Autor Thema: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.  (Gelesen 76396 mal)

Peter5

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #240 am: Februar 21, 2011, 20:29:44 nachm. »
Wolframit aus Kasachstan .. in Paragenese mit Cosalit-Nädelchen, Pyrit und Siderit ..  :smile: .. hier sollen im Vordergrund aber die wirklich fast perfekten, cm-langen Ferberit-Kristalle stehen.  :lechz:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #241 am: Februar 22, 2011, 15:31:02 nachm. »
Auch eine durchaus nette Stufe. Folgend ein bayrischer Klassiker, wenn man so sagen kann: cm-großer Magnetitoktaeder in Chloritschiefer von der Rohrmühle bei Erbendorf in Bayern.

Peter5

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #242 am: Februar 22, 2011, 20:15:09 nachm. »
Danke.  :hut: .. das ist aber auch ein schöner idiomorpher Magnetit-Oktaeder!  :smile:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #243 am: Februar 23, 2011, 17:34:19 nachm. »
Verschiedene Chalcedone mit versteinerter Muschel .. aus Brasilien .. :smile:

Offline Spessartin

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 513
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #244 am: Februar 24, 2011, 11:24:39 vorm. »
Na Peter5, da hab ich Dir mal schnell neu Bilder von Anatas auf Nadelquarz aus dem Tessin gemacht ...  :einaugeblinzel:  :lacher:

BB. 2-4 mm
Goldsuche im Spessart - der Weg ist das Ziel!

Peter5

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #245 am: Februar 24, 2011, 19:24:41 nachm. »
Hübsch. :lechz: .. die können sich aber auch sehen lassen.  :smile:

Offline Spessartin

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 513
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #246 am: Februar 25, 2011, 13:03:43 nachm. »
Ende der 80er hatte ich im, damals bereits stillgelegten, Steinbruch in Feilitsch ein Stück gefunden, welches freie Kristalle zeigte. Dies war ehr ungewöhnlich, da die meisten Stufen von dort erst aus dem Calcit freigesäuert werden mußten ...

Anatas auf Quarz
Feilitsch bei Hof
BB. ca. 4 mm
Goldsuche im Spessart - der Weg ist das Ziel!

Labrador

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #247 am: Februar 25, 2011, 15:11:23 nachm. »
Rauchquarzkristall mit Milchquarzmantel aus dem Pegmatitrevier Windorf im Bayerischen Wald.

Offline Spessartin

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 513
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #248 am: Februar 26, 2011, 14:26:57 nachm. »
uiii  :eek: ... Labrador hat immer die dicken Dinger!!!

Sehr schön  :super:

Hab aber auch noch was  :einaugeblinzel:

Denn aufgefallen war mir die Stufe mit dem Anatas, weil schon aus gut 2 m Entfernung mir der Braune bereits entgegengelacht hatte ...

Brookit auf Quarz
Feilitsch
BB. ca. 4 mm --- verschiedene Be- bzw. Ausleuchtung

Liebe Grüsse an Alle,
Spessartin
Goldsuche im Spessart - der Weg ist das Ziel!

Peter5

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #249 am: Februar 27, 2011, 08:23:56 vorm. »
 :super: :lechz: :super:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #250 am: Februar 27, 2011, 17:53:32 nachm. »
Jap. Definitiv besser als mein Feilitzscher :super:

Offline Spessartin

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 513
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #251 am: Februar 28, 2011, 17:23:37 nachm. »
Hab gestern mal kurzfristig Bilder geschossen, für meine Homepage ...

Hämatit
Bessenbach
BB. ca. 50 mm

Hämatit
Bessenbach
BB. ca. 13 mm
Goldsuche im Spessart - der Weg ist das Ziel!

Labrador

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #252 am: März 01, 2011, 13:42:50 nachm. »
Anatas gefällt mir persönlich auch sehr gut. Hier mal eine kleine Auswahl von Stücken, die ich hier noch nicht gezeigt habe:

Zuerst eine blaue Dipyramide vom Steinbruch Oberschöna bei Freiberg im Erzgebirge (1 mm). Aufgrund des einspringenden Winkels vermute ich hier einen Zwilling.

Blaue, blockige Kristalle mit grünem Chamosit vom Steinbruch Oßling bei Kamenz in der Oberlausitz.

Mein seltenster Anatas: schwarzblaue Dipyramide neben Quarz xx auf einer sehr alten Stufe vom Frauenholz bei Wiesenbad im Erzgebirge. Von diesem vergessenen Vorkommen ist heute nichts mehr zu bekommen.

Labrador

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #253 am: März 01, 2011, 13:44:49 nachm. »
Winzige gelbe Tafel auf Quarz vom Steinbruch Remigiusberg bei Rammelsbach in der Pfalz.

Blaue Täfelchen auf Quarz vom Oderstollen bei St. Andreasberg im Harz.

Braune Dipyramiden bis über 2 mm von Köditz in Oberfranken.

Labrador

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #254 am: März 01, 2011, 13:47:44 nachm. »
Hübsche Cuprit-Kristalle als 2 mm großes Aggregat auf Baryt von der Grube Clara bei Oberwolfach im Schwarzwald.

Massiver Cuprit mit Malachit von Eisleben in Sachsen-Anhalt, eine sehr seltene Bildung, die hier nur in den oberen, sehr alten Bereichen des Kupferbergbaues vorkam. Mit Seliger-Etikett von 1916.

Und noch ein Klassiker aus Thüringen: Hausmannit als 3 mm breites Aggregat aus pseudooktaedrischen xx von der Grube Glücksstern am Gottlob bei Friedrichroda in Thüringen.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung