Autor Thema: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil  (Gelesen 83584 mal)

Offline Alex08

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 216
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #135 am: Juli 22, 2010, 23:25:07 Nachmittag »
Hmmm...

Zitat
Die Kraterbildende Masse hat sich beim Aufschlag in die Schrapnelle zerlegt,die Du auf allen Fotos sehen kannst

Ich weiß nicht, irgendwas muss doch von dem Teil übrig sein. Ist (für mich) schwer zu glauben das alles zu Schrapnellen geworden ist.  :crying:

Die kinetischen Energie ist bei sowas natürlich schon heftig.

Jaaaaa.... wahrscheinlich hat M. hier doch recht... alles nur noch Stückerl


Alex08<<< fragt sich wo man da raus kommt wenn man buddelt  :gruebel:


Offline ironmet

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1020
  • www.meteorite-mirko.de
    • Mirko Graul Meteorite
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #136 am: Juli 22, 2010, 23:31:59 Nachmittag »
Hallo Alex08,

na alles wird nicht zu Schrapnellen zerdeppert sein.
Sieht man ja auch an Hand des schönen 80kg Individuals.
So wie Dave schon erwähnte,bin ich auch der Meinung,das es noch einiges an Individualen zu finden geben müsste.
Nur eben viel weiter nordöstlich vom Krater.
Aber das Teil,was den Krater geschlagen hat,ist definitiv zu Schrapnellen und Fragmenten zerborsten.

Viele Grüße Mirko...der aus dem Stehgreif jetzt auch keine Ahnung hat,wo man da rauskommt,wenn man da buddelt. :prostbier:

Offline Alex08

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 216
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #137 am: Juli 22, 2010, 23:47:17 Nachmittag »
hej hej... wie die Schweden sagen,

1,6 Tonnen Eisenmet, wie groß ist das wohl... einen halben Kubikmeter ???   :gruebel:  (bin jetzt echt zu faul zum rechnen)

Das eine oder andere Stück (Individual) gibts vielleicht schon, aber ob die dann wirklich so groß sind...

Alex08<<< schon mal die Schaufel sucht... :auslachl:

Offline ironmet

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1020
  • www.meteorite-mirko.de
    • Mirko Graul Meteorite
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #138 am: Juli 23, 2010, 00:04:17 Vormittag »
Hallo Alex08,

ja,1.6t hört sich immer gigantisch an.
Dabei wäre das als kompakte Masse nicht groß!
Als Kugel wahrscheinlich sogar erschreckend klein!

Individuale könnte es sogar sehr viele kleine geben.
Ähnlich eben wie bei Sikhote.
Das 80 Kg Individual ist ein ganzes Stück weit vom Krater entfernt gefunden.
Nicht aber weit genug um nach kleineren zu schauen.
Die naturgemäß viel weiter hinten liegen.
Allerdings wie diese dann aussehen?
Wenn sie an der Oberfläche liegen,sehen auch die schick aus!
Sowas hätt ich auch noch gern. :fluester:

Viele Grüße Mirko

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1942
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #139 am: Juli 23, 2010, 10:44:15 Vormittag »

Es gibt jetzt eine Webseite von der italienisch-ägyptischen Expedition zu dem Krater mit vielen Bildern (u.a. auch von dem 80 kg Individual):

http://www.mna.it/hosts/Kamil/

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline ironmet

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1020
  • www.meteorite-mirko.de
    • Mirko Graul Meteorite

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #141 am: Juli 23, 2010, 12:31:41 Nachmittag »

Es gibt jetzt eine Webseite von der italienisch-ägyptischen Expedition zu dem Krater mit vielen Bildern (u.a. auch von dem 80 kg Individual):

http://www.mna.it/hosts/Kamil/

Grüße, Herbert

....hatten wir doch schon  :fluester: http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=5417.msg69113#msg69113

Gruß,

Andreas
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline aknoefel

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1659
  • Alles Gute kommt von oben...
    • André Knöfel Collection
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #142 am: Juli 23, 2010, 12:41:39 Nachmittag »
Sag mir mal meine Meinung...

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1942
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #143 am: Juli 23, 2010, 12:47:43 Nachmittag »
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline aknoefel

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1659
  • Alles Gute kommt von oben...
    • André Knöfel Collection
Sag mir mal meine Meinung...

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1942
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #145 am: Juli 23, 2010, 12:55:00 Nachmittag »
boah...und doch schon 10.000 Jahre alt..der Krater :wow:

Zitat: "Bisher weiß man nur, dass das Ereignis im Holozän, also circa den letzten 10.000 Jahren stattgefunden hat."

Vorgestern war auch innerhalb der letzten 10.000 Jahre. ich würde meinen, dass ist nur eine Obergrenze fürs Alter.

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Haschr Aswad

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 726
    • Meteorite Recon
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #146 am: Juli 23, 2010, 15:41:40 Nachmittag »
boah...und doch schon 10.000 Jahre alt..der Krater :wow:

Zitat: "Bisher weiß man nur, dass das Ereignis im Holozän, also circa den letzten 10.000 Jahren stattgefunden hat."

Vorgestern war auch innerhalb der letzten 10.000 Jahre. ich würde meinen, dass ist nur eine Obergrenze fürs Alter.

Sehe ich auch so. Dazu auch dieses hier:

"During our field work we could see that some of the bedrock material ejected from the crater overlies prehistoric structures in the area," Folco said.

"We know from literature that the human occupation of this region ended about 5,000 years ago, with the onset of hyperarid conditions. Therefore we think that the impact occurred afterwards."

Quelle: http://news.nationalgeographic.com/news/2010/07/100722-science-space-egypt-kamil-crater-meteor-meteorite-impact-hazard/

Ich persönlich gehe davon aus, dass man auch diese Obergrenze im Laufe der Untersuchungen noch einmal deutlich reduzieren wird.

Grüße, Haschr

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2950
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #147 am: Juli 23, 2010, 16:05:11 Nachmittag »
Hier noch ein schöner Link. Gebel Kamil ist nun auch im "Spiegel":

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,708143,00.html

Gruß,
Andi :prostbier:


Offline ironmet

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1020
  • www.meteorite-mirko.de
    • Mirko Graul Meteorite
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #148 am: Juli 23, 2010, 18:22:36 Nachmittag »
Und hier noch ein Link von einem lieben Mitmenschen,der mich gerade drauf aufmerksam gemacht hat.

http://www.skyandtelescope.com/community/skyblog/newsblog/99103414.html

Viele Grüße Mirko

Offline ironmet

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1020
  • www.meteorite-mirko.de
    • Mirko Graul Meteorite
Re: ägyptisches Eisen - Gebel Kamil
« Antwort #149 am: Juli 25, 2010, 00:54:38 Vormittag »
Hallo Forum,

vielleicht noch für den einen oder anderen ganz interessant.
Ich habe gerade beim durchschauen von ein paar Gebel Kamil Angeboten folgendes Stück bei Michael Cottingham
entdeckt.
Auf dem 4. Foto kann man Anhaftungen erkennen,welche ich hier schonmal vorgestellt hatte.
Zwar nicht viel aber eben etwas und besser als nichts.
Wer sowas noch sucht,kann hier zuschlagen.

http://cgi.ebay.com/METEORITE-NEW-Iron-Egypt-GEBEL-KAMIL-68-75g-/220640902925?cmd=ViewItem&pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item335f38ff0d

Viele Grüße Mirko


 

   Impressum --- Datenschutzerklärung