbest. Eigenfund von Sohland in der Oberlausitz

Große Pyrit-Kristallkombinationen (bis 25 mm Kantenlänge) auf Pyritkugel von Hamelspringe bei Bad Münder in Niedersachsen

Mit schimmerndem Pyrit besetzte Phosphoritknolle von der Helgoländer Düneninsel (knapp 4 cm Durchmesser)

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #162 am: September 17, 2009, 17:41:36 nachm. »
Glänzender, blättriger Kesterit (linke Seite) in fahlglänzendem Stannit von Zinnwald im Osterzgebirge (45 mm breite Stufe)

Hübsch ausgebildetes "Kokardenerz" von der Grube Hilfe Gottes bei Bad Grund im Harz (als ca. 20 x 15 cm messendes Stück). Im Gemenge: Sphalerit, Galenit, Chalkopyrit (mit hier seltenen Anlauffarben), Calcit und Quarz. Solche Stufen finden sich vielfach in Museen und den Harzklub-Büros, kaum aber auf dem Mineralienmarkt!

Etwa 4 cm breit ist dieses Markasitaggregat auf Kulmkalk von Becke-Oese im Sauerland

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #163 am: September 17, 2009, 17:43:23 nachm. »
Hübsche Stufe mit pentagondodekaedrischen Pyrit xx neben Quarz in Sideritdruse von der Grube Glückauf im Hüttschental bei Wildemann im Harz (die Pyrite haben bis 3 mm Größe)

Gut entwickelter Pyritwürfel (35 mm) mit bizarrer Zeichnung auf einer Würfelfläche. Fundort: Wolframitgrube Pechtelsgrün im Vogtland

Massiver, typisch tombakbraun angelaufener Pyrrhotin-Erzbrocken (5 cm breit) vom Schacht 39 bei Johanngeorgenstadt im Erzgebirge

Brekzie mit "Schalenblende"-Trümmer als 12 cm breiter Anschliff von Diepenlienchen bei Stolberg, NRW

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #164 am: September 17, 2009, 17:45:07 nachm. »
Massiver Skutterudit mit Dolomit als 7 cm breite, historische Stufe von Alpirsbach im Schwarzwald

Derber, frischer Sphalerit vom Hahnenkleer Gangzug (Grube König Georg) bei Goslar-Hahnenklee im Harz (8 cm breites Stück)

Seltener historischer Beleg der Kupferparagenese aus dem Plauenschen Grund bei Dresden: 65 mm breite Stufe mit Erz aus Tetraedrit und Chalkosin mit viel Malachit auf rötlichem Syenitgestein

Derber grauer Tetraedrit im Siderit vom Schacht 66 bei Niederschlema im Erzgebirge (Stufenbreite 55 mm)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung