Autor Thema: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?  (Gelesen 66779 mal)

Offline Sterntaler

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 290
    • Meteoriten Panorama
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #180 am: Januar 13, 2013, 10:01:25 vorm. »
Zitat Wikipedia

Schwarz ist die Bezeichnung für eine Farbempfindung, welche beim Fehlen eines Farbreizes entsteht, also wenn die Netzhaut keine oder nur teilweise Lichtwellen im sichtbaren Spektrum rezipiert. Das zugehörige Substantiv ist Schwärze. Schwarz gehört zu den unbunten Farben. Physikalisch gesehen ist „Schwarz“ keine eigene Farbe, sondern Absorption aller Spektren des Lichts und ist somit die „Abwesenheit von Farben“.

Zitat Ende

Hallo lieber Heiner,

folglich besitzt du einen wunderschönen - maximal Absorbierer -.   :auslachl:

Gruß Konrad   :hut:

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #181 am: Januar 13, 2013, 11:18:44 vorm. »
Hallo Heiner,

ah ja da kann ich mich noch dran erinnern. :einaugeblinzel: Das Stück ist in nature noch viel schöner!

Super schöner orientierter Schwarzkruster. :super:

Grüße David

Offline OrgaMet

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 250
  • OrgaMet
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #182 am: Januar 13, 2013, 13:05:46 nachm. »
 :wow: ja ... sehr net ! ... wurde der präpariert das er so "schwarz" bleibt und scheint  :lechz: oder wurde er so gekauft ? ... Wenn ja würde mich interressieren wie die Präparation war ?
(sorry für die Frage aber interressiert mich  :gruebel: )
Toller Stein ... man hat das gefühl er fliegt und wuerde mich am liebsten draufsitzen!!

Orgamet :-)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4551
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #183 am: Januar 13, 2013, 14:37:55 nachm. »
Jössas Orgamet, weißt Du denn nicht, daß gilt:

Wer Steinmeteorite nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte Steinmeteorite in Umlauf bringt,
wird mit Ansehensverlust nicht unter 10 Jahren bestraft.


Bis auf wenige Ausnahmen, die sich jottseidank nicht durchgesetzt haben, werden Steinmeteorite niemals behandelt.

Für den Sammler wär das so, wie für den Kunstkenner, wenn man die Firnis von der Mona Lisa (in natura übrigens ein sehr unscheinbares, wenig spektakuläres Bild) abkratzen würd, damits heller ausschaut oder bonbonfarben neu ausmalen würd, damits "hübscher" aussieht.

Bei Steinmeteoriten ist der Zustand der Kruste das augenfälligste Qualitäts- oder Frischemerkmal,
und somit im Übrigen auch ein Wertkriterium.

Einen Stein aufzuhübschen, damit er frischer und damit teurer aussieht,
ist ein absolutes, wie der Deutsche sagt:  No-Go.

 :ehefrau:
Mettmann
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1925
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #184 am: Januar 13, 2013, 14:43:43 nachm. »
Hallo Mettmann!

Wie werden glänzenden Krusten von Mets -orientiert- präpariert?
Kunststoffstrahlmittel, Nusschalenstrahlmittel?  :auslach: Bunsenbrenner  :auslachl:
Wie kann man das als Käufer erkennen/Prüfen <-> Original unbehandelt/behandelte Met.-Kruste -verändert-?
 
Grüsse  :hut:
Achim
« Letzte Änderung: Januar 13, 2013, 15:03:13 nachm. von Hungriger Wolf »

Offline OrgaMet

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 250
  • OrgaMet
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #185 am: Januar 13, 2013, 14:49:46 nachm. »
Servus !  ...  Aber Klaro ! :ehefrau: Ja Absolut Deiner Meinung !!!  :super: JA ! ... kamm je blöd rueber   :eek: :eek: :eek: :eek: ... da kommt bestimmt kein Schuhwachs ins Spiel ... Die meinen allen sind original dreckig (und der muss auch bleiben!!)  :super: nur es koente ja sein das die einen oder anderern Proben schon vor dem Kauf irgendwie behandelt wurden (hab alles schin gesehen!) ... wollte niemanden beleidigen oder belästigen ... einfach nur fragen  :crying: :crying: :crying: mit 10 Peitschenschläge in der See !!! aiaiaiaiai !
... OK ... also alle Original  :wow: Supi !

Offline Chondrit 83

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 965
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #186 am: Januar 13, 2013, 15:04:29 nachm. »
Schaut mal ich hab da auch ein schönes Stück  :einaugeblinzel:

Es handelt sich um einen NWA XXXX mit 22 Gramm (klein aber fein  :smile:)
(Ich hoffe das mit den Bildern klappt, hab noch nicht so viel Bildmaterial hier ins Forum reingestellt  :weissefahne:)

Grüßle

Marco

Mit einem Gibeon hat’s begonnen....

Offline Contadino

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1183
    • was ich außer Meteoritensammeln sonst noch mache
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #187 am: Januar 13, 2013, 15:10:32 nachm. »
:wow: ja ... sehr net ! ... wurde der präpariert das er so "schwarz" bleibt und scheint  :lechz: oder wurde er so gekauft ? ... Wenn ja würde mich interressieren wie die Präparation war ?
(sorry für die Frage aber interressiert mich  :gruebel: )
Toller Stein ... man hat das gefühl er fliegt und wuerde mich am liebsten draufsitzen!!

Orgamet :-)

Hallo Orgamet, diesen wunderbaren "Maximalabsorbierer" (Danke Konrad :laughing:) habe ich von Zelimir erstanden, und da bin ich mir eigentlich sicher dass er
1. drauf achtet, wenn  er so ein Stück von einem marokkanischen Händler erwirbt und
2. mit Sicherheit nicht selbst Hand anlegt, um einen Stein "aufzuhübschen"

auch hier gilt mal wieder der Satz: "know your dealer"  :smile:

Ciao, Heiner
Doe maar gewoon, dan doe je al gek genoeg

Offline OrgaMet

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 250
  • OrgaMet
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #188 am: Januar 13, 2013, 15:32:45 nachm. »

... in der Tat Heiner, danke !  :super: Zeli. wär der Letzte ... somit ich der vorletzte (als mein Mentor :wow:) ... alles Original !

... diese Fragen kommen uns allerdings immer wieder hoch da es so ne Vielfalt von "schoenheiten" da draussen gibt (wobei für uns die Schoenheit so original wie original bedeutet ... ausser mann schneidet !) ... und da wir doch immer wieder gewisse frishe Proben messen, sollten wir auch immer wissen was mit der Probe vorher passiert ist  (auch wenn wir so aufpassen im Labor weiss man nier was vorher damit passiert ist! ... das beste immer: Know your dealer ! Oh Yes !  :hut: orgamet!

Offline Contadino

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1183
    • was ich außer Meteoritensammeln sonst noch mache
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #189 am: Januar 13, 2013, 15:46:20 nachm. »
Muss mich leider berichtigen, den gezeigten orientierten Stein habe ich nicht von Zelimir, sondern von Dave :imsorry: :peinlich:
Den hier habe ich von Zelimir:





ist aber auch ein schönes Teil, oder?

Ciao, Heiner

PS: ... ich verliere langsam den Überblick, HILFEEEE :platt:
Doe maar gewoon, dan doe je al gek genoeg

Offline OrgaMet

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 250
  • OrgaMet
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #190 am: Januar 13, 2013, 15:50:49 nachm. »

... ich liebe es !!! ...  :super:

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4551
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #191 am: Januar 13, 2013, 15:53:01 nachm. »
Huch Orgamet, ich hab Dich doch nicht persönlich gemeint.  :kiss:
Bin doch hier der besserwisserische Maximal...ups, der Admin hat das Dozentensmiley gestohlen, der glaubt auch immer für die Masse und die Neuern die ewigleichen Weisheiten wiederholen zu müssen (weswegen es manche auch so nervt).

Zitat
Nusschalenstrahlmittel
Nuja orientiert bringt man sie am Besten mit dem Achsversialkryptizenter vom Matze hin,
und statt Nußschalenstrahl baut man besser einen Reaktor, streitet sich bisserl mit der IAA herum, weil man waffenfähig angereicherten Brennstoff braucht,
und beschießt die Dinger mit Protonen.


Ne Schmaaan.
Wolf, ein Meteorit yß ein Naturprodukt. Die werden nicht nachher in orientierte Formen geschnitzt.

Und was das Verfälschen angeht, mußt auch sehen, daß derjenige, der das tatsächlich tun tadert, stets ökonomisch handelt, es sei denn, er wär neurotisch veranlagt. Will sagen, an sonem Stück, wo er 20 oder 50 Öcken mehr verdienen würde, wenn er es aufhübscht, wird er nicht Arbeitszeit, Betriebsmittel und Sach drauf verwenden, was Hunderte von Euronen koscht.

Insgesamt Wolf, erkennst Du es leicht, wenn Du viele Meteorite in der Hand gehabt hast.
Aber jetz im Ernst, die Meteoritenwelt ist nicht voller Haderlumpen.
Die Chance, daß Du einen verfälschten Meteoriten derwischst ist gar gering.
Zudem betraf es nur ganz wenige Mets.
Eine zeitlang mal Gao-Guenie, weils der billigste Fall und viel vorhanden - aber das wird sich wohl gegeben haben, da praktisch alle großen neuen Maghrebfälle preislich ähnlich lagen und liegen, aber die frischesten Krüstlis haben, die man sich denken und wünschen kann.
Und ansunsten,
manchmal fand man Kartons mit alten Wüstenwitterlingen, die eingefärbt waren, bei den Marokkanern auf den Messen,
allerdings selbstredend nicht bei den Marokkanischen Kollegen, die seit jeher im Meteoritenhandel unterwegs, geschätzt und bekannt sind.
Und auch dieses Problem scheint sich von allein aufzulösen, da es ja kaum mehr Kartongs mit Mets auf den Messen gibt, heul, wein.

Und ganz generell,
erkennen tust es, daß ein Meteorit unbehandelt ist, daran, daß Du ihn bei einem honorigen Sammler oder Händler erwirbst.

Zitat
Wie werden glänzenden Krusten von Mets -orientiert- präpariert?

Gar nicht, die sind so.
Der Glanz kann herrühren, einmal vom Material her selbst, viele Basaltische Meteorite der HED-Gruppe zum Bsp. entwickeln solche Hochglanzkrusten,
oder aber auch, wenns ein sehr frischer Meteorit ist - und viele Steine haben ja nach dem Fall ehere eine mattsamtene, grisselige Kruste,
da kanns glänzend werden, wenn Wind und Sand ein bisserl die alleroberste Krustenschicht schon wegpoliert haben.


Und was man zur Auf"hübsch"ung von Steinen machen kann,
das mag ich Dir nicht verraten, weil mir die Steinlein so leid tun. Schau, die ham einen so weiten Weg hinter sich,
eine gewaltsame Sturzgeburt, hernach mußtens ganz mutterseelenalleine nicht selten ein paar Millionen Male um die Sonne kreisen,
dann hams das große Leid des Atmosphärenfluges überstanden, wo sie fast gänzlich verdampft, hernach in Stücke gerissen,
unsanft aufm Boden gelandet, um am End von so Hornochsen wie uns in die warme, feuchte Vitrin eingesperrt zu werden, allein zu unserem sadistischen Plaisir.

Deswegen mag ichs Dir nicht sagen, sonst fängst wieder mit Deinen seltsamen Dr.Mabuse-Experimenten an  :eek:   

(Späßle gmacht).
 :prostbier:
« Letzte Änderung: Januar 13, 2013, 16:13:59 nachm. von Mettmann »
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4551
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #192 am: Januar 13, 2013, 15:55:44 nachm. »
Zitat
Ciao, Heiner

PS: ... ich verliere langsam den Überblick, HILFEEEE



neeee Heiner, da müßt ich Dich jetz berichtigen...       :lacher:
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline OrgaMet

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 250
  • OrgaMet
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #193 am: Januar 13, 2013, 16:17:43 nachm. »

 ... hihihi ....  :prostbier: ... übrigend ... der Tip ... am schoensten entfalten sie die Farben und das "Schwarze" sind sie im Aquarium  :wow: :wow: :wow: :wow:  :neenee:

Youhey!

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1541
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #194 am: Januar 13, 2013, 16:41:56 nachm. »
Die Chance, daß Du einen verfälschten Meteoriten derwischst ist gar gering.
Zudem betraf es nur ganz wenige Mets.
Eine zeitlang mal Gao-Guenie, weils der billigste Fall und viel vorhanden

Sach mal, gibt's eigentlich ne Möglichkeit die künstliche Schwärzung von solch verhunzten Gaos wieder rückgängig zu machen?
Wohl nicht, oder?

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung