Autor Thema: Meteor Berlin  (Gelesen 50527 mal)

Offline Gibeon2010

  • Technischer Supporter
  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1412
Re: Meteor Berlin
« Antwort #15 am: Januar 21, 2024, 19:10:46 Nachmittag »
Der Meteor hat es sogar in die 19-Uhr-heute-Nachrichten geschafft.
Viele Grüße
Jens

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6136
    • karmaka
Re: Meteor Berlin
« Antwort #16 am: Januar 21, 2024, 19:36:41 Nachmittag »
Prof. Dr. Lutz Hecht vom Naturkundemuseum Berlin vermutet, dass Massen zwischen 500 und 10 Gramm gefallen sein könnten.

LINK

Offline Impakt

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 89
Re: Meteor Berlin
« Antwort #17 am: Januar 21, 2024, 23:28:57 Nachmittag »
Da waren wir hier aber früher schneller: https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=2959.0
Sieh so auf unseren Planeten wie wir auf andere schauen!

Offline SigurRosFan

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 60
Re: Meteor Berlin
« Antwort #18 am: Januar 22, 2024, 20:11:49 Nachmittag »
Zwei unabhängige Gruppen sehen ein 7 Kilometer langes Streufeld zwischen Retzow und Schwanebeck im Kreis Havelland. Das Gebiet scheint zu gleichen Teilen aus Wald und Feld zu bestehen. Die Karten sind hier verlinkt: https://twitter.com/NicosPanoptikum/status/1749501641009528923

Auch heute an Tag 2 der Suchaktion des DLR wurde nichts gefunden.

Viele Grüße - Nico

Offline Luggi

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 32
Re: Meteor Berlin
« Antwort #19 am: Januar 23, 2024, 14:23:01 Nachmittag »
Zwei unabhängige Gruppen sehen ein 7 Kilometer langes Streufeld zwischen Retzow und Schwanebeck im Kreis Havelland. Das Gebiet scheint zu gleichen Teilen aus Wald und Feld zu bestehen. Die Karten sind hier verlinkt: https://twitter.com/NicosPanoptikum/status/1749501641009528923

Auch heute an Tag 2 der Suchaktion des DLR wurde nichts gefunden.

Ich habe eher das Gefühl, dass die Karte von Denis Vida von Pavel gestohlen wurde!

Offline SigurRosFan

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 60
Re: Meteor Berlin
« Antwort #20 am: Januar 23, 2024, 15:33:17 Nachmittag »
Viele Grüße - Nico

Offline schwede-jens

  • PremiumSponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 623
Re: Meteor Berlin
« Antwort #21 am: Januar 25, 2024, 14:10:26 Nachmittag »
Hej, die ersen Stücke wurden von einem polnischen Sucherteam gefunden.
Sieht nach ~100g Eucrite aus.
 :super:
Jens
MÖGE DER HIMMEL MIR AUF DEN KOPF FALLEN...

Offline Luggi

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 32
Re: Meteor Berlin
« Antwort #22 am: Januar 25, 2024, 15:34:29 Nachmittag »
Mit Bildern: https://www.facebook.com/groups/593985647396079/posts/7091903967604182/

Glückwunsch! Ein seltenes Teil.

Dann bin ich mal auf dem Ansturm am Samstag gespannt. Auch ich werde auf dem Acker sein :)

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1269
Re: Meteor Berlin
« Antwort #23 am: Januar 25, 2024, 15:55:47 Nachmittag »
Hej, die ersen Stücke wurden von einem polnischen Sucherteam gefunden.
Sieht nach ~100g Eucrite aus.
 :super:
Jens

 :super:

Offline Wunderkammerad

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 786
Re: Meteor Berlin
« Antwort #24 am: Januar 25, 2024, 17:21:13 Nachmittag »
Grandios. Und, oha, die Suchbedingungen  :eek: Sieht aus wie die Bepflanzung eines Reisfelds.
Allen vor Ort tätigen jeglichen Respekt und Glückwunsch.

Offline Starshine

  • Assistent
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Meteor Berlin
« Antwort #25 am: Januar 25, 2024, 21:24:45 Nachmittag »
Sieht für mich keinesfalls wie ein Eukrit aus.

Ich sehe deutliche Kennzeichen eines Aubriten: große weissen Klasten, Matrix, Schmelzkruste nicht eukritisch-glänzend !
Schaut euch hier z.B. den russischen Aubriten Fall von 1933 Pesyanoe an:
https://www.meteorite-times.com/an-october-1933-witnessed-fall-pesyanoe-russia/

Ein Großer Glückwunsch an die Finder !
Gruß aus Weil der Stadt,
Thomas

Offline SigurRosFan

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 60
Re: Meteor Berlin
« Antwort #26 am: Januar 25, 2024, 22:06:42 Nachmittag »
Ja, in einem neuen Facebook-Post geht man auch eher von einem Aubrit aus. Im Bild ist der gefundene Meteorit (links) neben anderen Aubriten zu sehen.

FOTO
« Letzte Änderung: Januar 25, 2024, 23:40:52 Nachmittag von karmaka »
Viele Grüße - Nico

Offline Wunderkammerad

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 786
Re: Meteor Berlin
« Antwort #27 am: Januar 26, 2024, 10:01:51 Vormittag »
Ansgar Greshake, der selbst auch mit sucht, ist etwas skeptisch:

"»Entweder ist das etwas Irdisches, oder etwas sehr Besonderes«. Das Problem: Eine wissenschaftliche Begutachtung sei bisher nicht möglich – weil die Finder noch keinem Forscher Zugang gewährt hätten, klagt der Meteoriten-Kurator. In den vergangenen Tagen war Greshake selbst zusammen mit rund 20 Teammitgliedern über die matschigen Felder in der berechneten Absturzregion gestapft – bislang ohne Erfolg."

"Thorsten Kleine, Direktor am Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung in Göttingen, hält den Fund nach einem ersten Blick auf die Fotos für vielversprechend. »Für die Echtheit spricht die Schmelzkruste, die beim Eintritt in die Atmosphäre durch Reibung entsteht«, sagt er."

Kleine deutet die Möglichkeit eines Achondriten an.

(Quelle: SPON 26.01.2024 / Paywall, daher nur Zitate möglich)


Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4196
Re: Meteor Berlin
« Antwort #28 am: Januar 26, 2024, 10:05:46 Vormittag »
Kleine deutet die Möglichkeit eines Achondriten an.

Ich könnte mir rein visuell sogar einen "Mond" vorstellen!

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Luggi

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 32
Re: Meteor Berlin
« Antwort #29 am: Januar 26, 2024, 11:02:16 Vormittag »
Weiterer Fund von zwei Ungarn. Nach nur 58 Minuten wurden ca 50 g gefunden.

https://www.facebook.com/groups/593985647396079/posts/7095354803925765

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung