Autor Thema: Fundstück! Brauche Hilfe!  (Gelesen 22503 mal)

kurzeacht

  • Gast
Re: Fundstück! Brauche Hilfe!
« Antwort #195 am: März 30, 2012, 22:25:58 nachm. »
Bilder zum Neufund. Lydit?

Bild 1 von 3


kurzeacht

  • Gast
Re: Fundstück! Brauche Hilfe!
« Antwort #196 am: März 30, 2012, 22:33:14 nachm. »
Bilder zum Neufund. Lydit?

Bild 2 von 3


kurzeacht

  • Gast
Re: Fundstück! Brauche Hilfe!
« Antwort #197 am: März 30, 2012, 22:35:04 nachm. »
Bilder zum Neufund. Lydit?

Bild 3 von 3, Ausschnitt




kurzeacht

  • Gast
Re: Fundstück! Brauche Hilfe!
« Antwort #198 am: März 30, 2012, 22:46:10 nachm. »
Bei Bedarf sind weitere Bilder vorhanden. Auch USB-Mikroskopaufnahmen!

Alles Gute und  :danke:

Armin

Peter5

  • Gast
Re: Fundstück! Brauche Hilfe!
« Antwort #199 am: April 01, 2012, 08:06:56 vorm. »
Hallo Armin,

nach meinem empfehlenswerten Gesteinsbuch (BLV ..) von Walter Schumann ist Lydit immer nur die durch kohlige Substanz schwarz gefärbte Kieselschiefer-Varietät. Das ist hier ja nicht der Fall. Bei einigen Autoren schreibt Schumann ferner, ist Lydit Synonym zu Kieselschiefer, bei anderen diagenetisch stark verändertes Radiolariengestein, zudem meist paläozoisch.  :smile:

Für mich gehört der Fund, meiner Meinung nach, zur Familie der Kieselgesteine, d.h. mit einem Kieselsäuregehalt von mind. 50%. Die dunkelviolette, rote aber auch die z.T. grüne Färbung könnte einfach für einen höheren Eisenanteil sprechen. Grüne Färbung könnte bei solchen Gesteinen aber auch auf Spuren von Glaukonit oder Seladonit hinweisen. Bei Feuerstein können dunkle Farbtöne auch auf organische Beimengungen zurückzuführen sein. Auch das könnte ich mir hier vorstellen. Aber insbesondere beim Versuch der Gesteinsbestimmung per Foto bei mir alles ohne Gewähr!  :hut:
 
Gruß Peter5  :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Fundstück! Brauche Hilfe!
« Antwort #200 am: April 01, 2012, 18:18:34 nachm. »
Hallo Armin,

alles wieder auf Anfang. Das ist ein Gestein, das nur in Deiner Gegend (Roßberg) vorkommt und sich Aprillilit nennt .. habs grad eruiert .. das kommt immer so lila, grün und rot vor und wird auch als metamorph-sedimentäres Flunkergestein bezeichnet. Das ich da nicht eher drauf gekommen bin.  :gruebel: :crying:

Gruß Peter  :winke:

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3899
  • Der HOBA und ich...
Re: Fundstück! Brauche Hilfe!
« Antwort #201 am: April 01, 2012, 19:11:00 nachm. »
Moin!

Kurzer Zwischenruf zum Thema HCl:
oder man nimmt bei Verdacht von Dolomit gleich warme Salzsäure, weil der Dolomit eigentlich auch nur bei warmer Salzsäure schneller eine Reaktion zeigt, im Gegensatz zum Calcit, der gleich heftig und unter Geräuschentwicklung bereits mit kalter Salzsäure (auch schon bei < 25%) reagiert.
Aber es ist auch richtig, dass sich Dolomit nur sehr langsam in der Säure unter CO2-Bildung löst.  :smile:

Dem Geologen ist es ja gerade wichtig zu erkennen, ob er es mit Kalk, Dolomit oder ggf. einem Kalk mit dolomitischen Anteilen zu tun hat. Das Ziel liegt ja nicht darin, den Stein zum SPRUDELN zu bringen :einaugeblinzel:, sondern eben zu sehen, ob bzw. wie er bei einer bestimmten Konzentration reagiert um eine Aussage über das Karbonat treffen zu können. Daher wird in der Praxis nur 10%ige (oder auch etwas geringer konzentrierte) kalte HCl benutzt - ist ja auch ein Test für Geländearbeit (kochen ist da schwierig).

Gruß

Ingo

teddy4765

  • Gast
Re: Fundstück! Brauche Hilfe!
« Antwort #202 am: April 01, 2012, 20:45:30 nachm. »
Hallo Bernd,

jetzt hast Du echt eine Überraschung gebracht! Karneol! Farbe fleisch-bis braunrot; trüb durchscheinend. Passt! Das der allerdings auch in Hessen zu finden ist, war mir neu. Um sicher zu gehen, werde ich mal wieder ein wenig googeln und auf weitere Antworten hier im Forum warten. Aber vielen Dank für Deine interessante Antwort! Noch ist ja nichts entschieden..........  :einaugeblinzel:

Alles Gute!

Armin




teddy4765

  • Gast
Re: Fundstück! Brauche Hilfe!
« Antwort #203 am: April 01, 2012, 21:03:46 nachm. »
Ich würde es für einen Karneol halten. Leider nicht mehr verfügbar,habe ich vor ca. 40 Jahren ein ähnliches Teil gefunden.Leicht spaltbar und man konnte die Bruchflächen ohne erkennbaren Schaden aneinanderfügen.D a s war ein Karneol.

Peter5

  • Gast
Re: Fundstück! Brauche Hilfe!
« Antwort #204 am: April 01, 2012, 21:33:10 nachm. »
Hallo Ingo,

Zitat
Daher wird in der Praxis nur 10%ige (oder auch etwas geringer konzentrierte) kalte HCl benutzt - ist ja auch ein Test für Geländearbeit (kochen ist da schwierig).


Also ich verwende z.B. schon 25%ige Salzsäure und nur im Indoor-Bereich ..  :smile: .. dass mit der warmen HCL wegen Dolomit-Nachweis stimmt auch .. Das kann man auch noch woanders nachlesen.  :hut:

Zitat
Das Ziel liegt ja nicht darin, den Stein zum SPRUDELN zu bringen ,

Doch, ich will ja gerade unterscheiden können zwischen Carbonaten und Nicht-Carbonaten und wenns sprudelt, ist es ja Carbonat .. wenn nicht, dann was anderes.  :smile:

Na ja, Ihr Geologen mögt ja da wohl andere Motive und Vorgehensweisen haben .. ich gehe da jedenfalls so vor, wie beschrieben.

Gruß Peter  :winke:
« Letzte Änderung: April 01, 2012, 21:51:08 nachm. von Peter5 »

Peter5

  • Gast
Re: Fundstück! Brauche Hilfe!
« Antwort #205 am: April 01, 2012, 21:35:04 nachm. »
Zitat
Hallo Armin,

alles wieder auf Anfang. Das ist ein Gestein, das nur in Deiner Gegend (Roßberg) vorkommt und sich Aprillilit nennt .. habs grad eruiert .. das kommt immer so lila, grün und rot vor und wird auch als metamorph-sedimentäres Flunkergestein bezeichnet. Das ich da nicht eher drauf gekommen bin.   

Gruß Peter 

Na ja .. April April ..  :smile:  Auf den Beitrag ist auch keiner mal eingegangen .. haltet wohl nicht viel von Aprilscherzen..   :gruebel:  :smile:

Peter5

  • Gast
Re: Fundstück! Brauche Hilfe!
« Antwort #206 am: April 01, 2012, 21:37:47 nachm. »
Hallo teddy,

erst mal willkommen im Forum. Darfst Dich ruhig auch mal im Vorstellungsbereich vorstellen.  :smile:

Kapier jetzt aber nicht ganz, was Du mit Deiner Aussage eigentlich mitteilen möchtest?  :nixweiss: Das Zitat, das Du brachtest, von wo immer Du das auch her hast (ich kanns jedenfalls jetzt nicht mehr auffinden), besagt doch, dass es Karneol sein soll oder habe ich da was verpasst?  :gruebel:

Zitat
Ich würde es für einen Karneol halten. Leider nicht mehr verfügbar,habe ich vor ca. 40 Jahren ein ähnliches Teil gefunden.Leicht spaltbar und man konnte die Bruchflächen ohne erkennbaren Schaden aneinanderfügen.D a s war ein Karneol.

Also dann danke für Deine Mitteilung jedenfalls, dass Du auch einen Karneol gefunden hast .. sach ich jetzt einfach mal so .. Glückwunsch .. :super:

Gruß Peter

Peter5

  • Gast
Re: Fundstück! Brauche Hilfe!
« Antwort #207 am: April 01, 2012, 21:47:33 nachm. »
Hallo Armin,

hoffentlich hast Du auch jetzt meine ernst gemeinte Antwort nicht etwa überlesen oder übersehen.  :gruebel:

Zitat
Hallo Armin,

nach meinem empfehlenswerten Gesteinsbuch (BLV ..) von Walter Schumann ist Lydit immer nur die durch kohlige Substanz schwarz gefärbte Kieselschiefer-Varietät. Das ist hier ja nicht der Fall. Bei einigen Autoren schreibt Schumann ferner, ist Lydit Synonym zu Kieselschiefer, bei anderen diagenetisch stark verändertes Radiolariengestein, zudem meist paläozoisch. 

Für mich gehört der Fund, meiner Meinung nach, zur Familie der Kieselgesteine, d.h. mit einem Kieselsäuregehalt von mind. 50%. Die dunkelviolette, rote aber auch die z.T. grüne Färbung könnte einfach für einen höheren Eisenanteil sprechen. Grüne Färbung könnte bei solchen Gesteinen aber auch auf Spuren von Glaukonit oder Seladonit hinweisen. Bei Feuerstein können dunkle Farbtöne auch auf organische Beimengungen zurückzuführen sein. Auch das könnte ich mir hier vorstellen. Aber insbesondere beim Versuch der Gesteinsbestimmung per Foto bei mir alles ohne Gewähr! 
 
Gruß Peter5   

teddy4765

  • Gast
Re: Fundstück! Brauche Hilfe!
« Antwort #208 am: April 01, 2012, 22:41:00 nachm. »
Na klar,Peter.Mache ich doch glatt :-)) Also,ich bin der teddy4765 ( Udo) Ich bin 46, n' echter Sachse,ledig (koa richtige gefunden),und ich mag meine Erde,so wie sie ist.Trotz Meteoriten. :winke:

kurzeacht

  • Gast
Re: Fundstück! Brauche Hilfe!
« Antwort #209 am: April 01, 2012, 23:15:21 nachm. »
Eine Antwort nach der Anderen!

Zunächst:

Hallo Peter,

April, April! Du hättest Deine Enttarnung zu deinem Aprilscherz nicht so schnell offenlegen sollen. So habe ich beide Nachrichten zu Deinem Aprilscherz praktisch gleichzeitig gelesen.  :traurig:

In einem Punkt in Deinem Aprilscherz hattest Du aber richtig gelegen! Ich habe den Stein tatsächlich im Steinbruch der "OHI" am Roßberg gefunden, allerdings mit unangenehmen Folgen! Am 30.03.2012, um 18:00 Uhr, habe ich meine Buddelarbeit im Steinbruch begonnen. Zunächst mit Hammer und Meißel. Die Arbeiter waren bereits im wohlverdienten Feierabend und ich fühlte mich relativ unbeobachtet. Nach einer Stunde rumgekloppe, ohne was interessantes gefunden zu haben, habe ich dann mein "Sprengpaket" zum Einsatz gebracht. Ich hatte mir aus ca. 1,5 Kg alter Neujahrsböller ein kompaktes Päckchen geschnürt. Das habe ich in das eingebuddelte Loch platziert und an der extra angefertigten, langen Zündschnur angezündet. Ich hatte also ausreichend Gelegenheit mich außer Schussweite zu bringen. Es hat einen gewaltigen Knall gegeben! Den Stein, den ich Euch ja bereits vorgestellt habe, kullerte mir fast vor die Füße. Am Sprengloch selbst habe ich dann eigentlich nichts mehr besonderes gefunden, es war aber auch schon recht dunkel.

Mein zugerollter Stein erschien mir sofort als etwas Besonderes und wanderte nach kurzer Begutachtung (mit Taschenlampe und Lupe) in meiner Tasche. Am Ausgang des Steinbruchs standen zwei gut versteckte Polizeiwagen. Die haben sich da irgendwie ran geschlichen.  :gruebel: Die Beamten haben mich freundlich zu einem Besuch auf das Präsidium in Darmstadt eingeladen. Naja, wir haben uns dort ein wenig unterhalten. Genehmigung? Warum, wieso usw. Es wurde sogar ein Staatsanwalt angerufen, der sich aber zum Glück dazu entschied, mich wegen "Geringfügigkeit" auf freien Fuß zu setzen! Nach dem erbeuteten Stein hat kein Mensch gefragt! Es gab zu meinem Glück auch keine Anzeige, nur eine Belehrung!   :laughing:

Soweit meine Geschichte zum Aprillitit!  :baetsch:

Alles Gute!

Armin



 

   Impressum --- Datenschutzerklärung