Autor Thema: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.  (Gelesen 57551 mal)

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #165 am: September 17, 2009, 17:45:54 nachm. »
Ach so:

@Lithoraptor: die Fluorite sind beide jetzt in Klasse III zu sehen :hut:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #166 am: September 17, 2009, 20:31:09 nachm. »
Wieder tolle Sachen dabei. :smile:

Besonders "ins Auge gesprungen" und mich am meisten fasziniert, haben mich heute insbesondere die "Gonderbacher Tafeln" (taflige Bleiglanz-XX) sowie der Pararammelsbergit mit dem Annabergit. Beides hätte ich jetzt auch gerne "life" hier auf meinem Tisch vorliegen .. :laughing:  :crying: :laughing:..aber zuerst kommt die Fortsetzung meiner Inventur!  :laughing:

Gruß Peter5 ... :winke:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #167 am: September 18, 2009, 16:52:34 nachm. »
Hallo,

so einen Pararammelsbergit sollte ich kriegen, wenn´s ansteht :laughing:

Gruß
Labrador

Plagioklas

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #168 am: September 18, 2009, 21:14:25 nachm. »
Ein Kristallaggregat von Fahlerz, aber diesmal nicht als langweilige Tetraeder.

Darunter eine interessante Neubildung, die nach der Ablage in der Mineraliensammlung entstand. Eine 1 mm große Kugel aus feinsten Kristallen eines schwarzbläulich glänzenden Sulfides, welches aus einem galenitgang ausblüht.

Peter5

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #169 am: September 19, 2009, 18:32:14 nachm. »
Zitat
so einen Pararammelsbergit sollte ich kriegen, wenn´s ansteht

Danke gut!  :laughing:..bitte dann schon mal für mich reservieren. :smile:

Gruß Peter5 .. :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #170 am: September 19, 2009, 18:33:00 nachm. »
Zitat
Ein Kristallaggregat von Fahlerz, aber diesmal nicht als langweilige Tetraeder.


Mal was anderes!  :lechz: :wow:

Gruß Peter5 .. :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #171 am: Dezember 08, 2009, 17:09:32 nachm. »
Mückeit aus dem Siegerland ..

sowie ..

Franckeit aus Bolivien ..

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #172 am: Dezember 08, 2009, 21:48:11 nachm. »
Hallo,

@Plagioklas: Könnte Digenit sein, deine Neubildung. Habe ähnliche Stücke von diversen Fundorten im Schwarzwald.

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

Peter5

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #173 am: Dezember 09, 2009, 07:20:28 vorm. »
Zitat
Ein Kristallaggregat von Fahlerz, aber diesmal nicht als langweilige Tetraeder.

Also ich weiß nicht, was an Tetraedern langweilig sein sollte; .. :gruebel:..für wirklich langweilig halte ich langsam die derben, körnigen und nicht klar zu identifizierten Geschichten, denn die überwiegen in der Natur offensichtlich. Der Tetraeder bietet doch erst die klare Identifikation und Tetraeder - noch dazu in idiomorper Ausbildung gibt es im übrigen gar nicht so häufig im Mineralreich.  :traurig:

2. Punkt:

Zitat
Eine 1 mm große Kugel aus feinsten Kristallen eines schwarzbläulich glänzenden Sulfides, welches aus einem galenitgang ausblüht.

Was bedeutet hier.. "aus einem Galenitgang ausgeblüht?" Man hat doch keinen "Gang" zu Hause in der Sammlung sondern eine Stufe. :gruebel:

Digenit ist ein Kupfersulfid. Ich habe weder im Klockmann, noch woanders eine Info finden können, nach der sich Digenit aus PbS (Galenit) oder aus einem Antimon- oder Arsenfahlerz bilden kann. Wie soll das gehen ohne Cu-Ionen? Es sei denn, ich hätte eine Galenitstufe in der Sammlung, die z.B. auch Chalkopyrit aufweist. Ich muss dazu jedenfalls schon ein primäres Kupfererz vorliegen haben, wenn das funktionieren soll.
Und wo habe ich 65 Grad C in der Wohnung, die für eine solche Umwandlung überhaupt nötig wäre?  :smile:

Gruß Peter5  :winke:

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #174 am: Dezember 09, 2009, 11:29:29 vorm. »
Hallo,

Habe u.a. Stüfchen aus Schapbach mit Galenit, auf dem auch diese Büschel in der Sammlung ausgeblüht sind.

In der Regel enthält Galenit auch Chalkopyrit in enger Verwachsung, ebenso Fahlerz oder Matildit/Pyrargyrit (die Quelle des Silberreichtums vieler mittelalterlicher Bergwerke). Nur ist es in der Regel halt so, dass man diese Mineralien nicht ohne erzmikroskopische Untersuchungen erkennen kann.

Erstaunlicherweise ist es oft Covellin/Digenit, der in Höhlungen oder in der Nähe zersetzten Galenits vorkommt.

Gerade auf Bereichen, die zwecks einfacher Tests mit Säure oder Öl (Bestimmung von Covellin) betropft worden waren, zeigten solche Ausblühungen. Daher ist eine Flüssigkeit möglicherweise förderlich für den Transport von Ionen zur Bildung des Minerals.

Es gibt jedoch auch amorphe Bildungen, die den "Digeniten" (im Zweifelsfall ist immer eine eindeutige Bestimmung erforderlich) sehr ähnlich sehen.

Anbei ein Foto von einem Digenit vom Stbr. Riersbach bei Zell a. Harmersbach im Schwarzwald

Glück Auf!
Sebastian

Diplom-Mineraloge

Peter5

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #175 am: Dezember 09, 2009, 12:22:04 nachm. »
Zitat
In der Regel enthält Galenit auch Chalkopyrit in enger Verwachsung, ebenso Fahlerz oder Matildit/Pyrargyrit

o.k. das würde dann schon eher einleuchten. Dem stimme ich zu.

Gruß Peter5

Peter5

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #176 am: Dezember 10, 2009, 17:13:46 nachm. »
Tennantit (Arsen-Fahlerz) als Tetraeder auf Calcit von Tsumeb, Namibia ..

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #177 am: Dezember 16, 2009, 13:57:01 nachm. »
Proustit-xx aus Nieder-Beerbach im Odenwald (Stufengröße nur etwa 5 mm, Kristallgröße kleiner als 1 mm, daher leider etwas unscharf).

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

Peter5

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #178 am: Dezember 16, 2009, 21:58:07 nachm. »
Ja, und der ebenfalls von dort vorkommende Fettelit ist auch etwas mehr "karminroter" im Vergleich zum abgebildeten Proustit!  :smile:

.. Fettelit könnte aber theoretisch auch mit auf der Stufe drauf sein!

Danke auch wieder für die Bereitstellung Deiner Fotos!  :super:

Gruß Peter5 .. :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #179 am: Januar 03, 2010, 13:14:06 nachm. »
Dyskrasit in metallisch-glz. gerundeten Körnern und auch in z.T. isometrischen xx, z.T. überzogen mit Allargentum (grau, matt) auf weißem Calcit von der Grube Wenzel im Frohnbachtal, Schwarzwald (entspr. Funde sollen lt. M. Schaeffer vom Okt. 74 bis Jan. 75 getätigt worden sein .."mittlerer Erzfall"). Übrigens kamen auch Silberfunde von dort vor.  :wow: Theoretisch könnte deshalb auch Silber auf der Stufe mit drauf sein (z.B. siehe letztes Bild ..)

Gruß Peter5  :winke:
« Letzte Änderung: Januar 05, 2010, 14:08:46 nachm. von Peter5 »

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung