Autor Thema: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!  (Gelesen 399923 mal)

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1786
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #780 am: März 18, 2013, 18:47:00 Nachmittag »
Herzlichen Dank!  :hut:

Ich finde das Stück auch außergewöhnlich. Nicht nur wegen seiner Größe, sondern auch und in erster Linie wegen der zahlreichen interessanten Merkmale, die das Stück aufweist.

Aber es kommen (nach der Schneeschmelze im Mai) sicher noch viele, viele, viele interessante Stücke nach, auf die zu sehen ich mich hier schon freue!

Grüße, D.U.  :prostbier:

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5856
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #781 am: März 18, 2013, 19:02:42 Nachmittag »
Die verwendete PowerPoint-Präsentation der Pressekonferenz des Wernadski Instituts zum Tscheljabinsk-Fall am 14.3.13 in Moskau
(siehe Beitrag # 719) ist nun in Teilen zur genaueren Betrachtung als Download verfügbar.

PPT-Download

VIDEO-LINK der Pressekonferenz

 :hut:

Martin

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1786
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #782 am: März 18, 2013, 19:32:39 Nachmittag »
Inzwischen gibt es auf "meteorite-recon.com" einen ausführlichen Bericht zum Fall von Tscheljabinsk.

Mein Stück ist auch darin abgebildet sowie ein unglaubliches 277-Gramm-Individual! :smile:

http://www.meteorite-recon.com/en/Meteorite_Chelyabinsk_Cherbakul_1.html

Grüße, D.U.

P.S: Noch ein Druckfehler ist mir aufgefallen: In der URL sowie im Text heißt es "Cherbakul" statt "Chebarkul" - aber eigentlich ist dies nicht der Rede wert...

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3013
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #783 am: März 18, 2013, 19:39:53 Nachmittag »
Ich sage da einfach mal: RESPEKT!

Für meinen Teil habe ich mich zu einem viel kleinerem Belegstück entschieden (~5 g) welches die Tage kommen sollte - und dann hoffe ich nach der Schneeschmelze noch auf eine Vollscheibe ;-)

Aber - was man hat, hat man ^^

genau so habe ich das für mich auch entschieden
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1976
  • Mögen sie von oben kommen
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #784 am: März 18, 2013, 19:43:36 Nachmittag »
@ D.U.

Glückwunsch  :hut:
Ohne Neid.
Vielleicht doch ein bischen  :smile:

 :winke: Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline Rob L

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 301
    • AsteroidChippings
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #785 am: März 18, 2013, 19:48:37 Nachmittag »
Inzwischen gibt es auf "meteorite-recon.com" einen ausführlichen Bericht zum Fall von Tscheljabinsk.

Mein Stück ist auch darin abgebildet sowie ein unglaubliches 277-Gramm-Individual! :smile:

http://www.meteorite-recon.com/en/Meteorite_Chelyabinsk_Cherbakul_1.html

Grüße, D.U.

Wow!!!  :wow: Mit Fundbericht und „in situ" Foto.
Sehr besonders!!!

Gratuliere, D.U. und Haschr!

Rob  :prostbier:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #786 am: März 18, 2013, 20:15:52 Nachmittag »
http://www.meteorite-recon.com/en/Meteorite_Chelyabinsk_Cherbakul_1.html

Die beste Zusammenfassung der bisherigen Erkenntnisse, die ich bisher gelesen
habe, und zudem gute Erläuterungen im Detail (z. B. zum Thema Schmelzkruste).

Danke, Haschr - well done, as usual - kudos!  :hut:
Seit Jahren eine inspirierende Quelle. Auch jetzt.

Alex

(..der sich ein 9-g-Stück geleistet hat, noch auf dem Weg zu mir, sich sicher noch
einen DS leisten wird, und schon überlegt, welche sinnvollen Möglichkeiten es gibt,
dann auch an ein veritables Scheibchen zu kommen. Letzteres hat mindestens Zeit
bis zur Schneeschmelze und den dann zu erwartenden Funden auch grösserer Stücke
im westlicheren Teil der Streuellipse)
« Letzte Änderung: März 18, 2013, 20:39:13 Nachmittag von gsac »

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1559
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #787 am: März 18, 2013, 20:20:54 Nachmittag »
Three Thumbs up,  haschr  :super: :super: :super:
Dsds

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1786
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #788 am: März 18, 2013, 20:54:10 Nachmittag »
Inzwischen gibt es auf "meteorite-recon.com" einen ausführlichen Bericht zum Fall von Tscheljabinsk.

Mein Stück ist auch darin abgebildet sowie ein unglaubliches 277-Gramm-Individual! :smile:

http://www.meteorite-recon.com/en/Meteorite_Chelyabinsk_Cherbakul_1.html

Grüße, D.U.

Wow!!!  :wow: Mit Fundbericht und „in situ" Foto.
Sehr besonders!!!

Gratuliere, D.U. und Haschr!

Rob  :prostbier:

Danke, meine Gratulation gilt dem Autor Haschr für den großartigen Bericht!  :super:

Besonders beeindruckend finde ich diese eigentümlichen Eiskerne, auf denen die Individuals aufliegen. Nach Auffassung des Autors scheinen sie erst Tage später aufgrund von Rekristallisationsprozessen entstanden zu sein. Handelt es sich hierbei möglicherweise um eine Folge der Kompaktifizierung?

Grüße, D.U.

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5856
    • karmaka
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #789 am: März 18, 2013, 21:17:44 Nachmittag »
Und bereits jetzt als Chelyabinsk im MetBull

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?code=57165

Zitat
Chelyabinsk        54°49’N, 61°07’E (approximate centroid)

Chelyabinskaya oblast’, Russia

Fell: 15 Feb 2013; 3:22 UT

Classification: Ordinary chondrite (LL5)

History: At 9:22 a.m. (local time) on February 15, 2013, a bright fireball was seen by numerous residents in parts of the Kurgan, Tyumen, Ekaterinburg and Chelyabinsk districts. Images of the fireball were captured by many video cameras, especially in Chelyabinsk. Residents of the Chelyabinsk district heard the sound of a large explosion. The impact wave destroyed many windows in Chelyabinsk and surrounding cities. Many people were wounded by glass fragments. A part of the roof and a wall of a zinc plant and a stadium in Chelyabinsk were also damaged. Numerous (thousands) stones fell as a shower around Pervomaiskoe, Deputatsky and Yemanzhelinka villages ~40 km S of Chelyabinsk. The meteorite pieces were recovered and collected out of snow by local people immediately after the explosion. The snow cover was about 0.7 m deep. The falling stones formed holes surrounded by firn snow. Largest stones reached the frozen soil. A stone may have broken the ice of Chebarkul Lake, located 70 km W of Chelyabinsk. Small meteorite fragments were found around the 8 m hole in the ice but divers did not find any stones on the lake bottom.

Physical characteristics: The meteorite stones and fragments are from <1 g to 1.8 kg in weight and from a few mm to 10 cm (mainly 3-6 cm) in size. The total mass collected by local people is certainly >100 kg and perhaps > 500 kg. Fusion crusted stones are common. The fusion crust is black or brown and fresh. Broken fragments are rare. The interior of the stones is fresh but in some pieces there is evidence for weak oxidation of metal grains.

Petrography: (D.D. Badyukov and M.A. Nazarov, Vernad). The majority (2/3) of the stones are composed of a light-colored lithology with a typical chondritic texture. Chondrules (~63%) are readily delineated and set within a fragmental matrix. The mean chondrule diameter is 0.93 mm. The chondrule glass is devitrified. The main phases are olivine and orthopyroxene. Olivine shows mosaicism and planar fractures. Rare grains of augite and clinobronzite are present. Small and rare feldspar grains show undulutory extinction, planar deformation features, and are partly isotropic. Troilite (4 vol.%) and FeNi metal (1.3 vol.%) occur as irregularly shaped grains. Accessory minerals are chromite, ilmenite, and Cl-apatite. A significant portion (1/3) of the stones consist of a dark, fine-grained impact melt containing mineral and chondrule fragments. Feldspar is well developed and practically isotropic. No high-pressure phases were found in the impact melt. There are black-colored thin shock veins in both light and dark lithologies.

Geochemistry: (M.A. Nazarov, N.N. Kononkova, and I.V. Kubrakova, Vernad). Mineral chemistry: Olivine Fa 27.9±0.35, N=22; orthopyroxene Fs22.8±0.8Wo1.30±0.26, N=17; feldspar Ab86; chromite Fe/Fe+Mg=0.90, Cr/Cr+Al=0.85 (at.%). Major element composition of the light lithology (XRF, ICP-AS, wt%): Si=18.3, Ti=0.053, Al=1.12, Cr=0.40, Fe=19.8, Mn=0.26, Ca=1.43, Na=0.74, K=0.11, P=0.10, Ni=1.06, Co=0.046, S=1.7. Atomic ratios of Zn/Mn × 100=1.3, Al/Mn=8.8. The impact melt lithology has almost the same composition but it is distinctly higher in Ni, Zn, Cu, Mo, Cd, W, Re, Pb, Bi (ICP-MS).

Classification: Ordinary chondrite (LL5), shock stage S4, weathering W0.

Specimens: About 400 stones weighing 3.5 kg in total and a few thin sections are in Vernad.

Das ging ja schnell. Sutter's Mill war allerdings noch schneller, denn es dauerte nur 30 Tage vom Fall (22.April) bis zum Eintrag in der Datenbank (22. Mai).
« Letzte Änderung: März 18, 2013, 21:55:49 Nachmittag von karmaka »

Offline Haschr Aswad

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
    • Meteorite Recon
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #790 am: März 18, 2013, 22:01:20 Nachmittag »
Besten Dank für Lob und Korrekturen.

Die neue url heisst nun http://www.meteorite-recon.com/en/Meteorite_Chelyabinsk_1.html

Die plausible Eiskerntheorie stammt wie zitiert aus diesem Forum hier und zwar von unserem Forumskollegen pallasit. Viele der Medienquellen wurden vom Kollegen karmaka zusammengetragen, beiden gilt mein Dank.

Die Seite wird sicher noch wachsen, zunächst wird aber die deutsche Übersetzung folgen ...


Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1949
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #791 am: März 18, 2013, 22:15:12 Nachmittag »
Besonders interessant finde ich dieses Stück:

http://www.meteorite-recon.com/img_inventar/Chelyabinsk_IMB_597

Fast vollständig geschmolzen....mit Poren und Riss-Strukturen!  :wow:

Grüsse  :hut:
Achim

« Letzte Änderung: März 18, 2013, 22:40:53 Nachmittag von Hungriger Wolf »

MilliesBilly

  • Gast
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #792 am: März 18, 2013, 23:02:50 Nachmittag »
Großartiger Bericht von Haschr al-Aswad, der es verstanden hat, sich blitzartig und bildmächtig von Sand auf Schnee umzujustieren : - )  Hätte nicht gedacht, dass es möglich ist, dieses Riesenereignis so relativ kompakt und nichts desto weniger lebendig heraufzubeschwören. Spannend ist es sowieso auch noch.

Bin jedenfalls sehr gespannt auf das Fortschreiben und -fotografieren dieser atemberaubenden Ural-Saga.


Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1976
  • Mögen sie von oben kommen
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #793 am: März 19, 2013, 11:55:56 Vormittag »
Hallo zusammen,

gestern noch Angst und Schrecken verbreitet, und heute schon liegt er ganz friedlich und ruhig in meiner Sammlung  :smile:

2,208g und herrlich bekrustet ...

 :hut: Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Online Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4092
Re: METEOR, 15.2.13, ~9.22 Ortszeit, Tscheljabinsk, Tjumen, Swerdlowsk, Russland !!!
« Antwort #794 am: März 19, 2013, 13:25:17 Nachmittag »
2,208g und herrlich bekrustet ...

Dem ist nichts hinzuzufügen, ausser:  :super: :super: :super:

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung