Autor Thema: Meteor Berlin  (Gelesen 19784 mal)

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4148
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteor Berlin
« Antwort #240 am: März 18, 2024, 20:09:40 Nachmittag »
Ganz besonders fies für den Sucher sind dabei Schlacken, deren Verglasungen der Oberfläche von Ribbeck ähneln oder irdische Gesteine in Ribbeck typischen Farben, welche ebenso an Schlacken oder irgendwelche Schmelzprozesse gebunden sind bzw. waren. Sehr gefährlich ist es, dass solche Fundstücke gerne auch mal über allem liegen – wobei ich bis heute nicht weiß, wie es dazu gekommen sein kann.

Im Folgenden ein paar Beispiele dazu. Fangen wir mal mit weißen Flinten (oder ähnlichem Material) an, die auf ihrer Oberfläche Reste von Schmelze zeigen:

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4148
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteor Berlin
« Antwort #241 am: März 18, 2024, 20:12:04 Nachmittag »
Die Schmelzen müssen nicht immer so punktuell sein, wie es hier der Fall ist:

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4148
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteor Berlin
« Antwort #242 am: März 18, 2024, 20:13:56 Nachmittag »
Es kann auch mal nur ein Hauch drauf sein...

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4148
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteor Berlin
« Antwort #243 am: März 18, 2024, 20:15:21 Nachmittag »
...und wenn das Material dann auch noch einen frischen Bruch zeigt...

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4148
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteor Berlin
« Antwort #244 am: März 18, 2024, 20:20:20 Nachmittag »
..., dann sieht man viele Sammler im Gelände, die sich damit die Taschen voll machen. Ich habe viele solche Leute gesehen und ich weiß genau, was die eingesammelt haben, da ich vor ihnen über diese Stellen gelaufen bin. ;o)

Echt doof wird es aber, wenn selbst die Oberfläche schon nahe an einen echten Ribbeck kommt. Ihr habt evtl. schon gehört, dass es zwei Lithologien bzw. Erscheinungstypen von dem Material gibt. Diese Schlacke hier sieht von außen meinem großen Ribbeck sehr ähnlich (selbst unter UV wirkt das Material identisch). So sah das im Gelände aus:

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4148
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteor Berlin
« Antwort #245 am: März 18, 2024, 20:21:56 Nachmittag »
Hier ein näherer Blick:

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4148
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteor Berlin
« Antwort #246 am: März 18, 2024, 20:23:56 Nachmittag »
Dabei sind Schlacken im Raum Ribbeck keine Seltenheiten - nicht nur auf den Feldern. Ganze Wege (hier südlich von Berge) sind damit gebaut:

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4148
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteor Berlin
« Antwort #247 am: März 18, 2024, 20:24:59 Nachmittag »
im Detail mit hübschen Metalleinschlüssen:

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4148
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteor Berlin
« Antwort #248 am: März 18, 2024, 20:26:03 Nachmittag »
Sowas liegt dann auch gerne mal im Knick:

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4148
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteor Berlin
« Antwort #249 am: März 18, 2024, 20:27:10 Nachmittag »
...näher ran...

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4148
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteor Berlin
« Antwort #250 am: März 18, 2024, 20:29:06 Nachmittag »
Klar, sowas sieht nicht aus wie ein echter Ribbeck!

ABER!

Was macht ihr, wenn das Material sich wieder farblich nähert...

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4148
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteor Berlin
« Antwort #251 am: März 18, 2024, 20:31:17 Nachmittag »
...das Material einen frischen Bruch zeigt...

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4148
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteor Berlin
« Antwort #252 am: März 18, 2024, 20:32:37 Nachmittag »
...dann noch eine dünne glasige Kruste hat...

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4148
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteor Berlin
« Antwort #253 am: März 18, 2024, 20:34:27 Nachmittag »
...und ganz oben auf dem Feld liegt? (Bild in situ)

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4148
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteor Berlin
« Antwort #254 am: März 18, 2024, 20:37:28 Nachmittag »
Klar, mit Lupe kann man an dem Stück immer noch Quarz erkennen. ABER: Wer hat denn so ein Ding mit? Stellt euch das Material in kleinen Stücken im Feld vor. Ich sehe da schon die Gefahr, dass das Material eingesammelt und dann in Krümeln als Ribbeck verkauft wird.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung