Autor Thema: Klasse V: Nitrate, Carbonate und Borate  (Gelesen 51468 mal)

Rüdiger

  • Gast
Re: Klasse V: Nitrate, Carbonate und Borate
« Antwort #30 am: April 10, 2008, 19:39:50 nachm. »
So, dann werde ich auch mal einen zum Besten geben  :winke:


...oder hab´ ich den übersehen???  :gruebel:

Magnesit

Gruss

Rüdiger

Peter5

  • Gast
Re: Klasse V: Nitrate, Carbonate und Borate
« Antwort #31 am: April 11, 2008, 16:00:07 nachm. »
Hallo Rüdiger,

woher stammen denn die Magnesit-Stücke? ..sicher mit dem Magnesit? Kein Coelestin-Calcit?  :smile:..sehen ja von der Struktur her ein wenig den chinesischen Crysanthemensteinen ähnlich, die ich unter Sonderklasse X abgelegt habe.. :wow: :laughing:

Gruß Peter5 .. :winke:

P.S. Das Gestein könnte aber auch irgendwie  ein wenig mit dem Hösbachit aus dem Spessart verwandt sein... :smile:

Rüdiger

  • Gast
Re: Klasse V: Nitrate, Carbonate und Borate
« Antwort #32 am: April 11, 2008, 17:09:23 nachm. »
Hallo Peter5,  :winke:

schön, dass auch ich dich mal verwirren kann  :lacher:

Ja, ganz sicher Magnesit. Direkt aus dem Untertageabbau Radentheim(A).  :super:

Gruss

Rüdiger

Peter5

  • Gast
Re: Klasse V: Nitrate, Carbonate und Borate
« Antwort #33 am: April 13, 2008, 09:37:58 vorm. »
Alles klaro.. :laughing: :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse V: Nitrate, Carbonate und Borate
« Antwort #34 am: April 28, 2008, 13:56:31 nachm. »
Pseudomorphose Malachit nach Azurit aus Tsumeb ..

Peter5

  • Gast
Re: Klasse V: Nitrate, Carbonate und Borate
« Antwort #35 am: April 28, 2008, 17:38:17 nachm. »
Verschiedene Calcite .. .. :smile:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse V: Nitrate, Carbonate und Borate
« Antwort #36 am: April 28, 2008, 17:41:42 nachm. »
.. und noch mehr Calcite ..  :smile:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse V: Nitrate, Carbonate und Borate
« Antwort #37 am: April 28, 2008, 17:44:16 nachm. »
.. und Manganocalcite  ..  :smile:


Peter5

  • Gast
Re: Klasse V: Nitrate, Carbonate und Borate
« Antwort #38 am: April 28, 2008, 17:46:52 nachm. »
Cerussit-Eigenfund aus dem Harz ..

Labrador

  • Gast
Re: Klasse V: Nitrate, Carbonate und Borate
« Antwort #39 am: April 29, 2008, 19:35:23 nachm. »
Hallo Peter,

Ich glaube, dein Calcit vom Leilenkopf ist ein Aragonit. Gabs da jedenfalls zuhauf in selbiger Ausführung...

Gruß
Labrador

Labrador

  • Gast
Re: Klasse V: Nitrate, Carbonate und Borate
« Antwort #40 am: April 30, 2008, 19:48:06 nachm. »
Hallo zusammen,

Auch in dieser Klasse noch ein paar Stücke meinerseits:

Aragonitnadeln von der Tongrube Immensen, Lehrte/Niedersachsen (Eigenfund)

Bismutit xx von der Grube Arme Hilfe, Ullersreuth/Thüringen

Bismutit, pseudomorph nach Bismuthinit vom Schacht 254, Bergen/Vogtland

Labrador

  • Gast
Re: Klasse V: Nitrate, Carbonate und Borate
« Antwort #41 am: April 30, 2008, 19:53:03 nachm. »
Brianyoungit xx von der Halde am Lichtloch 26, Gottesbelohnungshütte, Hettstedt/Sachsen-Anhalt

Callaghanit von der Schlackenhalde am Lichtloch 26, Gottesbelohnungshütte, Hettstedt/Sachsen-Anhalt

Dypingit (mit etwas blauem Glaukokerinit) von der Schlackenhalde am Lichtloch 26, Gottesbelohnungshütte, Hettstedt/Sachsen-Anhalt

Kettnerit vom Schacht 371, Schlema-Hartenstein/Erzgebirge

Labrador

  • Gast
Re: Klasse V: Nitrate, Carbonate und Borate
« Antwort #42 am: April 30, 2008, 19:59:24 nachm. »
Kettnerit - eines der selteneren Minerale vom Waldschacht, Schneeberg/Erzgebirge

Ungewöhnlicher Fund aus dem berühmten Chemnitzer Kieselholz: Malachit mit Fluorit in Kristallen (!)

Smithsonit vom Stbr. Kropbach, Münstertal/Schwarzwald

Sphärocobaltitkristall auf Kobalterz vom Schacht 38, Oberschlema/Erzgebirge

Labrador

  • Gast
Re: Klasse V: Nitrate, Carbonate und Borate
« Antwort #43 am: April 30, 2008, 20:09:00 nachm. »
Znucalit von der St. Christoph Fundgrube, Bärenhecke/Erzgebirge

Peter5

  • Gast
Re: Klasse V: Nitrate, Carbonate und Borate
« Antwort #44 am: Mai 01, 2008, 11:26:05 vorm. »
Hallo Andy,

Zitat
Ich glaube, dein Calcit vom Leilenkopf ist ein Aragonit...

Mist..  :ehefrau:...Mindat.org. geht heute nicht auf.. mir wurde das Stück damals eindeutig als Calcit vom Leilenkopf für damals nur 3 DM auf einer Börse verkauft. Der Verkäufer schien ein Eifelspezialist zu sein.. :gruebel:.. ich werde es nochmal genau recherchieren, sobald ich in die Mindat.org Seite wieder aufbekomme! :smile:

Danke einstweilen für Deinen Hinweis!  :smile:

Gruß Peter5 .. :winke:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung