Autor Thema: Meine Funde ...  (Gelesen 51937 mal)

Topas

  • Gast
Re: Meine Funde ...
« Antwort #270 am: Mai 30, 2010, 01:53:12 Vormittag »
Muss mich doch noch mal einmischen:
@ matze56
Erstens: Glaubs mir, wenn der Plagioklas das sagt ist das so (er kennt mich nicht aber ich ihn, und dabei ist mein Gebiet ein völlig anderes  :confused: )
Zweitens: Ich (glaub ich mal ) bin im Mineralogischen doch recht bewandert ( und ich schwöre, als Zweites hät ich Limonit gesagt, @grüsse an unser Allzeitexperte Peter  :super: ) und sag Dir, dieses Stück zeigt mir die doch augenscheinliche hydrothermale Bedingungen zu seiner Entstehung
!!!! Dies ist kein Met und mit 100% irdischen Ursprungs
Drittens: Einen Met von dieser Grösse und von diesem Aussehen in D zu finden liegt die Wahrscheinlichkeit bei 1 zu ???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????
Du hast schon recht, nie die Hoffnung aufgeben und bitte such weiter aber dieser Fund: 150 % Nein
 :hut: Andreas

Jens ohne z

  • Gast
Re: Meine Funde ...
« Antwort #271 am: Mai 30, 2010, 02:00:34 Vormittag »
Das  ist 100% ein Meteorit!  :super:

Topas

  • Gast
Re: Meine Funde ...
« Antwort #272 am: Mai 30, 2010, 03:57:29 Vormittag »
@ Jens, nöööö, ist es nicht
Nein, dies ist eine Eisenvererzung, Limonit oder so was. Peter5 hate schon recht. Ich wuste das Ding führt zu Diskussionen. aber : alles sieht für mich nach irdisch aus. Aufschluss würde ein Querschnitt geben.
 :hut: Andreas

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: Meine Funde ...
« Antwort #273 am: Mai 30, 2010, 07:12:07 Vormittag »
Hallo.  :winke:

Warum sollte der Matze nicht so weitermachen dürfen, wenn er Freude daran hat?
Es gibt schlimmere Arten seine Zeit zu verbringen.

Wenn es ihm Spass macht macht, sich in unserer schönen Natur zu bewegen und Feldsteine zu sammeln, soll er das doch tun.
Nicht die Resultate sind im Leben immer das Entscheidende, sondern viel eher die Zufriedenheit, die man hat, während man etwas tut. Man hält sich sehr lange auf seinen Lebenswegen auf und ist immer nur kurz am vermeintlichen Ziel.

Meteoriten wird man auf die Art natürlich keine finden.
(Und hier vorstellen muss man natürlich auch nicht jeden Stein  :einaugeblinzel:)

Gruß
Ben

Peter5

  • Gast
Re: Meine Funde ...
« Antwort #274 am: Mai 30, 2010, 10:04:36 Vormittag »
Zitat
Das  ist 100% ein Meteorit!  

Hallo Jens,

hast Du das etwa ernst gemeint ???? (kann ich gar nicht glauben) oder willst Du hier den Sachverstand von allen anzweifeln? Langsam meine ich, dass Du einen hier nur verars....n willst!  :confused:


Offline matze56

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 360
Re: Meine Funde ...
« Antwort #275 am: Mai 30, 2010, 12:15:23 Nachmittag »
         Hallo Plagioklas :winke:

Betrifft Deinen Beitrag " Schlechte Idee ".
Für mich ist dieses Forum eine sehr interessante und abwechslungsreiche Sache. Ich habe hier viel Spaß und lerne immer wieder neue Sachen dazu! Im Großem und Ganzem kann ich Dir versichern, daß das für mich ein schöner, entspannender Ausgleich zum Alltagsleben ist. Wenn Du dennoch der Meinung bist, ich verschwende mit meinen Fragen Deine Zeit, so muß ich Dir leider mitteilen, daß ich Dich nie um Deine Meinung gebeten habe :fingerzeig:
Darüber hinaus solltest Du doch bitte mal erklären, wie ich den Satz " Du bist auf dem besten Weg der Nachfolger von H5P6 zu werden, würdigen sollte :gruebel:
Ansonsten danke ich Dir für Deine ausführlichen Erklärungen :hut:Dein fachliches Wissen nie bezweifelnd verbleibt mit den besten Grüßen

                                                           Matze :winke:

Plagioklas

  • Gast
Re: Meine Funde ...
« Antwort #276 am: Mai 30, 2010, 13:08:35 Nachmittag »
H5P6 zeichnete sich dadurch aus, dass er:

-Feldsteine sammelte
-Jeden einzelnen davon in unsrem Forum vorstellen musste
-Etliche davon für Meteorite hielt
-Sich auch nach 4 Jahren nicht wirklich mit Mineralien und Gesteinen beschäftigt hatte, er konnte lediglich den Quarz irgendwie erkennen
-Auch nach dieser langen Zeit keinen unserer Räte beherzigt hatte, sondern auch nach den 4 Jahren genau das selbe Tat wie zu anfang auch: Feldsteine einstellen und das Forum die Arbeit machen lassen. Und hier ist der springende Punkt

Zitat
ich verschwende mit meinen Fragen Deine Zeit, so muß ich Dir leider mitteilen, daß ich Dich nie um Deine Meinung gebeten habe

Du hast uns alle um die Meinung gebeten indem du die Stücke zur Analyse gegeben hast. Ich denke da kann man so langsam erwarten, dass du einen gewissen Eigenanteil an der Bestimmung erbringst. Und wie man das macht hab ich ja bereits gesagt.

Zitat
Im Großem und Ganzem kann ich Dir versichern, daß das für mich ein schöner, entspannender Ausgleich zum Alltagsleben ist.

Schön und gut. Aber du erwartest von uns Hilfe bei der Bestimmung. Also musst du auch was dafür tun.  Lern zuerst mal die Grundlagen über das Medium Gestein, vor allem die Feldsteine. Denn du kannst nicht von uns erwarten, dass wir blindlings jeden einzelnen Stein blindlings bestimmen ohne dass du was dafür tun musst.

Einem Neuling erklärt man gern mal 2 bis 3 Steine. Aber wenn jemand 30 oder mehr hervorzaubert ohne Ratschläge zu beachten, dann wirds so langsam echt hart.

Offline matze56

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 360
Re: Meine Funde ...
« Antwort #277 am: Mai 30, 2010, 14:32:41 Nachmittag »
   Hallo zusammen :winke:

wünsch Euch erst mal nen schönen Sonntag :super: Vielen Dank für Eure Antworten :hut:
Um entgültige Klarheit zu schaffen, werde ich das Teilchen morgen mal "putt" machen. Das Ergebnis gibts dann hier zu sehen. Also bis denne :einaugeblinzel:

    Beste Grüße         Matze :prostbier:

Offline matze56

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 360
Re: Meine Funde ...
« Antwort #278 am: Mai 30, 2010, 16:26:18 Nachmittag »
    Seid nochmal alle gegrüßt :winke:

Hat mit dem "puttmachen" doch heute schon geklappt :lacher:

Bilder kommen gleich.

     Gruß       Matze :winke:

Offline matze56

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 360
Re: Meine Funde ...
« Antwort #279 am: Mai 30, 2010, 16:30:17 Nachmittag »
         1. Schnittbild

Offline matze56

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 360
Re: Meine Funde ...
« Antwort #280 am: Mai 30, 2010, 16:31:59 Nachmittag »
     Und noch Eines :super:

Offline stollentroll

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 373
    • Stollentrolls Homepage - Minerale, Meteorite, Bergbau, Prähistorie
Re: Meine Funde ...
« Antwort #281 am: Mai 30, 2010, 17:24:57 Nachmittag »
Prinzipiell sind Anschnitte zur Gesteinsbestimmung in den meisten Fällen weniger gut bis garnicht geeignet. Besser ist eine frische Bruchfläche. Auf einer Bruchfläche sieht man die Mineraleigenschaften besser. Ist in diesem Forum aber schon gefühlte 150 mal gesagt worden.
Es gibt einen guten Grund, weshalb Geologen im Gelände mit einem Hammer unterwegs sind.
Ich habe aber irgendwie das Gefühl, dass die Verwendung von einem Hammer in einem Meteoritenforum als Sakrileg betrachtet wird (man haut doch nicht auf potentielle Meteoriten drauf !)  :einaugeblinzel:
Doch. Für Feldsteine nimmt man einen Hammer. Geht schneller als sägen und schleifen und erleichtert meist die Gesteinsbestimmung.

Zu dem Stück kann man zumindest sagen, dass es kein Limonit und nichts hydrothermales ist. Es sieht eher nach einem magmatischen Gestein aus.

Grüße
der Stollentroll

Peter5

  • Gast
Re: Meine Funde ...
« Antwort #282 am: Mai 30, 2010, 17:36:55 Nachmittag »
Zitat
Zu dem Stück kann man zumindest sagen, dass es kein Limonit und nichts hydrothermales ist. Es sieht eher nach einem magmatischen Gestein aus.

Dieser Aussage kann ich jetzt, wo ich die letzten Bilder sehe, auch zustimmen. Bei den ersten Bildern sah das aber noch anders aus.
-------------------------

Ich kann aber auch Plagioklas Meinungen nachvollziehen und unterstreichen, auch wenn ich gegenüber Anfängern und von mir aus auch gegenüber unverbesserlich erscheinenden "Daueranfängern" sicher nie solch "harte" Worte gewählt hätte ... aber im Prinzip sehe ich das langsam genauso wie er.
------------------------

Auch besitze ich eine gehörige Portion Geduld und Humor .. sogar schwarzen Humor, nachdem ich 3 Jahre in Köln gelebt habe, sowieso  :laughing:. Nur hat das nichts mehr mit Humor zu tun, wenn man hier von insbesondere einem bestimmten Herrn regelrecht und regelmäßig veralbert wird, d.h. Aussagen, die man getroffen hat, sofort ad absurdum geführt werden.
Dafür ist mir dann meine Zeit wiederum zu schade. Späße kann man in die Blödelecke reinschreiben aber nicht als Antwort bei dem Versuch von ernsthaften Bestimmungsfragen in einem dafür ernsthaft eingerichteten Unterforum .. zum Kuckuck nocheinmal!!  :traurig:

Gruß Peter5  :confused:

Topas

  • Gast
Re: Meine Funde ...
« Antwort #283 am: Mai 30, 2010, 18:02:14 Nachmittag »
 :winke:  :winke:
Naja, Peter, komm, Streitereien führen doch auch zu nichts, Diskusionen ja, Streitereien nein.
Lass uns lieber zu dem Stück zurückkommen, ich finde es nähmlich äusserst interessant, vor Allem die Wulst ( die allein im Übrigen schon mal gegen einen Met spricht, oder hat sich die Atmosphäre gesagt: Ach da lass ich mal ne Wulst  :gruebel: Wohl kaum.
@ Matze, ich muss Dich noch mal fordern:
1. Zerschlag doch bitte mal das abgesägte Stück
2. Mach mal die Sägefläche nass und knippse sie noch mal, wenns geht auch etwas näher
Magmatisch kann ich zustimmen und es ist nicht homogen. Gemisch aus....?
Naja, muss man mal nass sehen.
 :prostbier: Andreas

fossi47

  • Gast
Re: Meine Funde ...
« Antwort #284 am: Mai 30, 2010, 18:19:42 Nachmittag »
Hallo Matze,
ein konstruktiver Vorschlag : besorg Dir "Steine aus dem Norden" Geschiebe als Zeugen der Eiszeit in Norddeutschland vonSmed / Ehlers ISBN 3-443-01030-x.Da hast Du in guten Buntfotos alle wichtigen nordischen Geschiebe abgebildet,die Dich befähigen mindesten 70 -80 % aller gefundenen Steine s e l b s t  zu bestimmen,den Rest und Zweifelsfälle übernimmt das Forum gern,aber eine Vorselektion solltest Du schon allein leisten.Außerdem kannst Du so eine prima Leitgeschiebesammlung aufbauen!!Und wer weiß,auch wenn niemand dran glaubt,vielleicht hast Du den 6 er mit Zusatzzahl im Meteoritenlotto und findest einen voreiszeitlichen Met im Geschiebe.Aber wie gesagt erst selber arbeiten,und glaub das macht Spaß und dann erst nach Hilfe schreien.
Glück auf Günter

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung