Autor Thema: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.  (Gelesen 59643 mal)

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #180 am: Januar 04, 2010, 13:54:51 nachm. »
Hallo,

Peter: Das Stück dürfte Allargentum sein. Dyskrasit ist entgegen älterer Aussagen im Frohnbachtal recht untergeordnet. Der Dyskrasit bildet eher idiomorphe Kristalle, weniger diese gerundeten Aggregate. Typisch für Allargentum ist die Körnigkeit (die einzelnen Kristalle liegen so beieinander wie die Kerne eines Granatapfels).

Silber kann sehr gut sein, hatte ich auch auf einigen meiner Allargentumstüfchen.

Hier einer der wenigen echten Dyskrasite von der Grube Wenzel in meiner Sammlung (sind nur 3 oder 4 glaube ich, der Rest ist alles Allargentum). Bildbreite ca. 4,5 cm.

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

Peter5

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #181 am: Januar 04, 2010, 18:46:10 nachm. »
Hallo Sebastian,

also solche unregelmäßigen xx habe ich auch auf der Stufe; habe nur noch nicht alle Bilder davon gezeigt. Außerdem muss ich mich schon darauf verlassen können, dass Dyskrasit xx drauf sein soll und glänzend und der Allargentum dagegen mehr matt .. wenn das schon ein Dipl. Mineraloge Schaeffer so mitteilt und so anbietet!  :gruebel: :traurig: .. ich habe lange Zeit bei ihm bestellt und halte ihn für seriös.

Wenn ich da wirklich keinen Dyskrasit drauf haben sollte .. dann bin ich jetzt echt sauer .

Schau Dir aber auch bitte mal die Bilder dazu in Mindat.org an .. da heißt es auch Dyskrasit und sieht so aus wie meine xx.

Gruß Peter5
« Letzte Änderung: Januar 05, 2010, 07:23:34 vorm. von Peter5 »

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #182 am: Januar 05, 2010, 11:33:23 vorm. »
Hallo Peter,

Dann mach mal ein Bild von den Kristallen. Es ist durchaus möglich, dass da Dyskrasit mit drauf ist. Ich kenne den Herrn Schaeffer auch und halte ihn für seriös.

Von den Bildern auf Mindat sind meines Erachtens nur das 3. und 4. wirklich Dyskrasit, die anderen Allargentum (gilt jetzt nur für die von der Grube Wenzel).

Walenta (1992) nennt auch noch kein Allargentum, die Entdeckung des Minerals von der Grube Wenzel geschah also erst in den 1990-ern, nachdem die Stufen bereits gebiorgen waren. Heute noch steht auf vielen Stücken Dyskrasit.

Schwarze strahlige Krusten auf dem Allargentum sind übrigens Mischkristalle Rammelsbergit/Löllingit.

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

Peter5

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #183 am: Januar 05, 2010, 14:14:34 nachm. »
Hallo Sebastian,

ich mache demnächst nochmal andere Fotos mit anderen Stellen von der Stufe. Die Stufe ist übrigens reichlich mit Mineralien überzogen .. komme aber derzeit nicht dazu. Habe mir die Stufe auch nochmals betrachtet und da ist definitiv Dyskrasit drauf, der z.T. von Allargentum überzogen sein soll. Allargentum wird ja z.B. im Lapis-Verzeichnis mit "00" gekennzeichnet, d.h. der bildet ohnehin keine Kristalle (xx) aus! Da ich aber Kristalle drauf habe, die silber-metallisch sind und auch z.T. wie ein Cubanit-Zwilling aussehen (siehe das eine Bild in Mindat.org.. auch gestreifte Flächen!), halte ich das auch für Dyskrasit xx.

Gruß Peter5

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #184 am: Januar 05, 2010, 15:04:17 nachm. »
Hallo,

Ja, diese gestreiften xx sind eindeutig Dyskrasit. Das auf den Fotos ist eindeutig Allargentum.

Die Beschreibung geschah übrigens in Walenta (1995). Ein neuer Artikel (Walenta 2009) im Erzgräber beschreibt Allargentum von dort nochmal recht ausführlich. Leider ist die Zeitschrift nicht so allgemein zugänglich (Mitgliedszeitschrift des Mineralienvereins Oberwolfach), aber an der Uni Mainz sollte sie vorhanden sein. Habe jetzt bei Mindat einen Beitrag zur Klärung der Fotos geschrieben.

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #185 am: Januar 13, 2010, 14:57:34 nachm. »
Zu den seltensten Mineralen vom Erzbergwerk Rammelsberg bei Goslar im Harz zählt der Meneghinit, hier in schwarzen Nadeln mit Pyrit von der Teilsohle 11/4

Bräunliche Pyrrhotinkörner mit wenig Almandin von der Grube Clara bei Oberwolfach im Schwarzwald

Ein Hessischer Klassiker: eingewachsene Wurtzitkristalle von Rachelshausen bei Gladenbach

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #186 am: Januar 15, 2010, 11:57:23 vorm. »
Undeutliche Digenit-Geerit Mischkristalle in Baryt von der Grube Clara bei Oberwolfach im Schwarzwald

Kirschroter Metastibnit auf zersetztem Antimonit von der Grube Samson, St. Andreasberg, Harz

Peter5

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #187 am: Januar 15, 2010, 19:13:12 nachm. »
Metastibnit von der Samson-Grube muss auch was sehr Seltenes sein. :super:

.. hier ist mal meiner aus Nevada, USA.. weiß nicht, ob ich den jetzt hier schon gezeigt habe oder nicht .. :gruebel:

Gruß Peter5 .. :winke:

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #188 am: Januar 16, 2010, 18:07:07 nachm. »
Markasit in nierig-traubigen Aggregaten vom Schauinsland im Schwarzwald. Funddatum des Stücks war 1952! Bildbreite fast 19 cm.

Der Markasit sitzt auf Pseudomorphosenquarz und wird von Calcit-xx überkrustet.

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2794
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #189 am: Januar 16, 2010, 20:55:08 nachm. »
Mineralien sind zwar nicht mein Sammelschwerpunkt, aber einiges hat sich doch angesammelt.
Hier mal ein Argentit aus Freiberg mit hist. Label
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2794
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #190 am: Januar 16, 2010, 21:09:45 nachm. »
und ein Anglesit auf Limonit
FO Frun?/Spanien
mit hist. Label
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2794
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #191 am: Januar 16, 2010, 21:16:02 nachm. »
und weiter gehts mit Chalkosin
FO Redruth/Cornwall
wieder mit hist. Label
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2794
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #192 am: Januar 16, 2010, 21:49:10 nachm. »
und noch ein Argentit, wieder aus Freiberg, wieder mit hist. Label
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Peter5

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #193 am: Januar 16, 2010, 22:36:09 nachm. »
Hallo speul,

interessante Stücke!  :super:.. wie groß ist denn ungefähr der "Argentit-Drilling", den Du zuerst gezeigt hast?  :smile:

Gruß Peter5 .. :winke:

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2794
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #194 am: Januar 16, 2010, 22:39:09 nachm. »
@peter5
max. Breite sind 1,7 cm, wenn man bedenkt, daß mir da jemand "ne Kiste mit alten Steinen" gegeben hat, weil ich mich ja "für sowas interessiere" nicht schlecht  :laughing:
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung