Autor Thema: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil  (Gelesen 71872 mal)

Offline Greg

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1414
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #90 am: Juli 15, 2010, 15:56:21 Nachmittag »
Hallo Leute,  :hut:

weiß zufällig jemand, ob Fotos vom Krater veröffentlicht wurden? Ich meine keine Satelliten-Bilder, sondern Fotos, die direkt am Krater aufgenommen wurden. Wo man die Struktur der Kraterflanken aus der Nähe sehen kann etc.

Bei Google habe ich folgenden Link gefunden, wobei der Meteoritenkrater nicht erwähnt wird (falls ich ihn nicht übersehen habe). Allerdings werden geologische Strukturen in der Region erklärt. Sehr interessant. Tolle Landschaftsfotos. Klasse Seite.

http://www.b14643.de/Sahara/Northafrica/index.htm

Viele Grüße
Greg

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #91 am: Juli 15, 2010, 18:38:35 Nachmittag »
weiß zufällig jemand, ob Fotos vom Krater veröffentlicht wurden? Ich meine keine Satelliten-Bilder,
sondern Fotos, die direkt am Krater aufgenommen wurden. Wo man die Struktur der Kraterflanken
aus der Nähe sehen kann etc.

Ich möchte diese Frage gern ergänzen und nach einem Foto jener bereits mehrfach erwähnten
Hauptmasse von 83 kg fragen. Warum ist dieses noch nicht zugänglich? Oder habe ich bei der
grossen Hitze bisher einfach etwas übersehen? Dann sorry der Nachfrage...

Ironmet schrieb gestern wörtlich: "PS: auf das Foto vom Individual muß die Öffentlichkeit noch
etwas warten".

Warum muß ich mich als bescheidenes Mitglied der "Öffentlichkeit" denn so in Geduld üben, Mirko?
Du scheinst das Foto ja schon gesehen zu haben, jedenfalls nach dem Stand der obigen Diskussion
über eine Probeentnahme von diesem Exemplar würde ich darauf schliessen. Was ist daran aber dann
so obergeheim, daß es der sogenannten interessierten "Öffentlichkeit" bisher nicht gezeigt wird? Ich
denke, ein Foto solch eines veritablen Individuals aus einem außergewöhnlichen Krater gehörte doch
sofort in die "Öffentlichkeit". Eine Diskussion um den auch "kulturellen Rang" des Stücks möchte ich
dabei nicht (d. h. genauer gesagt - nicht vorschnell! - ohne weitere Infos) lostreten, Nofretete
hatten wir schon....

Aber einfache Frage: ist diese Situation erklärbar? Falls ja - wie? Falls nein - warum nicht?

:gruebel: Alex
« Letzte Änderung: Juli 15, 2010, 19:24:43 Nachmittag von gsac »

Offline aknoefel

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1659
  • Alles Gute kommt von oben...
    • André Knöfel Collection
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #92 am: Juli 15, 2010, 19:33:31 Nachmittag »
Aber einfache Frage: ist diese Situation erklärbar? Falls ja - wie? Falls nein - warum nicht?

Ich vermute mal ganz stark, ein Bild mit einem Paper in einem größeren wissenschaftlichen Zeitschrift erscheinen oder mit großem Brimborium bei einer PR-Aktion exklusiv aus dem Ärmel gezaubert... Das wäre nicht das erste mal...

Gruß
  André
Sag mir mal meine Meinung...

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #93 am: Juli 15, 2010, 19:41:54 Nachmittag »
Ich vermute mal ganz stark, ein Bild mit einem Paper in einem größeren wissenschaftlichen
Zeitschrift erscheinen oder mit großem Brimborium bei einer PR-Aktion exklusiv aus dem Ärmel
gezaubert... Das wäre nicht das erste mal...

OK, das wäre eine gute und nachvollziehbare Erklärung! Wie hieß eigentlich noch mal dieser
norwegische Paläontologe, der vor etwa einem Jahr oder so auch groß mit seinem Fund raus
kam, und welchen weiblichen Namen hatte noch mal der Fund?? Die Hitze verklebt einem/mir
gerade das Gedächtnis..

Wenn´s denn insgesamt der Sache dient und einen "Aufhänger" machen würde für die ganze
Thematik bei der "Öffentlichkeit" so wie damals bei diesem norwegischen Fund - warum denn
eigentlich nicht??!!

Alex

Offline lithoraptor

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4061
  • Der HOBA und ich...
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #94 am: Juli 15, 2010, 19:45:29 Nachmittag »
Moin!

Der Paläontologe war Jörn Hurum und der Name war "Ida".

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=3843.0

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=3806.0

Aber nun genug davon, dass ist hier ja nicht das Thema! :belehr:

Gruß

Ingo

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #95 am: Juli 15, 2010, 19:47:31 Nachmittag »
Moin Ingo!

Danke - exakt das war´s! Und das war gut inszeniert! Wenn man mit sowas ein
breiteres Publikum auch für die Meteoriterei interessieren könnte, wäre das doch
wahrlich nicht verkehrt. Dafür warte ich dann auch noch ein Weilchen auf das
Foto, jedenfalls wenn *dies* das Hauptmotiv für die aktuelle Verzögerung wäre...
[PS: dies bleibt und ist durchaus nahe am Thema, Ingo, "Ida" war nur ein Beispiel]

Alex

Offline styria-met

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 350
  • styria-met
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #96 am: Juli 15, 2010, 20:14:11 Nachmittag »
Aber einfache Frage: ist diese Situation erklärbar? Falls ja - wie? Falls nein - warum nicht?

Ich vermute mal ganz stark, ein Bild mit einem Paper in einem größeren wissenschaftlichen Zeitschrift erscheinen oder mit großem Brimborium bei einer PR-Aktion exklusiv aus dem Ärmel gezaubert... Das wäre nicht das erste mal...

Gruß
  André

....und dann wie eine Seifenblase zerplatzt,
denke nicht das dass gute Werbung ist, sorry  :ehefrau:

Stefan
nothing shocks me, I´m a scientist :)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #97 am: Juli 15, 2010, 21:49:38 Nachmittag »
....und dann wie eine Seifenblase zerplatzt,
denke nicht das dass gute Werbung ist, sorry  :ehefrau:

Das haben wir früher schon mal im Forum diskutiert, Stefan. Auch ich sehe das durchaus
zweischneidig und bin insgesamt sehr viel eher ein Freund der leisen Töne, aber manchmal
braucht es, um eine Grundaufmerksamkeit zu erzeugen, auch mal "den Papagei", weißt, was
ich damit meine? Wobei aber, solange die konkrete Frage nach dem Ausbleiben dieses Fotos
bisher nur mit Spekulationen und nicht mit Fakten beantwortet ist, sowieso alles noch offen
ist. Hier würde ich mir jetzt einfach mal eine konkrete Antwort derjenigen wünschen, die mehr
dazu wissen. Und danach kann man es vielleicht insgesamt besser (be)werten.

Bin gespannt, ob das jetzt eher eine reine "Publicity-Sache" ist, ähnlich wie übrigens auch im
Fall des kleinen abgestürzten Asteroiden späteren Namens "Almahata Sitta", oder was sonst
dabei noch so alles rum kommen mag....

:prostbier: Alex

Offline Alex08

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 216
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #98 am: Juli 16, 2010, 00:41:28 Vormittag »
Zitat
Bin gespannt, ob das jetzt eher eine reine "Publicity-Sache" ist

ich weiss nicht ob das wegen der Publicity ist,  :gruebel:  ich glaub eher die ägyptische Regierung will den Ball flach halten.
Der Krater ist ein Steinwurf zur Sudangrenze entfernt und auf der anderen Seite ist der Chad und Lybien...
Das letzte was die Ägypter sicher wollen ist, das an ihrer Grenze "Met-Sammler" verschwinden.  :fingerzeig:

Die wollen sicher keinen zweiten Golf von Aden.

Einfach so ein Gedanke von mir... vielleicht seh ich das auch etwas zu schwarz.

Alex08 <<< würde dort nicht alles aufheben was aus Eisen ist  :fluester:

Offline lithoraptor

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4061
  • Der HOBA und ich...
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #99 am: Juli 16, 2010, 15:40:44 Nachmittag »
Moin!

Boahhh, einen Eintrag bei Wiki gibt es auch schon: http://de.wikipedia.org/wiki/Gebel_Kamil

Wer war das deenn (oder ist mir mal wieder etwas entgangen)? :laughing:

Gruß

Ingo

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #100 am: Juli 16, 2010, 16:29:07 Nachmittag »
Moin!

Boahhh, einen Eintrag bei Wiki gibt es auch schon: http://de.wikipedia.org/wiki/Gebel_Kamil

Wer war das deenn (oder ist mir mal wieder etwas entgangen)? :laughing:

Gruß

Ingo

Frag mal "Die dreisten Drei" hier http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=5417.msg67729#msg67729 :laughing:

Gruß,

Andreas
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #101 am: Juli 17, 2010, 00:54:54 Vormittag »
ich glaube eher nicht, dass noch massenhaft Material nachkommt.

Na warte mal ab - Mike Farmer hat gerade 200 kg da rausgeholt. So ging es von ihm
soeben über die US-Liste, und seine Mitteilung klang nicht nach direktem Stress mit
den ägyptischen Behörden, wenn man es zwischen den Zeilen liest.

Nun lass dort erst mal die findigen Russen ran... Diese Messe ist noch nicht gelesen!

Meinjamalnur
Alex

PS: hab mir das heute mal auf google maps angeschaut. Liegt tatsächlich nur haarscharf,
also etwa nur 2 km nördlich, der sudanesischen Grenze. Was kümmert diese politische
Nichtigkeit aber schon das kosmische Gestein bzw. in diesem Fall das kosmische Eisen...

Offline Alex08

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 216
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #102 am: Juli 17, 2010, 10:20:08 Vormittag »
Hej hej,

warum stehen im Met-Bulletin eigentlich Coordinates: Unknown. ?  :gruebel:

Die Stelle war für Eisenfunde wohl schon länger bekannt. Sieht aus als wäre es eine russische Karte.

http://www.encyclopedia-of-meteorites.com/test/52031_14405_183.jpg

Alex08

Offline JaH073

  • Moderator
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2078
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #103 am: Juli 17, 2010, 11:02:11 Vormittag »
Diese 200 kilo hat der Mike Farmer sicherlich nicht vom Krater geholt.
Die hat er ebenfalls gekauft.
In dieser kurzen Zeit in der er in Ägypten war hätte er es nicht mal den einfachen Weg bis zum Krater hin geschafft.

Gruß

Hanno
Je mehr Ecken und Kanten ein Diamant hat, umso mehr funkelt und strahlt der Stein.

MilliesBilly

  • Gast
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #104 am: Juli 17, 2010, 11:03:27 Vormittag »
ich glaube eher nicht, dass noch massenhaft Material nachkommt.

Na warte mal ab - Mike Farmer hat gerade 200 kg da rausgeholt. So ging es von ihm
soeben über die US-Liste, und seine Mitteilung klang nicht nach direktem Stress mit
den ägyptischen Behörden, wenn man es zwischen den Zeilen liest.

Nun lass dort erst mal die findigen Russen ran... Diese Messe ist noch nicht gelesen!

Meinjamalnur
Alex

PS: hab mir das heute mal auf google maps angeschaut. Liegt tatsächlich nur haarscharf,
also etwa nur 2 km nördlich, der sudanesischen Grenze. Was kümmert diese politische
Nichtigkeit aber schon das kosmische Gestein bzw. in diesem Fall das kosmische Eisen...

Hat nicht damals Billy Clinton, um von seinem Töchtelmöchtel im Oval (verdammt, fast vertippt) Office abzulenken, etwas halbherzig ein paar Cruise Missiles gen Sudan geschickt, die nicht alle ins Ziel kamen? Also spätestens, wenn auf den Schrapnellen und Kartätschen wiederholt die Buchstaben "U" und "S" auftauchen, sollten wir die Sache nochmal überdenken. (Okay, kann natürlich auch für "Uranus" und "Saturn" stehen ;-)


 

   Impressum --- Datenschutzerklärung