Autor Thema: Neuer Mars Fall!?  (Gelesen 64046 mal)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Neuer Mars Fall!?
« Antwort #105 am: Januar 08, 2012, 01:09:44 vorm. »
Ich denke, Ingo, man wartet jetzt erst mal ab, was das NomCom sagt, zu
einem Namen, zum TKW und überhaupt auch mal bestätigt, ob das nun ein
frischer ASHE-Fall ist oder nicht (...was wohl eigentlich nicht infrage steht).
Vorher natürlich noch der Klassifikatör, der einiges am Stein verifizieren kann.

Diese Namen "Dar Bou Naila" und "Foum Zguid" im Umlauf fände ich übrigens
ziemlich - na sagen wir mal - sperrig! "Mrimina" wäre auch auf der Strecke
und würde mir besser gefallen. Aber wer weiß derzeit schon, ausser den
echten Insidern, wo nun das Streufeld genau liegt und wie das alles endet?
Da lassen wir uns mal überraschen, auch was den Namen angeht.

Ich habe mein kleines, glanzbekrustetes Sammlungsstück schon vor mir liegen
und freue mich sehr darüber, und anderen geht es hoffentlich auch so..

Alex

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5533
Re: Neuer Mars Fall!?
« Antwort #106 am: Januar 11, 2012, 15:37:52 nachm. »
Es gibt einen aktuellen Artikel mit Datum und Uhrzeit (2.15 Uhr am 13.7.2011) zum neuen Mars:

Der Wahrheitsgehalt bzw. die Verlässlichkeit der Informationen ist noch unklar.

Die Informationen stammen vom Club d'Astronomie Ibn Zohr.

http://translate.google.de/translate?sl=fr&tl=de&js=n&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&layout=2&eotf=1&u=http%3A%2F%2Fwww.podcastjournal.net%2FChute-d-une-meteorite-martienne-au-Maroc_a10570.html

Original: http://www.podcastjournal.net/Chute-d-une-meteorite-martienne-au-Maroc_a10570.html

Zitat
L’existence des météorites martiennes dans la région de Tata a été portée à l’attention d’un groupe de scientifiques de la Faculté des Sciences d’Agadir au début du mois de janvier 2012, par un habitant de Tata qui avait trouvé un petit bloc de 5 gramme dans la région. Aussitôt, une expédition scientifique est arrivée sur les lieux, dotée d'un équipement moderne de navigation et d'instruments de détection; les membres du Laboratoire de Pétrologie Minéralogie et Matériaux de l’Université Ibn Zohr ont ramassé des débris de cette météorite martienne.

La chute d’une météorite martienne dans la région de Tata (Maroc) est un cadeau de dieu de nouvel an, a souligné le professeur Abderrahmane Ibhi
Chute d’une météorite martienne au Maroc
Les nomades ont expliqué aux scientifiques que pendant le petit matin (vers 02 h 15 du matin) du mercredi 13 juillet 2011. Dans la région d'El Galâb, 60 km au Sud Est de la ville de Tata, les nomades et les militaires (El Galâb est une zone militaire) se sont brusquement réveillés par une forte détonation. Le nomade (Hassan Srhiouar), qui était tout près de la région de chut, a commencé par entendre un bruit de tonnerre, il a ensuite vu une grande lumière qui a envahi toute la région montagneuse. La chute aurait été vers l'Est. Il a également entendu un bruit d’éclatement plus loin. La chut de la météorite a été observée aussi par plusieurs habitants de la ville de Tata, a expliqué le professeur Abderrahmane Ibhi, enseignant chercheur à la Faculté des sciences de l’Université Ibn Zohr d’Agadir.
Les fragments de la météorite martienne de Tata ont été connus et commercialisés depuis le début de l’année 2012. Les premiers échantillons ont une masse allant de quelques grammes à plus de 1 kg. Ils ont indiqué qu'au moins 2 kg ont été acheté par un seul collectionneur étranger et il a été estimé que 15 kg pouvaient être facilement recueillies.
Le professeur Abderrahmane Ibhi a expliqué que la plupart des météorites proviennent de la ceinture d’astéroïdes. Ces derniers pouvant mesurer de quelques centimètres à plusieurs dizaines ou même de centaines de kilomètres, gravitant entre Mars et Jupiter. Cependant, d’autres astéroïdes qui ne suivent pas l’orbite de la ceinture d’astéroïdes vont aller percuter Mars, et arracher des morceaux qui peuvent errer longtemps dans l’espace pour finir leur course sur la Terre et donner des météorites martiennes. La météorite de Tata reste la première chute observée d’une météorite martienne cette dernière a été examiné et reconnu, il s’agit d’une Shergottite typique d'une roche arrachée de la planète rouge. Le bolide se fragmente en entrant dans l'atmosphère terrestre, projetant des nombreux fragments sur des trajectoires similaires qui vont terminer leur chute sur une zone étendue appelée ellipse de chute a souligné le professeur Abderrahmane Ibhi,
Des centaines de personnes ont envahi la région d'El Galâb et des dizaines de fragments ont été ramassées par des nomades, des marchands et des chasseurs qui ont acquis un savoir faire dans le domaine des roches extraterrestres. Ces débris extraterrestres sont devenus une source de revenu et cela s’explique par la valeur marchande de ces roches, il semble que le prix ait atteint les 10000 dirhams pour un gramme.

automatisierte Übersetzung:

Zitat
Die Existenz von Mars-Meteoriten in der Region von Tata war es, die Aufmerksamkeit einer Gruppe von Wissenschaftlern aus der Fakultät für Naturwissenschaften Agadir am Anfang Januar 2012, wohnhaft in Tata, die ein kleines gefunden hatte gebracht Block 5 Gramm in der Region. Sofort kam eine wissenschaftliche Expedition in die Szene, mit einem modernen Navigations-und Detektion Instrumente und die Mitglieder des Laboratoriums für Mineralogie und Petrologie der Universität Materials Ibn Zuhr hob Schmutz von der Mars-Meteorit.

Der Fall eines Mars-Meteorit in der Region von Tata (Marokko) ist ein Geschenk Gottes neue Jahr, sagte Professor Abderrahmane Ibhi
Chute d’une météorite martienne au Maroc
Nomads Wissenschaftler erklärte, dass während der frühen Morgenstunden (2.15 Uhr) aus MITTWOCH 13 Juli, 2011. In der Region von El Galab, 60 km südöstlich von der Stadt Tata, die Nomaden und das Militär (El Galab ist eine militärische Zone) wurden abrupt durch einen lauten Knall geweckt. Der Nomade (Hassan Srhiouar), die in der Nähe des Falls area war, begann mit einem Geräusch wie Donner, er sah dann ein großes Licht, dass die gesamte Bergregion überfallen hat. Der Rückgang würde in den Osten gewesen. Ferner hörte einen Knall weiter. Der Fall des Meteoriten wurde auch von mehreren Einwohnern der Stadt Tata beobachtet, sagte Professor Abderrahmane Ibhi, Forschung Professor an der Fakultät der University of Agadir Ibn Zuhr.
Fragmente der Mars-Meteorit Tata waren bekannt und kommerziell erhältlich seit Anfang 2012. Die ersten Proben haben eine Masse von wenigen Gramm bis zu mehr als 1 kg. Sie berichteten, dass mindestens 2 kg von einem einzigen Sammler im Ausland erworben wurden, und es wurde geschätzt, dass 15 kg leicht gesammelt werden konnte.
Professor Abderrahmane Ibhi erklärt, dass die meisten Meteoriten aus dem Asteroidengürtel stammen. Diese können ein paar Zentimetern bis zu mehreren Dutzende oder sogar Hunderte von Meilen, im Orbit zwischen Mars und Jupiter zu messen. Allerdings werden andere Asteroiden, die sich nicht an die Bahn des Asteroiden-Gürtel März getroffen werden, und extrahieren Sie Stücke, die lange Zeit im Raum wandern, um ihre Reise auf der Erde beenden und bieten Marsmeteoriten können. Der Meteorit Tata ist der erste Fall eines Mars-Meteoriten fand es diskutiert wurde und erkannte, ist es ein Shergottite typisch für einen Rock aus dem Roten Planeten zerrissen. Die Meteor-Fragmente in die Erdatmosphäre, senden viele Fragmente von ähnlichen Bahnen, die ihren Fall über eine große Fläche verstreut genannt wird beendet, sagte Professor Abderrahmane Ibhi,
Hunderte von Menschen nahmen in der Region von El Galab und Dutzende Fragmente wurden von Nomaden, Händler und Jäger, die Know-how erworben haben, im Bereich der extraterrestrischen Steine ​​gesammelt. Dieser Schutt Aliens haben sich zu einer Quelle von Einkommen und dies spiegelt den Marktwert dieser Felsen, so scheint es, dass der Preis von 10.000 Dirham pro Gramm erreicht.

Labenne lässt verlauten, dass es in der MetSoc kürzlich eine Diskussion gab, ob es ein Fall oder ein Fund sei.  :nixweiss:

 :hut:

Martin
« Letzte Änderung: Januar 11, 2012, 16:15:34 nachm. von karmaka »

Offline styria-met

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 344
  • styria-met
Re: Neuer Mars Fall!?
« Antwort #107 am: Januar 11, 2012, 16:37:09 nachm. »
nachdem bei mir die ersten "frischen" Fragmente des neuen Mars ankommen
mal eine allgemeinere Frage....

der Fall wurde im Juni/Juli beobachtet.....
erste Infos, Funde werden erst Ende Dezember
- ein halbes Jahr später - bekannt....

Woran liegt eine derartige Verzögerung?
Ich nehme mal an es lag nicht an der Klassifikation, die ja immer noch aussteht...

Sonnst hört/liest man schon Tage nach einem beobachteten Fall Fundberichte.

Woran lag´s?

Stefan 
nothing shocks me, I´m a scientist :)

Chladnis Heirs

  • Gast
Re: Neuer Mars Fall!?
« Antwort #108 am: Januar 11, 2012, 19:04:10 nachm. »
Hallo Stefan,

leider kann man über diese Frage auch nur spekulieren. Die ersten Gerüchte/Berichte/Funde in Marokko gab es allerdings schon Wochen und Monate bevor die Neuigkeit die breite Öffentlichkeit erreichte. Vermutlich gab es die ersten Funde schon im Oktober oder sogar noch früher. Es ist eben auch recht schwer zugängliches Gelände, was ein schnelle Auffinden auch nicht einfach macht. Aber an den aktuell sehr spärlichen Funden im Vergleich zum bekannten Gesamtfundgewicht kann man auch abschätzen, dass das Streufeld bereits weitestgehend ausgeräumt ist. Also kann man annehmen, dass da schon längere Zeit gesucht worden ist. Nur gab es nur ein paar sehr wenige Leute, die davon wussten und sich in der Zeit mit Funden eingedeckt haben. Und diese Leute hatten offensichtlich ein Interesse, es geheimzuhalten. Zuerst hiess es übrigens, dass es ein HED sein soll, was mir wegen der augenfälligen Melt Pockets eigentlich unverständlich ist.

Beste Grüsse,
Stefan&Martin

Offline dellenit

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 152
Re: Neuer Mars Fall!?
« Antwort #109 am: Januar 11, 2012, 19:53:25 nachm. »
Hallo Stefan & Martin,

wegen der Meltpockets. Kennt Ihr das aus anderen Shergottiten? Ihr habt ja viel gesschnitten
Ich habe in einigen Stücken von Tata diese Meltpockets gesehen, in anderen nicht (nur Veins)
Dieser Meteorit ist ja stark geschockt, da fast aller Feldspat in Maskelynit umgewandelt ist.
Die schwarzen Meltpockets sind meist auch hohl, und erinnern manchmal an Fulgurite. Manche Pockets haben innen  hochglänzende Oberflächen, manche matte.
Die Entstehung ist sicher untersuchenswert. Gibt es ev. Stücke wo diese Hohlräume and die Oberfläche zur Kruste kommen? dann könnte das beim Eintritt enstanden sein...

lg
dellenit

Plagioklas

  • Gast
Re: Neuer Mars Fall!?
« Antwort #110 am: Januar 11, 2012, 20:25:28 nachm. »
Die Pockets sind Schockfolgen, die damals bei dem Impakt auf dem Mars zustande gekommen sind.

Chladnis Heirs

  • Gast
Re: Neuer Mars Fall!?
« Antwort #111 am: Januar 11, 2012, 21:37:56 nachm. »
Hallo Dellenit,

ja, diese Melt Pockets haben wir auch oft bei anderen Märsen gesehen, eigentlich bei fast allen. Insbesondere auch bei der NWA 2975/4766-Pairing-Gruppe, oder z.B. auch beim NWA 6162. Bei "Tata" scheinen die besonders häufig vorzukommen. Und in der Tat sehr interessant, dass die oft hohl sind, teilweise millimetergrosse Hohlräume, manchmal schaumartig.

Genau, die sind beim Einschlag auf dem Mars entstanden.

Bei diesem Dhofar 378 sieht man die blasigen Strukturen auch sehr schön:
http://www.meteoris.de/img/ncc-snc/Dho378-0.890g.JPG

Best Grüsse,
Martin&Stefan

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3925
Re: Neuer Mars Fall!?
« Antwort #112 am: Januar 11, 2012, 21:40:15 nachm. »
wegen der Meltpockets. Kennt Ihr das aus anderen Shergottiten?

Guten Abend,

Dazu gehört auch der NWA 2986, bei dem 41vol% Plagioklas zu Maskelynit umgewandelt sind. Siehe Met.Bull.: "Dark, shock pocket glasses and veins are also present."

Bernd  :hut:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5533
Re: Neuer Mars Fall!?
« Antwort #113 am: Januar 12, 2012, 14:43:49 nachm. »
Aus Marokko wird in französischen Meteoritenkreisen vermeldet, dass die Hauptmasse angeblich noch nicht gefunden wurde, dass Amerikaner im Suchgebiet unterwegs seien und dass es aufgrund der gebirgigen Natur des Suchgebietes noch dauern könne, bis alles gefunden sei.

Martin

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3929
  • Der HOBA und ich...
Re: Neuer Mars Fall!?
« Antwort #114 am: Januar 12, 2012, 18:18:11 nachm. »
Moin!

Michael Gilmer schrieb gerade auf der Met-List das Folgende:

Zitat
Hi List,

Would it be safe to say, that the new Martian "Tata" fall is the most significant meteorite fall of the 21st century, and perhaps of the last 50+ years?

All things considered, this has the makings of a very significant event for science.  This is the most pristine sample of Mars to arrive in labs for a long time, if ever.  Even the freshest NWA finds cannot compare to fresh stones collected less than a year after the fall.
The unbroken stones and larger fragments will supply science with unaltered, unoxidixed material for research.  This new Martian is going to be widely studied, so I hope everyone is getting their microprobes warmed up in anticipation.

Word has it that institutions and museums have been allocated a sizeable amount of material in terms of trades and donations, so there appears to be plenty of it available for study.  It is safe to say that this new meteorite (whatever the official name turns out to be) will appear in a lot of papers and journals over time.

For science, this is the next best thing to a manned sample-return mission.  For collectors this is best thing since sliced bread.  The only thing that could have made this fall better, from a collector's standpoint, is if a stone had bounced off a Bedouin tent and struck a camel in the hump.  But, you can't have your cake and eat it too.  ;)

So, what is the going consensus on the details of this fall?

Nickname - Tata or Foumzgit (mostly "Tata")

TKW - several kilograms, probably less than 10kg.  Much of this is in the form of large whole stones and large broken stones and that material has been absorbed into collections and is not likely to return to the market.  Ballpark figure of material to be available eventually on the collector market is probably "a few kilos" (2-3kg?)

Date of fall - July of 2011 (certain), actual date - July 25, 2011?
Other reports say earlier in July (13-15?)

Time of fall - day or night?  (night?)

Type - Shergottite, shocked, silver-grey matrix with black shock veins.  Glossy fresh black fusion crust.

Misc - witness reports include an audible explosion and popping sounds.

Does all of that sound about right?

Damit versucht er u.a. genau das, was wir hier auch schon versucht haben: Klarheit schaffen! Ich denke, das Posting passt daher sehr gut in unseren Thread.

Gruß

Ingo

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Neuer Mars Fall!?
« Antwort #115 am: Januar 12, 2012, 20:16:44 nachm. »
Einfach erst mal abwarten!? Und die, die das nicht wollen, bestellen sich halt ein
Exemplar. Ich selbst bin mit einem kleinen, sehr schön bekrusteten Individual
seit kurzem auch dabei. Nichts ist verkehrt daran, solange sich der Sammler
nach so einem Material sehnt, das er als solches wertschätzt, und nicht bereits
derart dem Spekulationsvirus anheim gefallen ist, daß er nur auf den günstigsten
Preismoment wartet wie an der Börse und sich vorher alles versagt. Muß man
für sich selbst im stillen Kämmerlein entscheiden, was es einem wert ist. Aber
auch das wurde schon gesagt...

Wahrheiten wird es indes noch zu kommunizieren geben:

(1.) der Fall [ALS SOLCHER!!] gehört noch bestätigt, ein Name gehört vergeben.
(2.) Analyseresultate gehören noch publiziert, jenseits all des bisher dazu notierten.
(3.) Während Tucson wird sich imho einiges klären, möglicherweise auch in Richtung TKW.

Das TKW ist, wenn man alle Berichte mal zusammenfaßt, offenbar eine etwas "heikle
Grösse". Aber selbst wenn es etwa deutlich jenseits der 10 kg liegen sollte, kann ich
mir eigentlich nicht vorstellen, daß es einen drastischen Preiseinbruch geben wird. Und
gäbe es den trotzdem, so wäre eigentlich weder den langjährigen Sammlern noch den
Händlern gedient, die sich untereinander so ein Gefüge letztlich auch erarbeitet haben
über die Jahre - wohlgemerkt, beide Seiten! Ich sehe diese Dinge jedenfalls ziemlich
gelassen....

Alex

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1876
Re: Neuer Mars Fall!?
« Antwort #116 am: Januar 12, 2012, 21:47:34 nachm. »
Ich selbst bin mit einem kleinen, sehr schön bekrusteten Individual seit kurzem auch dabei.

Spann uns nicht auf die Folter - lass sehen!  :eek:

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3929
  • Der HOBA und ich...
Re: Neuer Mars Fall!?
« Antwort #117 am: Januar 12, 2012, 22:02:44 nachm. »
Moin!

Das TKW ist, wenn man alle Berichte mal zusammenfaßt, offenbar eine etwas "heikle Grösse".

Ich denke, dass das bei einem Schauer (unabhängig davon, ob er beobachtet wurde oder "einfach nur" gefunden wird) immer der Fall ist -insbesondere, wenn eine gewisse Anzahl von Stücken überschritten wird und durch viele (unterschiedliche) Hände geht. Alle TKWs größerer Fälle sind mit gewissen Unsicherheiten behaftet. Das sollte doch klar sein.

Dass sich in Tuscon so einiges klären wird, davon bin ich überzeugt. Das war in der Vergangenheit so und wird auch zukünftig so schnell nicht anders werden.

Da nicht jeder Forumler auf der Met-List mitliest, kommt es letztlich doch darauf an, dass in diesem Thread alle Informationen, die wir erhalten, zusammenfließen. Sicher sind einige Infos hier eher spekulativer Natur oder zumindest nicht als gesichert zu bezeichnen, aber damit muss man einfach leben. Eine Art von Quellenkritik sollte man sowieso stetig im Hinterkopf behalten (und das gilt nicht nur bei den Meteoriten).

Gruß

Ingo

  

Offline erich

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 157
  • Erich's fine minerals since 1977
Tata
« Antwort #118 am: Januar 14, 2012, 09:58:50 vorm. »
Freunde, für Untersuchungszwecke gäb's rasch noch ein paar maskelynitreiche Segmente
<B>Impactites; Rare minerals and rock samples from beyond earth's gravity</B>

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5533
Re: Neuer Mars Fall!?
« Antwort #119 am: Januar 15, 2012, 10:19:11 vorm. »
Inzwischen wird auch der Name

Tanzrou

für den neuen Fall verwendet.

Das liegt zwischen Tata und Foum Zguid

http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&q=Tanzrou,+Tata,+Guelmim-Es+Semara,+Marokko&aq=&sll=51.151786,10.415039&sspn=20.119776,30.366211&vpsrc=0&ie=UTF8&geocode=FbtwxQEdZceL_w&split=0&hq=&hnear=Tanzrou,+Guelmim-Es+Semara,+Marokko&t=m&z=10

Handelt es sich hierbei jetzt um den offiziellen Namen?

Grüße

Martin

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung