Autor Thema: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?  (Gelesen 66774 mal)

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #135 am: Januar 19, 2012, 12:50:59 nachm. »
...

Gruß David  :hut:

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2636
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #136 am: Januar 19, 2012, 13:22:03 nachm. »
Schönes Stück! Bloß nicht reinigen!

Gruß,
Andi :prostbier:
Es ist sehr einfach, prinzipiell gegen jede Norm zu sein. Das wirklich Geniale ist hingegen nicht so einfach, wie manch Einfacher denkt.  :einaugeblinzel: (Bekannt)

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3902
  • Der HOBA und ich...
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #137 am: Januar 19, 2012, 13:48:24 nachm. »
Moin!

Bloß nicht reinigen!

Genau!!! Ich finde das Stück auch sehr ansprechend.

Gruß

Ingo

Plagioklas

  • Gast
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #138 am: Januar 19, 2012, 14:48:36 nachm. »
Definitiv ein schöner fetter Taza.

Offline Greg

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1398
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #139 am: Januar 19, 2012, 15:52:22 nachm. »
Hi Dave,

ein schönes, großes Schild. :super:
Interessant, wie symetrisch die Regmaglypten auf dem Bild "Taza 4" angeordnet sind. Wie ein quadratisches Gitternetz.

Auf keinen Fall reinigen. Originaler Fundzustand ist doch derzeit "in". So wirkt es doch natürlich.
Beim Betrachten des Stückes und der Calicheschicht, die mitten durch läuft, kommt mir ein surrendes Geräusch in den Sinn. So, als wenn man einen flachen Stein sehr feste mit Schwung und Drehung wirft (flitscht), er durch die Luft surrt und dann nach einem dumpfen Aufschlag halb im Boden stecken bleibt.  :smile:

Grüße
Greg

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #140 am: Januar 19, 2012, 19:45:48 nachm. »
Hallo,

danke schön für eure Meinungen! Dachte das er als "verwitterter" Taza, eher nicht ssooo gut ankommt. Ich werde Ihn aber so lassen wie er ist, mir gefällt er auch mit der Oxidations-Patina und das geht scheinbar ja nicht nur mir so.  :smile:

Gruß David :hut:
« Letzte Änderung: Januar 19, 2012, 20:18:47 nachm. von Dave »

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3902
  • Der HOBA und ich...
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #141 am: Januar 19, 2012, 20:14:09 nachm. »
Moin!

Auf der Börse in HH, letztes Jahr, sah ich an einem der Marokkaner-Stände einen gereinigten NWA 859. Er war völlig blankgeputzt und sah nur noch schrecklich (ja fast schon bemitleidenswert) aus. Der klassische Taza-Charme war gänzlich verflogen. Wirklich ein Jammer, denn es war sicher mal ein wirklich schönes Stück. :crying:

Gruß

Ingo

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #142 am: Mai 13, 2012, 11:50:47 vorm. »
Um das schöne Thema mal wieder hervor zu graben, hier mal ein weiterer orientierter Meteorit von mir.
Es ist "nur" ein Fragment hat aber dafür 300g.

Grüße David

Offline gallpa-meteorite

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 287
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #143 am: Mai 13, 2012, 12:32:54 nachm. »
 :hut: orientiert?
Norbert  Pawlik

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #144 am: Mai 13, 2012, 12:41:37 nachm. »
:hut: orientiert?


Ja klar erkennt man das auf den Bildern nicht?
Ist ein Fragment eines orientierten Meteoriten. Man sieht doch denke ich, das die Regs alle in eine Richtung verlaufen und in einem schaumigen Bereich enden.

Gruß David  :hut:

Offline gallpa-meteorite

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 287
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #145 am: Mai 13, 2012, 13:01:45 nachm. »
 :winke:
nun bei einen richtig orientierten Meteoriten denke ich da eher immer noch anders als man es heute aus kommerziellen Gründen wohl vertreten kann ....für mich sind Teilabschnitte selbst noch mit Schaumkrustenanteile nicht als ein orientierter Meteorit anzusehen im Verhältniss zum gesammten Meteoriten. :fingerzeig:
Norbert  Pawlik

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #146 am: Mai 13, 2012, 13:18:55 nachm. »
Hi,

interessant, es ist ja wie immer Ansichtssache.
Aber wie würdest du jetzt so ein Fragment bezeichnen?

Grüße David  :hut:

Offline gallpa-meteorite

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 287
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #147 am: Mai 13, 2012, 13:50:44 nachm. »
 :winke:
na bestenfalls Teilorientiert :smile:
Norbert  Pawlik

Offline schwede-jens

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 607
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #148 am: Juni 13, 2012, 21:38:39 nachm. »
Hej,
da ich ja noch am Anfang meiner Sammlerkarriere bin muss ich mir halt noch so n paar 'must haves' zulegen...
Letztes Wochenende wars dann in Deidesheim auf der Min-Börse Zeit für die nächsten Stückchen.
Samstags hab ich mir eine kleine 'Bullet' vom Sikhote ausgesucht:
22g schwer, mit schönen flow lines und ner Lippe...
MÖGE DER HIMMEL MIR AUF DEN KOPF FALLEN...

Offline schwede-jens

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 607
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #149 am: Juni 13, 2012, 22:15:50 nachm. »
Am Samstag Abend lag ich dann im Bett und dachte an die schönen Stückchen die der Herr König noch an seinem Stand hatte.
Hab dann beschlossen am Sonntag nach der Arbeit einfach nochmal hin zu fahren.
Das ist das Ergebniss:
58g, ne tolle Form... flowlines in den Remaglypten die alle in einer Richtung verlaufen und stellenweise in lippings enden.
(bei der bullet waren auch ein paar gekreuzte flow lines zu beobachten)
Kann mir jemand erklären wie so kleine Remaglypten entstehen?
Laufen die kleinen irgendwann in einander und werden so zu grossen?
MÖGE DER HIMMEL MIR AUF DEN KOPF FALLEN...

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung