Autor Thema: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?  (Gelesen 84472 mal)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #345 am: November 05, 2015, 19:36:53 Nachmittag »
Ausgezeichnet, Marco - wunderschönes Exemplar!
Meinen Glückwunsch zu diesem Solitär...  :super:

:winke: Alex

PS: von Deinen beiden Fotos gefällt mir vor allem die
zweite, sehr kühne Perspektive - nochmals Gratulation zu
dem Stück!

Offline Chondrit 83

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1003
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #346 am: November 05, 2015, 19:44:31 Nachmittag »
Hallo Alex,

auch dir ganz lieben Dank  :prostbier:, ich konnte einfach nicht widerstehen  :winke:

Liebe Grüße

Marco
Mit einem Gibeon hat’s begonnen....

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #347 am: November 05, 2015, 19:47:33 Nachmittag »
Auf den Punkt genau superb entschieden von Dir!
:super: Alex

PS: ...vor allem wohl *SCHNELL* entschieden von
Dir, denn das hätten andere Börsenbesucher sicher
nicht lange liegen lassen - ich auch nicht, auch wenn
ich eigentlich nicht mehr besonders aktiv "dabei" bin
und selber auch gar nicht in München war. Wie auch
immer: das hast Du gut und imho sehr richtig gemacht!

[Und über Preise reden wir hier besser nicht in dem Zshg...
Diese herausragenden Stücke haben sicher "ihren" Preis,
und ein jeder bedenke: man bezahlt, was es einem wert
ist! So definiert sich dann auch ein "Wert". Wäre mal ein
interessantes Sonderthema. Aber hier nicht bei Marcos
Stück - das gehört jetzt priceless gefeiert... :-)!]


Hallo Alex,

auch dir ganz lieben Dank  :prostbier:, ich konnte einfach nicht widerstehen  :winke:

Liebe Grüße

Marco

Offline Greg

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1412
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #348 am: November 05, 2015, 21:27:24 Nachmittag »
Hallo Marco,

Genial! Super klasse!   :lechz: :lechz: :lechz:
Gratulation zu dieser Augenweide.  :super:

Grüße  :prostbier:
Greg

Offline Chondrit 83

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1003
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #349 am: November 05, 2015, 22:31:57 Nachmittag »
Vielen lieben Dank Greg  :prostbier:

Gruß  :winke:

Marco
Mit einem Gibeon hat’s begonnen....

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1784
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #350 am: November 06, 2015, 12:34:21 Nachmittag »
 :wow:

Offline Andreas Gren

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 469
  • Let's rock
    • Meteoritenhaus
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #351 am: November 08, 2015, 00:16:58 Vormittag »
297g NWAxxx
97 x 57 x 31 mm
rediale Flowlines auf Vorder und Rückseite

Gruß
Andi
"Without deviation from the norm, progress is not possible."
- Frank Zappa -

Offline Andreas Gren

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 469
  • Let's rock
    • Meteoritenhaus
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #352 am: November 08, 2015, 00:18:24 Vormittag »
Rückseite
"Without deviation from the norm, progress is not possible."
- Frank Zappa -

Offline Chondrit 83

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1003
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #353 am: November 08, 2015, 02:07:16 Vormittag »
Hi Andi,

eine wahre Augenweide  :wow:

Wunderschönes Stück  :super: :super: :super:

Gruß

Marco
Mit einem Gibeon hat’s begonnen....

Offline Julien L

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 62
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #354 am: Januar 02, 2016, 21:57:42 Nachmittag »
Hi Leut,
Ich wünsche euch allen noch ein Gesundes neues Jahr :)

Auch wenn in Mineralienmesse in HH jetzt schon ein par Tag her ist wollte ich euch diesen NWA x den ich auf der Messe gekauft hab zeigen :)
Leider haut die Bildquali nicht so hin wie ich mir das vorgestellt hab aber ich hoffe es geht trotzdem....
Gruß Julien
Dran, Drauf, Drüber!

Offline Chondrit 83

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1003
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #355 am: Januar 02, 2016, 22:10:10 Nachmittag »
Hi Julien,

sehr schönes Stück  :super:  :super: :super:

Gruß

Marco
Mit einem Gibeon hat’s begonnen....

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1516
  • Kometenfalter
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #356 am: Januar 02, 2016, 22:44:24 Nachmittag »
Hallo Julien,

das sind doch ganz gelungene Bilder eines schönen orientierten Meteoriten  :super:

Wie schwer ist er denn?

 :si05:
Dirk

Offline Julien L

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 62
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #357 am: Januar 02, 2016, 23:57:42 Nachmittag »
Danke Marco und Dirk.
Das Stück wiegt 226g :)
Gruß Julien
Dran, Drauf, Drüber!

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2876
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #358 am: Januar 03, 2016, 10:16:27 Vormittag »
Hi Julien,

ein sehr ansprechendes Exemplar! Glückwunsch zu diesem Fang! :si04:

Gruß,
Andi

Offline Chondrit 83

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1003
Re: Wieviele ausgeprägt- orientierte Meteorite habt Ihr?
« Antwort #359 am: April 05, 2016, 21:24:54 Nachmittag »
Hallo zusammen,

ich möchte euch heute meinen neuesten Fang zeigen  :einaugeblinzel:

Es handelt sich um einen NWAXXXX mit 184g, der einige interessante Dinge zeigt:

1. Ihr habt sicher bemerkt, der Stein ist mittig zerbrochen. Das ist mit hoher Wahrscheinlichkeit beim Aufprall geschehen, da ich keine Sekundärkruste ausmachen kann, sondern lediglich Wüstenlack bzw. Windschliff auf der
    Bruchfläche erkennbar ist. Für mich stellt dieser Bruch aber kein Manko dar. Man muss sich mal vorstellen, dieses Steinchen liegt schon einige Zeit auf unsere schönen Erde und doch sind beide Hälften beieinander geblieben.
    Ich finde das irgendwie faszinierend.

2. Ich hoffe man erkennt trotz der Verwitterung auf den Bildern, dass das Steinchen auf der Rückseite eine extrem breit ausgeprägte Schmelzlippe besitzt. Mittig erkennt man eine rauere runde Fläche, das ist der Bereich in den
    das Material nicht von der Frontseite nach hinten geflossen ist. Unter dem Mikroskop ist im breiten Schmelzlippenbereich auch die typische blasige Schmelzkruste sichtbar,  wobei im mittleren Bereich kaum Blasen
    auszumachen sind.

Für mich hat dieser Stein irgendwie "Charakter"... Klingt blöd  :weissefahne: aber ich finde das ist die treffendste Formulierung ...

Ganz liebe Grüße

Marco
« Letzte Änderung: April 05, 2016, 21:44:48 Nachmittag von Chondrit 83 »
Mit einem Gibeon hat’s begonnen....

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung