Autor Thema: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke  (Gelesen 102696 mal)

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3613
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #255 am: Oktober 14, 2015, 16:40:58 nachm. »
Hallo Freunde der Vltavíny,

Hier ein Sammlungszuwachs - alle 4 Moldavite kommen von der Lokalität Brusná!

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3613
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #256 am: Oktober 16, 2015, 19:46:04 nachm. »
Nahaufnahme des 9.5 gr Brusná (Beleuchtung  von hinten).

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Kraussi

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 227
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #257 am: Oktober 18, 2015, 21:47:09 nachm. »
Hallo Bernd und Forum,

die Stücke aus Brusná sind auch bekannt für ihre samtig-weiße Oberfläche, anbei einer davon im Vergleich zu einem "Standard-Moldavit" aus Chlum.

VG
Kraussi

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3613
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #258 am: Oktober 18, 2015, 21:54:09 nachm. »
Interessant, Kraussi, ... und was ist das, diese samtig-weiße Oberfläche? Aus was besteht sie?

Bernd  :winke:

(curious minds wanna know ;-)
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Kraussi

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 227
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #259 am: Oktober 18, 2015, 23:35:08 nachm. »
Hallo Bernd,

es handelt sich dabei um zersetztes Moldavitmaterial, was als feines Pulver vorliegt. Aber der genaue Prozess dahinter und warum dieser Vorgang nur bei bestimmten Lokalitäten auftritt, ist mir nicht bekannt.

VG
Kraussi

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3613
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #260 am: Oktober 20, 2015, 23:47:47 nachm. »
... es handelt sich dabei um zersetztes Moldavitmaterial, was als feines Pulver vorliegt

Danke, Kraussi, für diese Info! Wie ist dieses Pulver beschaffen? Bröselt es ab, lässt es sich abreiben oder ist es "verhärtet" und haftet also fest an der restlichen Moldavitmasse? Ist das chemisch nach wie vor SiO2?

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline KarlW

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 465
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #261 am: Oktober 21, 2015, 08:54:30 vorm. »
Hallo Bernd,

könnte das Montmorillonit sein? Du erinnerst Dich an die weißen Flädle in Unterwilflingen.

Grüße   :winke:
Karl 

Offline Moldavitarier

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 191
  • Deutscher Moldavit
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #262 am: Oktober 21, 2015, 10:31:13 vorm. »
Weißes feines Pulver ist hier etwas ungünstig als Beschreibung abgegeben. Es handelt sich um oberflächliche Glaskorrosion (vielleicht vergleichbar mit Gläsern in der Spülmaschine). Der Prozess ist abhängig vom pH-Wert, der Wassermenge und der Temperatur der Umgebung. Mit Montmorillonit hat das meiner Meinung nach nichts zu tun.

Offline Moldavitarier

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 191
  • Deutscher Moldavit
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #263 am: Oktober 21, 2015, 10:50:25 vorm. »
Mh. Also vielleicht ist dad mit dem Montmorillonit doch gar nicht so daneben. Könnte theoretisch als Verwitterungsprodukt entstehen, zumal diese Moldavite eh in tonigen Sedimenten zu finden sind. Ich denke aber es handelt sich um zerstörte Glasmatrix, die aufgrund keiner bzw. Geringer Wasserzirkultion nicht abtransportiert wurde (anders isz das bei Moldaviten aus Chlum, Besednice usw.). Ggf. spielt. Frost- (durch die Eiszeit) oder Salzsprengung eine Rolle. Das Thema bietet genug Stoff für eine Diplomarbeit und wird sichet hier im Forum nicht abschließend geklärt werden können

Offline KarlW

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 465
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #264 am: Oktober 21, 2015, 12:01:00 nachm. »
Also vielleicht ist dad mit dem Montmorillonit doch gar nicht so daneben.

Dankeschön.
Karl

Offline Kraussi

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 227
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #265 am: Oktober 21, 2015, 23:14:03 nachm. »
Hallo Bernd, Micha und Karl,

loses Material ist mit Sicherheit zuvor bereits abgefallen... Bei Berührung löst sich das Material teilweise und bleibt als feines Pulver auf Finger und Hand zurück. Wie fest das Material wirklich anhaftet, wollte ich bisher nicht testen, um die Oberfläche zu erhalten.

Wie gesagt, ich weiß nicht, ob es sich um Glas oder ein anderes Zerfallsprodukt handelt. Ich werde versuchen, das Material unter einem Mikroskop zu untersuchen.

Anbei noch zwei Bildausschnitte...

VG
Kraussi

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3613
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #266 am: Oktober 30, 2015, 18:30:15 nachm. »
Hallo und guten Abend Zusammen,

Lässt ET hier grüßen mit geheimnisvollen Botschaften aus dem All?  :einaugeblinzel:

Hier eine Nahaufnahme bei 8-fach von meinem 9.5 gr Brusná (siehe Antworten #255 und #256 oben auf dieser Seite).

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3613
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #267 am: November 17, 2015, 17:01:55 nachm. »
Hallo Karl, Michael, Kraussi, und Forum,

Habe eben meinen gerade erworbenen "weißlichen" Brusná (15.42 gr) unter dem Mikroskop gehabt und bei 8x, 16x, 32x und 56x betrachtet. Montmorillonit wird so beschrieben: "Kristalle nur unter dem Mikroskop zu erkennen; meist mikrokristalline, erdige, pulvrige, schuppige, weiße oder graue Massen". Dies ist bei meinem Brusná nicht der Fall. Bei starker Vergrößerung entpuppt sich der weißliche Überzug als farblose, durchsichtige, klare Kriställchen. Ich nehme daher an, dass es sich nicht um Montmorillonit handelt. Da diese Kriställchen glasklar und durchsichtig (aber ohne Grünton) sind, könnte es sich nach wie vor um SiO2 handeln. Ob dieser fehlende Grünton etwas zu tun hat mit einem (chemisch? / physikalisch?) veränderten Verhältnis von Fe3+ / Fe2+:gruebel:

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Kraussi

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 227
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #268 am: November 17, 2015, 17:36:19 nachm. »
Hallo Bernd,

vielen Dank für die bildhafte Beschreibung!

Kann es nicht auch sein, dass die Kristalle einfach zu klein sind, als dass man die Farbe sehen kann? Fensterglas wirkt ja frontal auch farblos, von der Seite betrachtet erkennt man hingegen den grün/blau-Ton. Vielleicht kannst Du etwas grünes Flaschenglas mörsern und dann unter dem Mikroskop betrachten?

VG
Kraussi 

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3613
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #269 am: November 17, 2015, 18:51:15 nachm. »
Kann es nicht auch sein, dass die Kristalle einfach zu klein sind, als dass man die Farbe sehen kann?

Das kann sehr wohl sein, Kraussi, zu klein und zu dünn!

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung