Autor Thema: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!  (Gelesen 284304 mal)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5122
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #705 am: März 12, 2013, 17:52:50 nachm. »
Offensichtlich kann sich die Gemeinde die Bergungskosten nicht leisten.

Eventuell sollen die vermuteten Meteoritenbruchstücke noch ein Jahr im See verbleiben.   :crying:

LINK

Original

Offline Greg

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1393
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #706 am: März 12, 2013, 20:30:54 nachm. »
Tatata... und hier ist er, mein Chelyabinsk! Frisch, orientiert, mit "Window" zum reingucken und mit "lipping" was will der Sammler mehr  :lechz: :lechz:

Wow, traumhaftes Stück mit dicker, frischer Schmelzkruste und spannender Orientierung. :wow::wow::wow:

Es scheint sich beim Fall einmal komplett gedreht zu haben, da sich auf beiden Seiten eine Schmelzlippe gebildet hat.
Zuletzt war vermutlich die Seite mit dem weißen Punkt flugabgewandt. Auf dieser scheint auch ein größerer Teil der Kruste bräunlich verfärbt, was laut Literatur durch Abschluss von Sauerstoff im Vakuum der abgewandten Seite entstehen kann.

http://www.niger-meteorite-recon.de/de/Meteorite_fusion_crust_2.htm
siehe Punkt Farbe


Zitat
Offensichtlich kann sich die Gemeinde die Bergungskosten nicht leisten.
Eventuell sollen die vermuteten Meteoritenbruchstücke noch ein Jahr im See verbleiben.   crying

Oh, das wäre aber schade.
Wenn die wirklich den Namen Meteorit "Chebarkul" wollen, dann sollte man dort auch schon die Hauptmasse vorweisen können...

Greg  :prostbier:

Offline Contadino

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1183
    • was ich außer Meteoritensammeln sonst noch mache
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #707 am: März 12, 2013, 20:37:20 nachm. »
guten Abend, Kollegen,

ja, Speul, den hast Du bestimmt schon mal gesehen, und zwar auf Mirkos Foto, von ihm habe ich nämlich das Prachtstück :super:

Auch von dieser Stelle geht noch mal mein herzlicher Dank und meine Anerkennung an Mirko, der seine Kontakte hat nutzen können, um uns hier solch tolles Material anbieten zu können :hut: :kiss: :super:

Ciao, Heiner
Doe maar gewoon, dan doe je al gek genoeg

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 554
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #708 am: März 12, 2013, 20:44:10 nachm. »
Gut gewählt, Heiner. Sowas brauch ich auch noch. :super: Hat Mirko das auf seiner Homepage?

 :winke: Sigrid

Offline Contadino

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1183
    • was ich außer Meteoritensammeln sonst noch mache
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #709 am: März 12, 2013, 20:48:49 nachm. »
Ja, bei der quasi "historischen Dimension" dieses Falls, dachte ich mir: wenn schon, dann schon.... und hab zugeschlagen!
Länger warten wollte ich wg. des drohenden Exportverbotes auch nicht und die "Provenance" ist auch "impeccable" :super:

Ciao, Heiner
Doe maar gewoon, dan doe je al gek genoeg

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3713
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #710 am: März 12, 2013, 20:52:44 nachm. »
Nochmal zur Erinnerung: DISCOVERY CHANNEL

Erstsendung heute, Dienstag, den 12.03. 2013 um 21:50 Uhr (Dauer der Sendung: 44 Minuten)

Wiederholung: 14. März, 2013 um 23:25 Uhr

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1747
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #711 am: März 12, 2013, 23:08:24 nachm. »
Offensichtlich kann sich die Gemeinde die Bergungskosten nicht leisten.

Eventuell sollen die vermuteten Meteoritenbruchstücke noch ein Jahr im See verbleiben.   :crying:

LINK

Original

Na, dann kannst sie wegschmeißen - oder gleich unten lassen :prostbier:

Selig, wer sich beizeit ein fallfrisches Stück gesichert hat.

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3713
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #712 am: März 12, 2013, 23:21:11 nachm. »
Ja, bei der quasi "historischen Dimension" dieses Falls, dachte ich mir: wenn schon, dann schon.... und hab zugeschlagen! Länger warten wollte ich wg. des drohenden Exportverbotes auch nicht und die "Provenance" ist auch "impeccable" :super:

Hallo Sigrid, Heiner, Forum,

Genauso isses und deswegen kommt auch noch ein geschnittenes und poliertes Scheibchen (oder Endcut) und in meinem Fall natürlich auch noch ein DS in die Sammlung !!!

Bernd  :prostbier:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5122
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #713 am: März 14, 2013, 15:11:29 nachm. »
Heute wurden von E.M.Galimov auf einer Pressekonferenz des Vernadskij-Instituts Ergebnisse der Tscheljabinsk-Analyse präsentiert.

Aufnahmen der Pressekonferenz:

VIDEO-LINK

Der Name Chelyabinsk ( Челябинск ) wurde nun auch offiziell festgelegt und bekannt gegeben.

Angeblich gibt es keinen wissenschaftlichen Wettstreit zwischen dem Vernadskij-Institut und der Uralischen Föderalen Universität
bei der Analyse des Tscheljabinsk Meteoriten.

Quelle

Die Geschichte der Tscheljabinsk-Materie scheint komplex zu sein:

Quelle

Das ursprüngliche Gewicht des Meteors wird auf 10-18 tausend (manche Zeitungen schreiben Millionen) Tonnen mit einer Größe von 17-20 Meter geschätzt

Die Gesamtenergie der Explosion wird mit ca. 500 Kilotonnen angegeben.

Quelle

Man nimmt an, dass ca. 1000 Tonnen gefallen sein könnten.

Genauere Informationen zu den präsentierten Ergebnissen habe ich noch nicht gefunden.


Morgen, am 15.3.13.,  um 16:00 Uhr wird es auch eine Pressekonferenz der Uralischen Föderalen Universität zusammen mit Peter Jenniskens geben:

Quelle

Der russische Sender 1TV wird am 16.3. auch einen Dokumentarfilm zum Fall zeigen:

Чебаркульский метеорит. Месяц спустя

(Chebarkul meteorite. A month later), 60 Min.

Zitat
Ein Monat ist seit dem Fall des Meteoriten Chebarkulsky übergeben. Niemand wurde getötet, verwundet dolechivayutsya, beschädigten Gebäude in Ordnung sind, lege das Glas. Aber die Geschichte hat gerade erst begonnen.
Was wirklich über Chelyabinsk explodierte? Warum das Wrack eines Himmelskörpers vor schädlichen jede strategische Facility? Ist die Explosion des Meteoriten auf die Stadt eine Art Symbol des Kosmos?
Wissenschaftler, Schriftsteller und unabhängige Forscher betrachten Chebarkulsky Unfall aus verschiedenen Blickwinkeln. Viele kommen zu dem Schluss, dass der Fall des Meteoriten nicht ein zufälliges Ereignis, und Ordnungsmäßigkeit. Was ist das Ausmaß unserer Zivilisation in den kosmischen Prozessen? Ist es möglich, diese Prozesse zu managen? Und wie nah an der Wahrheit war der Abt eines der Tempel von Chelyabinsk, genannt Chelyabinsk "der selige Stadt"?

Produktion:
Producer: Daniel Sharapov Oleg Volnov
Geschrieben von: Andrew Sysoev
Regie: Ilya Petrov
« Letzte Änderung: März 14, 2013, 16:03:12 nachm. von karmaka »

Offline Greg

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1393
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #714 am: März 14, 2013, 15:51:38 nachm. »
Hallo,

ich verliere langsam den Überblick und finde Seiten, Infos etc. nicht wieder... :dizzy:

Hat jemand die Angabe, über wieviele Kilometer sich die sichtbare Staubwolke ungefähr erstreckt hat?

Danke.
Greg  :hut:

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5122
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #715 am: März 14, 2013, 16:11:49 nachm. »
Hat jemand die Angabe, über wieviele Kilometer sich die sichtbare Staubwolke ungefähr erstreckt hat?

Anfänglich wurde von Geens eine Länge der Rauchspur von ca. 240 km berechnet. Ich weiß nicht, ob die Schätzung heute noch aktuell ist.

Quelle: http://ogleearth.com/

Am 7.3.13 schreiben Zuluaga, Ferrín und Geens in

The orbit of the Chelyabinsk event impactor as reconstructed  
from amateur and public footage
noch dies:

Zitat
The base of the triangulation covers a longitudinal distance of around 170 km, which is of the same order of magnitude as the length of the
impactor trajectory.
« Letzte Änderung: März 14, 2013, 16:28:44 nachm. von karmaka »

Offline Gibeon2010

  • Technischer Supporter
  • Direktor
  • *
  • Beiträge: 906
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #716 am: März 14, 2013, 17:23:13 nachm. »
Fire in the Sky - Der Meteorit von Tscheljabinsk (2013)
War etwas enttäuscht. Hauptsächlich Allgemeines, wenig zum aktuellen Fall und mehrere physkalische Ungenauigkeiten.  :traurig:
Viele Grüße
Jens


Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1840
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #718 am: März 14, 2013, 18:56:24 nachm. »
'Smart Phone' kills the 'Scale Cube' Star .....  :nixweiss:

Ich dachte, E.T will "nach Hause telefonieren"...  :auslachl:

Grüße,
  Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5122
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #719 am: März 14, 2013, 19:26:20 nachm. »
Die Vernadskij-Pressekonferenz, leider ohne englische Untertitel

VIDEO-LINK

Zitat
Russian Meteorite Committee press-conference took place at V.I. Vernadsky Institute on March 14, 2013 in Moscow. A Meteorite Committee Chairman, Vernadsky Institute director, academician Eric M. Galimov and his colleagues presented the results of a study of Chelyabinsk meteorite.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung