Autor Thema: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?  (Gelesen 66057 mal)

Thin Section

  • Gast
Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« am: Januar 27, 2009, 21:36:55 nachm. »
Guten Abend Miteinander,  :hut:

Ende Oktober 2006 gab es einen Thread, der da hieß Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite kennt Ihr? Wie wäre es denn nun mal mit diesem Thread: Wieviele ausgeprägt-orientierte Meteorite habt Ihr? Dies, wie gehabt, möglichst mit (Euren eigenen) Photos Eurer orientierten Lieblinge (flugorientiert oder zumindest flight-marked) und vielleicht auch ein wenig interessante Hintergrundsinformation, wie z.B. Herkunft, etc.! Ich fange mal an mit einem meiner Nuevo Mercurios.

Thin Section

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #1 am: Januar 27, 2009, 21:38:21 nachm. »
Dieses wunderbare Stück stammt von den Zeitschels und gelangte Ende der 80-er, Anfang der 90-er Jahre in meine Sammlung. Es war irgendeine Astro-Ausstellung oder Börse (könnte Mainz oder Wiesbaden gewesen sein) und kostete ca. DM 80.-

Thin Section

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #2 am: Januar 27, 2009, 21:40:32 nachm. »
Die Zeitschels boten mir diesen orientierten button kurz vor Ausstellungsende an und mein Geldbeutel war schon so gut wie leer. Als ich aber diesen N.M. sah, da gab es kein Halten mehr und er mußte einfach mit nach Hause.

So, jetzt seid Ihr dran. Bin schon auf Eure Bilder und Kommentare gespannt!


Herzliche Grüße,

Bernd  :winke:

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1385
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #3 am: Januar 27, 2009, 22:02:50 nachm. »
Hallo Bernd,
ich habe einen orientierten Sikhote sowie einen orientierten unklassifizierten NWA Chondriten.

Grüsse,
Mark

Pittiplatsch

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #4 am: Januar 27, 2009, 22:15:06 nachm. »
Hallo Bernd,

hier ein sehr schön frischer unklassifizierter NWA-Chondrit mit nahezu perfekter Orientierung, den ich schon lange in meiner Sammlung habe.

Thin Section

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #5 am: Januar 27, 2009, 22:18:29 nachm. »
Hallo Mark,

Dieser unklassifizierte NWA hat ebenfalls diese "button" or "dome" Form. Ein schönes Stück! Was für ein Meteorit könnte es Deiner Meinung nach sein? H, L, LL oder gar etwas achondritisches? Sieht man irgendwelche Chondren oder Anzeichen davon? Wieviel wiegen diese Stücke?

Herzliche Grüße,

Bernd

Pittiplatsch

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #6 am: Januar 27, 2009, 22:21:35 nachm. »
...hier noch ein unklassifizierter NWA mit Klasse-Orientierung. Hab ihn mittlerweile geschnitten (2.Bild) und mein "kohliges Wunder" erlebt.

Thin Section

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #7 am: Januar 27, 2009, 22:21:58 nachm. »
hier ein sehr schön frischer unklassifizierter NWA-Chondrit mit nahezu perfekter Orientierung, den ich schon lange in meiner Sammlung habe.

Oh ja, das ist auch ein edles Teil und noch interessanter ist die bauchige, gewölbte Form!

Herzliche Grüße,

Bernd

Thin Section

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #8 am: Januar 27, 2009, 22:24:45 nachm. »
...hier noch ein unklassifizierter NWA mit Klasse-Orientierung. Hab ihn mittlerweile geschnitten (2.Bild) und mein "kohliges Wunder" erlebt.

Die Textur sieht ja fast genau so aus, wie der Met mit der dualen Lithologie, der über die US-Liste ging!!!

Bernd

P.S.: Oops, ich sehe gerade, ... das isser ja auch!  :smile:

Pittiplatsch

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #9 am: Januar 27, 2009, 22:30:16 nachm. »
Ja, genau, das war der Dual-Litho-Kohlige von der US-Liste.

Hier noch mal was orientiertes Achondritisches, einen Eukriten, der leider in zwei Teile zerbrochen ist.

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1385
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #10 am: Januar 27, 2009, 22:35:28 nachm. »
Hallo Mark,

Dieser unklassifizierte NWA hat ebenfalls diese "button" or "dome" Form. Ein schönes Stück! Was für ein Meteorit könnte es Deiner Meinung nach sein? H, L, LL oder gar etwas achondritisches? Sieht man irgendwelche Chondren oder Anzeichen davon? Wieviel wiegen diese Stücke?

Herzliche Grüße,

Bernd

Hallo Bernd,
das ist es sehr frischer 50g  L oder LL NWA Chondrit, petrologisch eher 3 oder 4 als 5 oder 6. Der ist derzeit unter Klassifikation. Er hat gewisse Ähnlichkeit mit NWA 4769. Ich habe davon noch zwei andere grössere Stücke. Der Sikhote-Alin hat 98g.

Grüsse,
Mark

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4546
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #11 am: Januar 27, 2009, 22:41:21 nachm. »
Hui Stefan,

da müssmer aber glaub ich auch diese orientierten Eukriten
zeigen.

Martin
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Pittiplatsch

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #12 am: Januar 27, 2009, 22:46:29 nachm. »
Hier nochmal ganz was Leckeres, und ebenfalls mit perfekter Knopf-Form: NWA 4816, kleine Hauptmasse eines Acapulcoiten. Allerdings hatte ich mal gehört, dass an der Klassi noch gearbeitet wird, weil das Steinchen so schräg ist, dass wohl einige Zweifel bestehen, dass es ein Acap ist. Könnte eher vielleicht ein ungruppierter Achondrit sein. Ich selbst hatte solch einen Meteoriten auch vorher noch nicht gesehen.

Northwest Africa 4816

Northwest Africa

Find: 2006

Achondrite (acapulcoite)

History and physical characteristics: A 63 g stone was purchased in Erfoud, Morocco, in 2006 by Stefan Ralew. The partial stone has moderate surface weathering of broken areas. Small metal spherules and droplets protrude through a thin, residual fusion crust.

Petrography: (T. Bunch and J. Wittke, NAU) Highly enriched in kamacite metal, mineral modes (in vol%) are orthopyroxene, 33; olivine, 25; kamacite, 24; diopside, 15, plagioclase and felsic glass, 3 and FeS + chromite, 1.0. Silicates are fine-grained (mean = 0.60 mm) and show euhedral to subhedral grain outlines. Orthopyroxene contains micrometer-sized glass blebs. Rare, round to ovoid granular clusters may represent relict chondrules. Shock level is S2 and the weathering grade is W1.

Mineral compositions: Olivine, Fa5.6; FeO/MnO = 12. Orthopyroxene is Fs6.2Wo2.1, FeO/MnO = 9 and diopside is Fs2.8Wo45.5, FeO/MnO = 7. Plagioclase is An66, chromite cr# = 69 and kamacite contains 6.1 wt% Ni. Felsic glass is (in wt%): SiO2, 51.2; Al2O3, 20.3; CaO, 10.8; Na2O, 2.6; K2O, 0.8; MgO, 12.0 and FeO. 3.1.

Classification: Achondrite (acapulcoite).

Type specimen: A 12.4 g sample is on deposit at NAU. S. Ralew holds the main mass.

Pittiplatsch

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #13 am: Januar 27, 2009, 22:55:37 nachm. »
Hi Martin,

oja, der Eukrit war grosse Klasse" Aber psst, der gehört uns ja nimmer mehr, deswegen solltmers hier auch nicht mehr zeigen. Zur Strafe gehst jetzt wieder rüber in den anderen Thread mit den "Ähnlichkeiten...". :laughing:

Wir hatten in den letzten Jahren einige sehr schön orientierte Stücke. Aber die sind immer so schnell weggegangen, dass sie nie das Licht der Öffentlichkeit gesehen haben..

Grüsse,
Stefan

Plagioklas

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #14 am: Januar 28, 2009, 00:02:59 vorm. »
Hallo,
ich hab nen orientierten Sichote-Hitzeschild von Meteorite House und einen vermutlich orientierten kleinen unklassifizierten DAG-Chondriten (Damals zu DAG Zeiten hats ja angefangen mit den unklassifizierten,.... da waren die noch selten).
Gruß
Plagioklas

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung