Autor Thema: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!  (Gelesen 397568 mal)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5843
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1515 am: Februar 19, 2014, 23:54:50 Nachmittag »
Hier noch eine kleine Ergänzung:

Das geschenkte Chelyabinsk Exemplar für das historische Museum in Tschebarkul

FOTO

Hier noch einmal bei der Übergabe:

FOTO

Das offizielle Video der fröhlich-volksnahen Einweihungsfeier des Denkmals am See von Tschebarkul
Die Übergabe des Meteoriten an die Museumsdirektorin Tatiana Zapevalova ist ab 4:06 Min. Laufzeit zu sehen.

VIDEO-LINK

Dieses Exemplar soll zur Vergabe an Museen und Institutionen zerteilt werden:

FOTO

Das 'Fenster' in Usenkovs 3,4 kg Masse

FOTO

Quelle
« Letzte Änderung: Februar 20, 2014, 00:21:41 Vormittag von karmaka »

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5843
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1516 am: Februar 22, 2014, 18:35:22 Nachmittag »
Aufnahmen der Chelyabinsk-Konferenz zum ersten Jahrestag des Falls:

VIDEO-LINK

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5843
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1517 am: Februar 25, 2014, 22:03:39 Nachmittag »
Eine Stimme findet Verbreitung:

Scientist says Russian meteorite stored incorrectly

LINK

Zitat
The fragment, weighing 540 kilograms, now sits on display at a regional museum in the city.

But Victor Grokhovsky, an assistant professor at the Urals Federal University, said a museum is not a suitable holding place for a meteorite.

“To prevent its deterioration, it should be placed under glass with a moisture-absorbing substance or varnished. Otherwise it will not stay long in its present form,” he said.

Zitat
Крупнейшему фрагменту метеорита "некомфортно" в музее Челябинска
[...]
Крупнейший фрагмент метеорита "Челябинск" в Челябинском краеведческом музее хранится неправильно, считает член комитета по метеоритам РАН, член международного метеоритного общества, доцент Уральского федерального университета (УрФУ) Виктор Гроховский.
[...]
"Метеориту в музейных условиях некомфортно. Чтобы предотвратить разрушение, нужно поместить к нему в витрину влагопоглощающее вещество или покрыть его лаком, иначе свой нынешний вид он сохранит ненадолго", — приводятся в сообщении УрФУ слова Гроховского.

LINK
« Letzte Änderung: Februar 25, 2014, 22:37:20 Nachmittag von karmaka »

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2876
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1518 am: Februar 26, 2014, 07:28:35 Vormittag »
Zitat
To prevent its deterioration, it should be placed under glass with a moisture-absorbing substance or varnished. Otherwise it will not stay long in its present form

Hatten wir uns nicht bereits vor Monaten in diesem Thread mit diesem Thema beschäftigt? :einaugeblinzel:

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5843
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1519 am: Februar 26, 2014, 20:36:43 Nachmittag »
Noch drei Fotos des 387g Chelyabinsk-Exemplars im Naturhistorischen Museum in Wien

FOTO

FOTO

LINK

FOTO

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5843
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1520 am: Februar 27, 2014, 07:54:14 Vormittag »
Wie gestern berichtet, hat Amateurfotograf Anatoly Kungurtsev angeblich per Zufall beim Fotografieren des Sonnenaufgangs
ein Foto des Boliden zu einem frühen Zeitpunkt des Eintritts in die dichteren Schichten der Atmosphäre gemacht.
Das Foto könnte, wenn es echt und nicht 'photoshopped' ist, weitere Aufschlüsse liefern.

LINK

LINK (Original)

LINK

LINK (Original)

LINK

LINK (Original)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5843
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1521 am: Februar 27, 2014, 19:13:57 Nachmittag »
Eine Stimme findet Verbreitung:

Scientist says Russian meteorite stored incorrectly

LINK

Der Widerspruch vom Abteilungsleiter Eduard Schajgorodski:

LINK

Zitat
"(Meteorite) is stored in fitted showcase, which is supported by a special moisture conditions, moreover, that this mode is supported in the indoor exposure," - said Shaygorodsky, recognizing that the showcase was originally intended for another object. Meteorite - part of the exhibition, which demonstrates stuffed in which "the highest requirements for humidity," he added.

With regard to treatment with alcohol, then it, according Shaygorodskogo meteorite "bathe nobody will," because it will affect the chemical composition. He added that the meteorite did not wash with water, it just swept squirrel brushes.

According to him, when the fragment was in the museum, he was placed in a sealed glass case is covered with condensation, and needed to be removed. Moisture will evaporate from the meteorite about June and July, according to museum workers, so now, until the process is ended, is irrelevant to talk about covering it with varnish.

"Then, perhaps, some conservation measures make sense, even in conditions of constant humidity, which are in the museum, it is also not very meaningful," - he says. To weigh fragment also advisable to wait until the moisture believes Shaygorodsky. While this operation did not produce museum, there is no corresponding right equipment, the spokesman said.

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5843
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1522 am: März 01, 2014, 16:52:02 Nachmittag »
Physiklehrer Viktor Iwanov (Виктор Иванов) aus dem 60-Seelen-Dörfchen Ikonnikovo (Иконниково) in der Oblast Kostroma kauft Chelyabinsk-Exemplar für die Schulsammlung.  :super:

FOTO

FOTO

LINK

Достал звезду. Сельский учитель добыл для школы осколок челябинского метеорита

LINK (Original)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5843
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1523 am: März 18, 2014, 00:17:28 Vormittag »
Ein weiteres großes Fragment soll angeblich im Tschebarkulsee gefunden worden sein. Der Durchmesser soll angeblich 2 Meter betragen. Das aktuell größte 570 kg Fragment soll an der Peripherie der in der Vergangenheit gemessenen magnetischen Hauptanomalie gefunden worden sein. Nun könnte man vielleicht tatsächlich eine noch größere Hauptmasse lokalisiert haben. Mal abwarten...

LINK

LINK

LINK

LINK

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4086
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1524 am: März 18, 2014, 00:56:21 Vormittag »
Nun könnte man vielleicht tatsächlich eine noch größere Hauptmasse lokalisiert haben. Mal abwarten...

Hallo Forum und Chelyabinsk Fans,

Ja, da stockte mir doch der Atem, als ich vorhin Ron Baalkes Mail las! Greg, Dir bestimmt auch! LL-Chondrite haben eine mittlere Dichte von 3.4-3.5 g/cm3. Von einer Länge von mindestens 2 Metern wird da gesprochen. Nehmen wir mal konservativ eine Länge von einem Meter an, so ergibt schon diese konservative Schätzung ein Gewicht von ca. 1500 kg!!!. Die Jilin Hauptmasse hatte die Maße 117 x 95 x 84 cm und brachte 1770 kg auf die Waage. Wir dürfen also davon ausgehen, daß diese zweite Masse ein Gewicht von mindestens 1 Tonne haben könnte … nach oben hin jedoch auch 2 - 4 Tonnen, je nach L x B x H. Es wird wieder spannend!

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Greg

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1412
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1525 am: März 18, 2014, 09:54:09 Vormittag »
Guten Morgen,

oh ja, das ist erstaunlich. Damit hätte ich nicht gerechnet. Wusste gar nicht, dass die noch weiter fleißig am Suchen sind.
Mal abwarten, ob es wirklich ein weiteres Meteoritenstück ist. Über 2 Meter Durchmesser und eine Tonne (oder sogar deutlich mehr) Masse wäre schon eine Hausnummer...

Bin gespannt, ob sie es schaffen, es als ganzes Stück zu bergen und zu erhalten.
Daumen drücken.  :super:

Greg  :hut:

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1923
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1526 am: März 18, 2014, 11:23:08 Vormittag »
Ich will die Begeisterung ja nicht dämpfen, aber so weit ich mich erinnern kann war die bisher gefundene Hautmasse schon eher an der Obergrenze dessen, was aufgrund der Flugdynamik zu erwarten war. Borovicka et al. haben beispielsweise für die Hauptmassebe ein Gewicht von 450 kg vorhergesagt, alle weitern Stück sollten bedeutend kleiner sein, die Schätzungen unseres Forumskollegen KarlW lagen (wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht) in einer ähnlichen Größenordnung.

Vielleicht kann KarlW kurz darauf eingehen, in wie fern eine postulierte Hauptmasse von 1, 2 oder gar 4 Tonnen mit der Flugdynamik vereinbar wäre.

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline KarlW

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 523
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1527 am: März 18, 2014, 12:12:35 Nachmittag »
Hallo Herbert,

ich teile Deine Skepsis.

Meine damals noch recht grobe Abschätzung gab etwas zwischen 200 und 800 kg. Da haben die Unsicherheiten der Bahnhöhe und -neigung eine Rolle gespielt. (Wobei ich da im Feld der inzwischen veröffentlichten und ordentlich streuenden Daten der Profis sehr zufriedenstellend lag). Ich hatte mich bei den leicht widersprüchlichen Auswertungen der akustischen und der optischen Daten mehr für letztere entschieden und bin bei ungefähr 300 kg gelandet. Inzwischen weiß ich, daß meine akustische Auswertung überraschend gut war, die mehr ans obere Ende des Massenintervalls zieht.

2 t wären schon recht viel. Die noch etwas gestrecktere Dunkelflugbahn würde wahrscheinlich noch ganz gut in die azimutale Unschärfe passen, zumal es da ohnehin einen leichten Knick bei der betreffenden Fragmentierung gab. Insbesondere gäbe es aber auch eine längere Leuchtspur. Ich werde in den nächsten Tagen mal die Rechnung aktualisieren und nachsehen, was mit den Beobachtungen gerade noch verträglich wäre. Auch meine Abschätzung der Aufprallgeschwindigkeit aus dem Video vom Seeufer muss ich wieder ausgraben.

Wer weiß, was die Jungs da messen. Vielleicht liegen ja noch ein paar Bruchstücke so verteilt, dass sie ein Objekt größerer Fläche vortäuschen.
Der Fremdenverkehrsdirektor hat hoffentlich nicht seine Hand im Spiel.

Wir werden sehen.

Grüße  :hut:
Karl

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5843
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1528 am: März 18, 2014, 18:50:23 Nachmittag »
Der Dozent der Abteilung für Theoretische Physik an der Staatlichen Universität Tscheljabinsk Sergei Samosdri
hat auch so seine Zweifel

LINK

LINK

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5843
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #1529 am: März 22, 2014, 10:03:28 Vormittag »
Heute wurden die Sucharbeiten fortgesetzt...

LINK

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung