Autor Thema: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ  (Gelesen 190073 mal)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #765 am: Februar 16, 2011, 22:21:56 Nachmittag »
Ists weich, ists kein Met! :belehr:

Nach dem Motto: erst (an)fassen, dann (sein) lassen...!!  :smile:

Das stand übrigens auch schon mal ganz am Anfang dieses
Evergreen-Threads! Es wäre schön, wenn wirklich noch was
Kosmisches gefunden würde, und sei es neben einem Tier-
oder, wenns gerade so ist, auch mit einem Brummschädel...

Go, men, go!
:prostbier: Alex

Offline Greg

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1414
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #766 am: Februar 16, 2011, 22:26:00 Nachmittag »
Schade, dass Ihr nichts gefunden habt.

Danke für den Bericht.

Grüße  :hut:
Greg

Hi Greg,

so kann man das nicht sagen. Gefunden haben wir Einiges: Zersteuung, Lehm ohne Ende (meist am Schuh), viele Bekannte u.a. den Milly, einen Wildschweinschädel, einen Dam- oder Rotwildschädel, einen Rehschädel, den Schädel einer Krähe, eines Hundes, einer Maus, viele Metwrongs, einen sehr, sehr alten Schuh (der Besitzer war offenbar auch im Lehm steckengeblieben), Keramikscherben und noch viele weitere schöne Dinge... :einaugeblinzel:.

Gruß,
Andi :prostbier:

 :laughing: :laughing:
Schon mein Vater sagte immer: "Der Weg ist das Ziel."

Grüße  :hut:
Greg

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5984
    • karmaka
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #767 am: Februar 16, 2011, 22:27:39 Nachmittag »
Zitat
Es wäre schön, wenn wirklich noch was
Kosmisches gefunden würde

Ja genau, aber allmählich macht sich wohl Ernüchterung breit und bald ist Gras über die Sache gewachsen....
und dann ist nicht nur dieser Thread Evergreen  :einaugeblinzel:

Ob Thomas wohl noch unterwegs ist? Vielleicht durchkämmt er ja jetzt auch noch die Wälder?

Grüße

Martin

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2894
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #768 am: Februar 16, 2011, 22:41:39 Nachmittag »
Hallo,

hier mal ein Beispiel für einen Asphaltkiesel, bei dem man fast ´nen Herzkasperl kriegt. Ich muss dazu sagen, dass die Dinger dort rumliegen, wo sonst nichts Vergleichbares liegt. Der klebte wohl wohl mal an irgendeinem Traktorreifen und wurde so aufs Feld transportiert bis er vom Regen rausgewaschen wurde...

Gruß,
Andi :prostbier:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #769 am: Februar 16, 2011, 23:08:13 Nachmittag »
hier mal ein Beispiel für einen Asphaltkiesel, bei dem man fast ´nen Herzkasperl kriegt. Ich muss dazu sagen, dass die Dinger dort rumliegen, wo sonst nichts Vergleichbares liegt. Der klebte wohl wohl mal an irgendeinem Traktorreifen und wurde so aufs Feld transportiert bis er vom Regen rausgewaschen wurde...

...das ist schon seeehr bös und gemein!  :confused: :crying:

MilliesBilly

  • Gast
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #770 am: Februar 16, 2011, 23:24:17 Nachmittag »


Gras über die Sache gewachsen....[/color]

Wenn bald Gras über die Sache der selber einfach aufzulesenden Mets gewachsen ist, muss dann ersatzweise der Gelbbeutel halt wieder bluten.

Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1083
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #771 am: Februar 17, 2011, 13:24:13 Nachmittag »
Wie sieht es denn weiter nördlich der abgesuchten Gebiete aus?

War da schon jemand unterwegs?

Hallo,

es gibt hier und da noch einige Wiesenflächen nördlich des bereits abgeklapperten Gebiets, die näher an der Spur liegen. Zudem: Da wir bisher fest davon ausgegangen sind, dass die Stücke (so denn welche gefallen sind) nach Süden abgedriftet sind, habe zumindest ich mich noch nicht sehr intensiv mit dem Gebiet nördlich der Spur beschäftigt. Ob das lohnt? :gruebel:

Leider werde ich es frühestens in zwei Wochen nochmal schaffen, da einen Blick drauf zu werfen, und das dürfte dann zeitlich auch so ziemlich knapp werden mit dem Beginn der Wachstumsperiode. :crying:

Gruß, Holger

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #772 am: Februar 17, 2011, 16:54:52 Nachmittag »
Da wir bisher fest davon ausgegangen sind, dass die Stücke (so denn welche gefallen sind) nach Süden abgedriftet sind, habe zumindest ich mich noch nicht sehr intensiv mit dem Gebiet nördlich der Spur beschäftigt. Ob das lohnt? :gruebel:

Man sollte sich immer vor Augen halten, dass die Spurlinie eine Annahme ist. Zwar sehr gut begründet, aber nicht hundertprozentig sicher. Die Tringulation ist wohl korrekt, aber wenn wir bei der Auswertung der Aufnahmen nicht genau genug waren oder nicht alles berücksichtigt haben, dann kann diese Line durchaus auch leicht anders liegen.

Mich würde in dieser Hinsicht mal interessieren, welche Auswertungen Karl Wimmer der Bestimmung seines Anfangsbahnvektors zugrundegelegt hat.

Gruß
Ben

MilliesBilly

  • Gast
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #773 am: Februar 17, 2011, 17:26:14 Nachmittag »

Wie sieht es denn weiter nördlich der abgesuchten Gebiete aus?

War da schon jemand unterwegs?

Wie in Beitrag #716 bereits gesagt: wir haben uns am vergangenen Sonntag zu dritt von Waldhausen aus in östlicher Richtung gen Gussenstadt vorangearbeitet. Dabei haben wir in einem zwei- bis dreihundert Meter südlich der Landstraße Waldhausen-Gussenstadt vorzustellenden und etwa ebenso breiten Korridor v.a. etliche weitgestreckte Wiesen- und Wacholderheideflächen examiniert. Leider sind wir nicht bis Gussenstadt selbst gelangt, haben geschätzt vielleicht 2/3 der Strecke bewältigt. Das letzte Drittel, endend am südwestlichen Rand des Ortes, wollen wir uns zeitnah noch vorknöpfen. Dort wäre ja nach aktuellem state of the art die etwa 1kg schwere Hauptmasse zu vermuten. Blöd eigentlich, dass wir dort nicht angefangen haben ;-)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1952
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #774 am: Februar 17, 2011, 18:12:33 Nachmittag »
Hallo Met.-Sucher/Forum!

Die entscheidente Frage ist doch nun, ob die zweite theoretisch errechnete mögliche Fallregion korrekt ist!
Bisher ohne Fundergebnis!  

Vergleichsbeispiel: http://www.imo.net/imc2010/talks/TerKuile.pdf
Seite 3
Seite 5
Seite 16
Seite 56

In dem obrigen Beispiel ist die tatsächliche Fallregion weitaus größer und ersteckt sich auf eine Fläche von 60 km x 10 km!

Habt Ihr eine Idee?

Grüße
Achim

« Letzte Änderung: Februar 17, 2011, 18:42:57 Nachmittag von Hungriger Wolf »

Offline KarlW

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 553
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #775 am: Februar 18, 2011, 20:49:31 Nachmittag »
Hallo Schalkstettengemeinde,

hier ein kurzer Zwischenstand, bevor ich hoffentlich nach dem Wochenende den aktualisierten Bericht einstellen kann.

Die Lage der Trajektorie ist inzwischen hinreichend gut bestimmt, grob abgeschätzt besser als 300m; ich hatte auf  <200m gehofft, die Grenze ist aber durch die Auflösung der Spuraufnahme von Gais und die kleine Zeitunsicherheit der Aufnahme von Fornach gegeben, zuzüglich der Restunsicherheit der Kalibrierung. Letztere ließe sich zwar durch Einbeziehung vieler weiterer Kalibrieraufnahmen noch etwas drücken, der überproportionale Aufwand ist aber nicht kriegsentscheidend. Für den letzten Fortschritt waren maßgebend
1.   Die zusätzliche Serie der 5 Aufnahmen aus Gais vom 2.2. (Dank an Mark!)
2.   Die hochgenaue Bestimmung der relativen Kameraposition Fornach (Kompliment an Hermann für die prompte Aktion!)
3.   Der Hinweis auf die „Refraktions“-Korrektur (Rob, nochmal ein dickes Dankeschön!).  :super:
Mit Robs Korrektur fallen die beiden Endhöhen aus Gais und Fornach jetzt witzigerweise bei 29,5km zusammen, viel genauer, als es die Genauigkeit der Daten eigentlich erwarten läßt.

Nachdem aus der Trajektorie die Luft raus ist, bleiben das Windmodell und das Fragmentierungsszenario. Ein lokales Windmodell aus dem Wettercomputer für die Fallzeit und wenigstens für die unteren 10000m würde noch erheblich Unsicherheit herausnehmen (Mark, hast Du da noch was erreichen können?).
Zum Fragmentierungsszenario möchte ich in den nächsten Tagen noch etwas nachliefern, was sich evtl. mit den besten Augenzeugenberichten kombinieren läßt.
 
Zwar werden inzwischen weitere Felder gepflügt, aber noch bleibt Zeit und Fläche. Wir werden vielleicht morgen wieder dort sein.

Grüße
Karl

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5984
    • karmaka
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #776 am: Februar 18, 2011, 21:24:44 Nachmittag »
Hallo Karl,

Zitat
Wir werden vielleicht morgen wieder dort sein.

Welches Gebiet werdet ihr euch denn vornehmen? (Bezug: Karte in #758 )

Viel Erfolg!!!

 :hut:

Martin

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #777 am: Februar 18, 2011, 21:35:39 Nachmittag »
Zwar werden inzwischen weitere Felder gepflügt, aber noch bleibt Zeit und Fläche.
Wir werden vielleicht morgen wieder dort sein.

Wäre gern da, aber geht leider nicht! Den Unermüdlichen trotzdem viel Erfolg für
eine weitere Suche am Wochenende - all die Mühen sollten dann endlich mal in
Gestalt eines Fundstücks belohnt werden, auch wenn man sich ansonsten mit
"der Weg ist das Ziel!" und der gelungenen Freizeitgestaltung und der schon zu
Recht zitierten spannenden Zusammenkunft von Meteoritenfreunden eine Brücke
zum Erfolg baut, selbst dann, wenn nix gefunden wird! Da ist ja auch was dran!

Haut rein, Jungs, hit ´em fields, go get that sucker!  :super:
Alex
« Letzte Änderung: Februar 18, 2011, 21:51:20 Nachmittag von gsac »

Offline KarlW

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 553
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #778 am: Februar 18, 2011, 22:11:45 Nachmittag »
Hallo Karl,

Welches Gebiet werdet ihr euch denn vornehmen? (Bezug: Karte in #758 )

Martin

Hallo Martin,

abhängig von Wetter/Boden werden wir ein paar Lücken in unserem letzten Gebiet schließen oder (etwas spekulativ, bitte die Begründung gelegentlich nachliefern zu dürfen) westlich der Straße Schalkstetten-Waldhausen von Höhe Windkraftanlagen nach Norden weiterarbeiten, vorzugsweise Pflug-gefährdete Felder.

Danke, wir geben uns Mühe.
Grüße, Karl

Offline KarlW

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 553
Re: Meteoritenfall über Deutschland? Feuerkugel 8.1.2011 17:51 MEZ
« Antwort #779 am: Februar 18, 2011, 22:18:51 Nachmittag »
Den Unermüdlichen trotzdem viel Erfolg für eine weitere Suche am Wochenende - all die Mühen sollten dann endlich mal in
Gestalt eines Fundstücks belohnt werden, ...

Hallo Alex,

obwohl nur ein paar Stückchen auf etlichen Quadratkilometern liegen dürften, halte ich den Fall aus vielen Gründen für spannend. Es hat schon viel größere Streufelder gegeben. Ich hoffe, die Frustrationstoleranten halten noch durch.

Grüße
Karl

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung